Causa Lopatka: Sippenhaftung und Patriotismusbekämpfung

http://www.nachrichten.at/nachrichten/chronik/Lopatka-Sohn-war-bei-Identitaeren-Demo;art58,1403372   (2.6.)

Martin Sellner: https://www.youtube.com/watch?v=S8tX6n0TEY4   Vlog19 – IB-Verbot und Sippenhaft   (2.6.   12 min):

… Geht um die Causa Lopatka. Ich möchte hier auch nochmal schriftlich festhalten, dass ich Lukas Lopatka nicht persönlich kenne und nicht wusste, dass er bei der Demo mitmachte.
Aber ich finde ihn spitze!

http://iboesterreich.at/?p=996   Klarstellung: Lopatka   (2.6.):

Mit Unverständnis reagiert die Identitäre Bewegung Österreich über die Aussagen zur Teilnahme des Sohnes von Reinhold Lopatka an der Demonstration für Europa in Wien. Wir betonen vorweg, dass unsere Demonstration vollkommen friedlich war und es von Seiten der Polizei keinerlei Beanstandungen gab. Was es an einer vollkommen friedlichen Demonstration für die eigene Heimat also auszusetzen gibt, bleibt uns verborgen. Denn was könnte legitimer sein?

Die Aussagen zeigen uns vielmehr, dass etwas nicht stimmt in diesem Land. Denn es ist keineswegs normal, dass sich Patrioten unentwegt für ihre Heimatliebe rechtfertigen müssen, obwohl sie sich überhaupt nichts zu Schulden kommen haben lassen. Denn wir haben kein einziges Gesetz gebrochen, wir distanzieren uns aktiv von jeglichem Extremismus und zeigen vollkommene Transparenz – aber das scheint vergessen zu werden, wenn Linksextremisten gegen heimatliebende Menschen hetzen.

Die Aussagen von Reinhold Lopatka zeigen, dass er überhaupt keine Ahnung davon hat, was wir tun und wollen und sich nur auf die diffamierenden Informationen eben jener Linksextremisten stützt. Ein ehrliches Informieren wäre jedoch angebracht, bevor man sich zu negativen Urteilen drängen lässt. Dass entgegen der Stellungnahme des B-VT, wonach von der Identitären Bewegung keinerlei Gefahr ausgehe und sie auch gegen keine Gesetze verstoße, sogar Verbote in Erwägung gezogen werden, unterstreicht dies nur. Darum laden wir Reinhold Lopatka hiermit offiziell zu einem Informationsabend nach Termin und Ort seiner Wahl ein. Und wir sind uns sicher, dass er seine Aussagen dann zurücknehmen würde.

Was seinen Sohn angeht, werden wir keine Stellungnahme abgeben. Es ist nämlich eine Unverschämtheit, wie ein Jugendlicher, der nicht im öffentlichen Interesse steht, politisch ausgeschlachtet wird. Auf dieses beschämende Niveau werden wir uns nicht herablassen. Haben Söhne von Politikern denn kein Recht auf die verfassungsmäßig geschützte Meinungs- und Demonstrationsfreiheit? Und warum wurde die Teilnahme von Grünen Politikern an einer Gegendemonstration, bei der 37 Festnahmen erfolgen mussten und Polizisten ernstlich angegriffen wurden, nicht in gleicher Weise aufgegriffen, obgleich dies eine wirkliche Berechtigung hätte?

Wir werden uns jedenfalls nicht unterkriegen lassen und weitermachen, bis auch der Letzte kapiert: HEIMATLIEBE IST KEIN VERBRECHEN!

************************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Patriotismus abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.