Widerstand gegen die Verstaatlichung der Kindererziehung

http://www.huffingtonpost.de/2014/09/27/kita-schlecht-kleinkinder_n_5892232.html   Zu früh in der Kita: Kinderärztin warnt vor negativen Folgen für Kleinkinder   (30.9.):

Gegen die immer frühere Unterbringung von Kleinkindern in Krippen, der vom Staat mit dem Kita-Ausbau forciert wird, formiert sich Widerstand. Die Autorin Birgit Kelle kritisierte im Nachrichtenmagazin „Focus“, dass „Eltern keinerlei Anerkennung für ihre Erziehungsleistung bekommen“. Weiter sagte sie: „Viele meinen heute doch tatsächlich, dass nur noch naive oder blöde Frauen sich für das traditionelle Lebensmodell entscheiden würden.“

Die Kinderärztin Maria Steuer, Gründerin des Familiennetzwerks, warnte vor den Folgen der massenhaften Fremdbetreuung: „Früh wegorganisierte Kinder können in Großgruppen traumatische Erfahrungen machen“, sagte sie dem „Focus“.

Sie lobte den Protest von Krippengegnern im Rheinland, die nachts Kindertagesstätten mit Absperrbändern umwickelten und empfahl ihn zur Nachahmung. …

——————————

Update 4.10.2014:

Hinweis und Zitat zu Artikel von Anke Fienbork entfernt.

—————————————-

Ergänzung 14.10.2014:

Nun ist oben erwähnter Focusartikel online:
Ulrike Plewnia: http://www.focus.de/familie/erziehung/report-verrat-an-der-familie_id_4165053.html (6.10.):

Der Staat drängt Mütter in den Job — und Kinder damit in die Krippe. Doch nicht alle Eltern wollen das so einfach hinnehmen und leisten Widerstand. …

************************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Ehe und Familie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Widerstand gegen die Verstaatlichung der Kindererziehung

  1. Arkturus schreibt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  2. Anke Fienbork schreibt:

    Ich möchte Sie bitten, meinen Artikel von dieser Seite zu entfernen, da meine Meinung mit der Meinung von Kreidfeuer nicht übereinstimmt! Vielen Dank! Anke Fienbork

    • Nichtmehrwählerin schreibt:

      Hallo Frau Fienbork,
      sich zu distanzieren ist ja ok;
      zu Ihrem Einwand oben möchte ich mal einen Artikel verlinken http://editor.zeitgeist-online.de/2012/05/17/von-links-rechts-totschlagern-und-der-parteienradikalitat/
      und gleichzeitig die Frage an mich richten: Wo stimmt denn mal meine Meinung heutzutage und mit was überein?? :- )
      Und ist Hans Olaf Henkel etwa ein „Rechtspopulist“?
      Ich wundere mich immer noch über die Bequemllchkeit der Leute, die in Sachen „zu veröffentlichende Meinung“ so ausschließ-lich schwarz-weiß unterwegs sind (wie z.B. auch grün-Özdemir)
      Ich selber ordne mich weder dem einen noch dem anderen Lager zu. (und schon gar nicht bin ich ein Fan des BDI)
      Zufällig gibt es Schnittstellen meiner bescheidenen und begrenzten Erkenntnis und meines Standpunktes mit jenen konservativen Trittbrettfahrern (wenn man es von der ehemaligen dhg oder den ursprünglichen Müttern der Gleichberechtigung her aufzieht) , den „fundamentalistischen“ Evangelikalen-oder Katholikenszene in der Kita-Politik und der Ablehnung des Genderfaschismus. Aber in dieser Gesellschaft finden sich durchaus auch LINKE! Ferner bin ich GlobalisierungsgegnerIN. Und das ist auch ein Heiner Geißler. Wäre, dass ich *hier* schreibe nicht eher unter ’subversiver Widerstand‘ zu verbuchen? Ja klar, erwähne ich Norbert Blüm und dessen Zeigefinger (Buchneuerscheinung) , auf die heutige „Rechts-Staatlichkeit“ zu verweisen.
      Ich selber bin es ziemlich leid, auf einer Odyssee durch die *geschlossenen Gesellschaften* dieser BRD den Heuchelmeistern aller Couleur zu begegnen! Grüppchen über Clübchen. Meist mit Golfschläger und Flugmeilen. Eben von Salem über Odenwald bis ….und wie lächerlich steht denn da zuletzt noch ein lockerer Atheisten’verbund‘ unter Beschuß? Für mich ist es sekundär, ob Menschen gläubig oder ungläubig sind bzw. was sie „glauben“, solange sie nicht fanatisch sind, dieses als Privatsache betrachten und mich nicht missionieren wollen.
      Und die Gewählten und „meine Vertreter“? scheuen sich, die eigentlichen Ursachen zu benennen und abzuschaffen. Sie schaffen sich nur die eigenen Taschen voll und treten dann ab oder wechseln in den „nächst höheren“ Lobbyclub. Tragisch empfinde ich, dass man Leuten wie mir dann die sogenannte Neidkultur anetikettieren will…(für jene KKK-„Herddoofen“, die HIER noch seit den 70er/80ern die Studienabsolventen großgezogen haben, gilt immer noch Frauenaltersarmut!!! Das änderten auch die Popen in Jahrhunderten oder Jahrzehnten nicht oder deren Gott!)
      Wir befinden uns mitten in den Verteilungskämpfen resp. Vertreibungskämpfen.

      In den geschützten und abgeschotteten Buchten von Malle (oder Cannes oder Marbella oder Monacco….schönes Mittelmeer = kenn ich gar nicht) dümpeln und quetschen sich die 60-Millionen schweren Yachten. Wie wärs, in deren großzügig bemessenen Besitzer-Villen ein paar der Bootpeople abzusetzen? Nur vorübergehend und gastweise 🙂 🙂
      Herr Hoeneß?….von Steuerzahlern wie mir subventionierte Betrugsmillionen….? Kriminell? Sagt keiner! Geschääääääftsmodell Schwyz…:-) Unsere CDU-FDP-Liga…naja…die anderen auch… schickt(e) ihre Kidze per Flieger (Bundesjet?) nach Zürich zur Ausbildung der besseren Gesssellschaft?
      Leck mich! = der gesellschaftsfähige Talkshow-Ausdruck.

      Gucken Sie gern mal die letzte Sendung West Art Talk (Arm und Reich) Kurz zuvor äusserte sich noch die dunkle aber nicht so helle Frau (RTL und Adler ) Schr…. (ebenfalls WDR) bei Plasberg über rückwärtsgewandte Frauenmodelle….Tja…Etwas anderes können gewisse Leute nicht denken.

      Familie hat in diesem Land immer noch keine Lobby.
      http://programm.ard.de/TV/Programm/Jetzt-im-TV/?sendung=2810812964039988
      Das wollte ich mit diesem langatmigen und virtuosen Text eigentlich sagen. W O ist für mich nicht so entscheidend. Von mir aus auch bei Graf und Gräfin von und zu…Da gehöre ich auch nicht dazu .lol.
      Wo würde ich denn heute mal gern dazu gehören?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.