ÖVP-“Familienministerin“: Homos ins Schulbuch!

http://www.unzensuriert.at/content/0015647-VP-Ministerin-Karmasin-will-Homosexuelle-Schulb-chern-abbilden   (25.6.):

Ein weiteres Kapitel in der Homo-Propaganda schlägt nun ÖVP-Familienministerin Sophie Karmasin auf. In einem Interview mit der Tageszeitung Österreich wurde sie auf die Forderung von Grün-Politikerin Ulrike Lunacek angesprochen, Homosexuelle in Schulbüchern abzubildenKarmasin spricht sich dafür aus. Die Ministerin wörtlich: „Ich würde das unterstützen. Je breiter und offener ein Familienbild Kindern dargestellt wird, desto weniger Vorurteile bauen sich auf.“

Die gesellschaftspolitische linkslinke Ideologiekeule habe in der Schule und in Schulbüchern nichts verloren, betont hingegen FPÖ-Familiensprecherin Anneliese Kitzmüller. Homosexuelle in Schulbüchern abzubilden kommt für sie nicht in Frage. Kitzmüller: „Eine Familie besteht aus Vater, Mutter und Kindern. Dass SPÖ und Grüne seit Jahren daran arbeiten,die traditionelle Familie zu zerstören, ist man ja schon gewöhnt. Jetzt lässt sich aber auch die angebliche Familienpartei ÖVP immer mehr vor den linksliberalen Karren spannen.“

Familienministerin Karmasin spricht sich seit längerem auch für die Verpartnerung am Standesamt und den gemeinsamen Familiennamen für Homosexuelle aus sowie einen Anspruch auf Karenz für homosexuelle Paare, wenn sie ein Pflegekind betreuen.

Allein die Tatsache, dass Homosexuelle Pflegekinder betreuen könnten, ist für Kitzmüller ein „Skandal der Sonderklasse“. „Kinder sollen nicht dazu animiert werden, zu lernen, dass eine Partnerschaft nur zwischen gleichgeschlechtlichen Paaren funktionieren kann.“

… Die ÖVP jedenfalls tanzt nach der Pfeife der Homo-Lobby und ist nicht mehr weit weg von den Forderungen ihres Koalitionspartners SPÖ, die da wären: Ehe für Homosexuelle, volles Adoptionsrecht, künstliche Befruchtung für lesbische Paare und alleinstehende Frauen etc.

**************************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Anthropologischer Umsturz abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu ÖVP-“Familienministerin“: Homos ins Schulbuch!

  1. heureka47 schreibt:

    Homosexualität bei pathologisch Unreifen (Kollektive Zivilisations-Neurose, KZN) ist ein Symptom. Wenn man DAS in Schulbücher aufnehmen wollte, müßte man das konsequenterweise auch mit tausenden anderer / weiterer Symptome tun – aber vor allem müßten alle auch über die KZN aufgeklärt werden, die immerhin, wenn sie nicht geheilt wird (was möglich ist), eine „Krankheit zum Untergang / Aussterben“ ist!

    Herzlichen Gruß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.