Preis der Stiftung „Ja zum Leben“ an Hartmut Steeb

http://www.kath.net/news/46669   ‚Warum liegen wir Regierenden und Medien nicht mehr in den Ohren?‘   (9.7.):

Hartmut Steeb erhält Lebensschützerpreis und fordert die evangelischen Kirchen auf, aus dem staatlichen Beratungssystem auszusteigen, wie es die katholische Kirche vorgemacht habe – Dankesrede von Steeb in voller Länge

Die Stiftung vergab ihren mit 10.000 Euro dotierten Preis an den Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz, Hartmut Steeb (Stuttgart). Die Vorsitzende der Stiftung, Johanna Gräfin von Westphalen (Meschede), würdigte sein „herausragendes Engagement für den Schutz des Lebens in allen Phasen“. Steeb sei es zu verdanken, dass aus einer losen Arbeitsgemeinschaft ein schlagkräftiger „Bundesverband Lebensrecht“ geworden sei. Am jährlichen „Marsch für das Leben“ in Berlin, den der Verband organisiert, beteiligten sich 2013 mehr als 4500 Christen. Steeb war dort 13 Jahre lang Vorstandsmitglied. Seit 1995 ist er Vorsitzender des Treffens Christlicher Lebensrecht-Gruppen [TCLG], in dem … Initiativgruppen aus evangelischen Landes- und Freikirchen, pietistischen Gemeinschaften und der katholischen Kirche zusammenarbeiten. An diese Dachorganisation, die nur über geringe Finanzmittel verfüge, werde er das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro weitergeben, kündigte Steeb an.

Zehn-Punkte-Programm gegen Abtreibungen

In seiner Dankesrede stellte er ein Zehn-Punkte-Programm für den Lebensschutz vor. Danach sollen Abtreibungen nur aus rein medizinischen Gründen straffrei bleiben. Das wahre Ausmaß der Abtreibungsmentalität müsse aufgedeckt werden, so Steeb. Offensichtlich störe es niemanden, dass mehr Abtreibungen staatlich abgerechnet als beim Statistischen Bundesamt gemeldet würden. Die evangelischen Kirchen forderte Steeb auf, aus dem staatlichen Beratungssystem auszusteigen, wie es die katholische Kirche vorgemacht habe. Die Vorschrift, sich vor einer straffreien Abtreibung beraten zu lassen, habe nicht zu einem besseren Lebensschutz geführt, sondern wesentlich zum Verlust des Rechtsbewusstseins beigetragen.

Zur wortgetreuen Dankesrede: http://www.kath.net/news/46669

*************************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Lebensschutz abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.