Der russische Hilfskonvoi, Kiew und die Journaille

http://propagandaschau.wordpress.com/2014/08/22/chronik-skandalisierung-hilfskonvoi/   Chronik der Lügen und Skandalisierung eines Hilfskonvois für die Ostukraine:

Seit Monaten hetzt die westliche Medienlandschaft mit Lügen, Unterstellungen und Desinformation gegen die Menschen in der Ostukraine, die sich nicht mit einem antidemokratischen Putsch gegen eine gewählte Regierung abfinden wollen. Die mehr oder weniger diskret gleichgeschaltete Presse hetzt auch politisch motiviert mit Lügen, Unterstellungen und Desinformation gegen Russland, das sich aus historischen und ethnischen Gründen Menschen verpflichtet fühlt, die sich selbst als Russen betrachten oder zumindest Russland nahe stehen.

Ein neuer Höhepunkt der Propaganda – nach der Desinformation über den Maidan, dem Massaker auf dem Maidan, dem Massaker von Odessa und dem Absturz von MH17 – und gleichzeitiger Tiefpunkt journalistischer Ethik ist die Dämonisierung eines Konvois aus 280 LKW, der nichts anderes soll, als Menschen, die unter Not und Bombardierung leiden, Hilfe zu bringen.

Wir dokumentieren, wie die Berichterstattung über diesen Hilfskonvoi in ARD und ZDF von anfangs halbwegs neutraler Beachtung in bösartige Hetze umschlägt:

FAZIT:

Wir haben am Beispiel des russischen Hilfskonvois deutliche Hinweise auf gelenkte Meinungsmache. Die anfangs unbedarfte Darstellung dreht sich innerhalb eines Tages in eine Hetzkampagne, als man erkennt, dass eine humanitäre Aktion Moskaus die westliche Propaganda vom bösen Russen unterläuft. Ein Video mit eher gedankenlos herausgerutschten Hinweisen auf die Motive und die Denkweise Kiews wird klammheimlich aus der ARD-Mediathek entfernt.

In den zwei Tagen seit der ersten Meldung und auch in den kommenden Wochen wird nicht ein einziges Mal in der öffentlich-rechtlichen Hetz- und Schmierenpropaganda in Erwägung gezogen, dass Russland einfach aus humanitären Gründen einen Hilfskonvoi an Menschen schicken könnte, die russische Wurzeln haben, russische Verwandte, die russisch sprechen oder sich selbst sogar als Russen betrachten. Es werden der russischen Seite ausschließlich niedere Motive (Invasion, Waffenschmuggel, Propaganda) unterstellt. Das wiederum ist ein Hinweis auf die eigene kranke und menschenverachtende Denkweise dieser sogenannten Journalisten, die man nach allen ethischen Maßstäben nur als Abschaum bezeichnen kann, weil sie die menschlichste Tat von allen – den in Not Geratenen Hilfe zu leisten – skandalisieren und mithelfen zu verzögern. Sie benutzen diese Hetze, die den Russen von vorneherein abspricht humanitäre Gründe für einen Hilfskonvoi haben zu können, um Russland weiter zu dämonisieren und das menschenverachtende Vorgehen der Kiewer Junta zu rechtfertigen.

Die Journalisten von ARD und ZDF – und mit ihnen die versammelten Meinungsmacher in den gleichgeschalteten Mainstreammedien – sind nicht Beobachter und Chronisten des Zeitgeschehens, sie sind Helfershelfer und Täter.

——————-

ORF-Reporter Christian Wehrschütz ist einer der wenigen, die halbwegs neutral über die Geschehnisse in der Ukraine berichten:
http://tvthek.orf.at/program/Zeit-im-Bild/1203/Zeit-im-Bild/8335800/Christian-Wehrschuetz-aus-Donezk/8335833   (22.8.   1:22):

Eine Woche lang ist der russische Hilfskonvoi an der ukrainischen Grenze gestanden. Wegen politischer Dummheit oder Unwillens seitens Kiews seien die russischen LKW nicht kontrolliert worden, so Christian Wehrschütz.

So steht es zwar im Beitext, aber Wehrschütz‘ Antwort bezog sich nicht nur auf die Kontrolle, sondern auf das allgemeine Verzögerungsverhalten Kiews. Schauen Sie selbst!

—————————————

Ergänzung 23.8.2014:

Auch heute wieder: Christian Wehrschütz nimmt sich kein Blatt vor den Mund:
http://tvthek.orf.at/program/Zeit-im-Bild/1203/Zeit-im-Bild/8339700/Christian-Wehrschuetz-ueber-den-Hilfskonvoi/8339881   (23.8.   1:39)

—————————–

Ergänzung 25.8.2014:

http://lepenseur-lepenseur.blogspot.co.at/2014/08/einfach-perfide.html   (25.8.):

… zu helfen, nicht wahr?

Putins Perfidie und Europas Kleinmut

Mit seinem Ukraine-Hilfskonvoi landete Russlands Präsident einen PR-Coup: Der Brandstifter gab den Feuerwehrmann. Ungeschickt, dass ihm die EU auch lange die humanitäre Initiative überließ. …

************************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter NWO abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.