Buch: Shimi Kang: Das Delfin-Prinzip

http://www.randomhouse.de/Buch/Das-Delfin-Prinzip-Gute-Erziehung-glueckliche-und-starke-Kinder/Dr-Shimi-Kang/e438172.rhd:

Ein Muss zum Trendthema: Starke Kinder – ohne Leistungszwang

Die kanadische Pädagogin Dr. Shimi Kang leistet mit ihrem Buch einen wertvollen Beitrag zur aktuellen Erziehungsdebatte. Ihr Ziel sind glückliche, neugierige, lebendige, kooperative Kinder, die ganz nebenbei auch sehr erfolgreich sind. Die derzeit oft propagierte Fixierung auf Erfolg und Leistung lehnt sie ab, denn ehrgeizige Tigermütter und neurotische Helikoptereltern schaffen Druck, Angst und Kontrolle – kein Klima, in dem sich Kinder optimal entwickeln können. Dagegen setzt Shimi Kang das Delfin-Modell: Delfine sind intelligent, sozial, voller Lebensfreude und dienen ihr als anschauliches Bild dafür, wie Erziehung heute gelingen kann. Mit vielen Beispielen aus der Praxis und persönlichen Geschichten.

Leseprobe:

… Es traf mich wie ein Donnerschlag: Mit all den Aktivitäten und Programmen, die ich für ihn organisiert habe, machte ich aus meinem sechsjährigen Jungen einen überarbeiteten Mann mittleren Alters.

Was war nur los mit mir? Warum hatte ich mich in letzter Zeit so sehr zur Tiger-Mutter entwickelt? …

****************************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Erziehung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Buch: Shimi Kang: Das Delfin-Prinzip

  1. Systemkritik schreibt:

    Erziehung mit Delphinen, statt mit Teppichklopfer. (Achtung: Ironie) Öfter mal was Neues! Der Nächste kommt mit Bonobos…

    Delphine sind leider nicht die absolut „Guten“, sondern können sehr aggressiv und grausam sein, bis sexbesessen! Also gewalttätig!
    Bitte nicht immer diese falschen Mythen.

    Auch Fundamentalisten sollten sich einmal befragen lassen: Schau dir deine Kinder an! Sehen so glückliche, freie, gesunde Menschen aus ? ?

    „Der Teppichklopfer als Fetisch“ …Symbole der Gewalt und Instrument deutscher (frommer) Kindererziehung…als auch in weiterer Konnotation….
    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/goslarer-kaiserring-fuer-wiebke-siem-ausstellung-im-moenchehaus-goslar-a-995661.html
    „Gender würde ich das nicht nennen, was Wiebke Siem, 60, mit ihrer Kunst zu sagen hat, eher selbstverständliche Gemahnung an gleiche Menschenrechte, wo sie selber bisher vom männlich dominierten Kunstbetrieb nie entsprechend gewürdigt worden ist.

    Nenn mit eine Gruppierung in der heutigen deutschen Gesellschaft, die Frauen die Ebenbürtigkeit zugesteht!
    und nicht immer nur und in allen Schattierungen und Schlichen die Schulzuweisungen parat hält!…Tigermütter, Helicoptereltern…

  2. Daniel schreibt:

    Ich bin von dem Buch etwas hin- und her gerissen, denn einerseits finde ich die Ansätze mit den Delfinen gut, andererseits kommen diese oft zu kurz und die Autorin schreibt oft “in meiner zehnjährigen Berufserfahrung”. Sie neigt also zur Selbstdarstellung, das hat etwas genervt, weil dann das durchaus spannende Thema untergeht, das mich interessiert hat. Was die Autorin alles schon erlebt hat interessiert mich wenig, schließlich kenne ich sie nicht. Aber wie gesagt, die Ansätze sind interessant, aber ob das immer so funktioniert? Ich glaube man muss sich stark über viele Jahre zusammenreißen um sein Kind so zu erziehen, denn der Mensch tickt da von Natur aus anders. Aber das wäre eine andere lange Diskussion. Ich bin mir aber sicher, dass viele Ideen im Ansatz gut sind und es kann nicht schaden seinen Horizont dahingehend zu erweitern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.