Leitbild Staat, Feindbild Familie: Defamiliarisierung durch Institutionenkindheit

Stefan Fuchs: http://www.i-daf.org/aktuelles/aktuelles-einzelansicht/archiv/2014/07/07/artikel/leitbild-staat-feindbild-familie-wie-eine-regierungsnahe-stiftung-die-verantwortete-elternschaft.html … überwinden will

Haben die Normalbürger ein falsches Bild von Kindern? Diesen Eindruck erweckt die Studie einer parteinahen Stiftung zu Familienleitbildern, die nach Auffassung der Autoren gründlich modernisiert werden müssen. Emanzipieren müssten sie sich besonders vom Leitbild der „guten Mutter“, die sich eigenhändig um ihr Kind kümmert, ihm dafür viel Zeit und Aufmerksamkeit schenkt. Sie bezweifeln, dass eine solche elterliche Förderung „der späteren Entwicklung des Kindes tatsächlich zuträglich“ ist. Denn Kinder seien „vielfach robuster und selbständiger, als die gängigen Leitbilder dies unterstellten, die in der „Idee“ von der „Verletzlichkeit und Schutzbedürf­tigkeit der Kinder“ befangen seien …

Solche Forderungen nach einem Wandel der „Leitbilder“ von Kindheit und Familie sind nicht neu: Schon um die Jahrtausendwende wandte sich die OECD in ihren Berichten zur Kinderbetreuung gegen einen vermeintlich antiquierten „Maternalismus“: Dessen Sichtweise auf Kleinkinder als „schutzbedürftige Wesen“ verkenne ihre Fähigkeit, sich „Beziehungen und ein Netzwerk zur eigenen Unterstützung“ zu schaffen. Kinder seien von klein auf nicht als „intellektuell oder sozial unvollständig zu betrachten“, sondern als Individuen, die ihre Interessen selber wahrnehmen könnten …

… Für das autonome Kind gibt es prominente Vorbilder in Film und Literatur – von Pippi Langstrumpf bis zu Kevin, der bekanntlich sogar in der Großstadt New York ganz gut alleine zurechtkommt. Fiktion und Realität sind aber zweierlei. In den populären Filmen geht es um die anarchische Freiheit von Kindern, die die Welt der Erwachsenen auf den Kopf stellen … Das neue „Leitbild“ der Kindheit ist weniger romantisch, im Fachjargon heißt es „Institutionenkindheit“: Von klein auf sollen Kinder in Krippen, Ganztagskindergärten und -schulen aufwachsen

****************************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Kampf gegen Ehe und Familie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Leitbild Staat, Feindbild Familie: Defamiliarisierung durch Institutionenkindheit

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Bischof Damian warnt die deutschen Christen vor einer Verfolgung im eignen Land durch den Islam
    https://www.youtube.com/watch?v=lh3WZvWGDtI&feature=youtu.be&hd=1, Glück, Auf, meine Heimat

  2. Elisabeth schreibt:

    Merkel ist zurück aus dem Sommerloch, Rekord-Einwanderungsland Deutschland zahlt wieder wie gewohnt die Welt und die Schikane gegen Familie und Mütterleistung kommt erneut in Fahrt
    (siehe auch hier http://anita-wedell.com/index.php/offener-brief/anleitung-zur-kaltherzigkeit/)

    • Carolus schreibt:

      Vielen Dank für den für mich hoch interessanten Link! Wedell scheint auch sehr geprägt durch Alice Miller zu sein.

      Zu Haarer: Offenbar wiederholt sich die Geschichte. Damals überließ man es den Müttern, ihren Kleinkindern die Beziehungsfähigkeit auszutreiben, heute geschieht das noch totalitärer durch zunehmenden Krippenzwang.

  3. Elisabeth schreibt:

    von der Leyens favorisierte Privat-Alternative.
    Ziehen da immer noch die Strafmythen? (Frauen auszubeuten und klein zu halten?)
    http://www.abendblatt.de/region/pinneberg/article131279991/Aufstand-einer-Tagesmutter-aus-Moorrege.html

    war doch klar, dass alles nur auf BESCHISS basiert!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.