Berlin: Aus für Weihnachten

Christiane Jurczik: http://kultur-und-medien-online.blogspot.co.at/2014/10/volksfront-in-berlin-gegen-weihnachten.html   Aus “Weihnachtsmarkt“ wird “Kreuzberger Wintermarkt“   (28.10.):

In der Berliner Bergmannstraße im Stadtteil Kreuzberg ist ein Weihnachtsmarkt geplant. Nur soll es dort nichts Weihnachtliches geben und das Merkwürdigste dabei ist die Namensgebung: “Kreuzberger Wintermarkt“. Warum? Was ist an Weihnachtsmarkt zur Weihnachtszeit nicht in Ordnung?

Der Wintermarkt in der Bergmannstraße folgt einem Trend, der in Kreuzberg sogar politisch vorgegeben wird. Weihnachtsmärkte auf öffentlichen Straßen und Plätzen sind nicht erwünscht, weil sie religiöse Symbole zeigen. So will es die große politische Mehrheit aus Grünen, Linken, Piraten und SPD, berichtet die BZ am 24.09.2014.

Der Bergmann-Markt wird auf privatem Grund stehen. Er dürfte ein Weihnachtsmarkt sein. Ihm wird das Weihnachtliche ganz freiwillig genommen. Und auch das ist ein Trend: In Friedrichshain-Kreuzberg wird es in diesem Advent noch weitere Märkte geben, die sich vom Christfest abkoppeln, z. B. den „Kultur-Wintermarkt“ in der Prinzenstraße 35–38 und den “Naschmarkt” in der Markthalle am Marheinekeplatz. Diese sinnfreien Bezeichnungen sind eine infame Ignoranz aller Christen und ihrer damit verbundenen Symbole und Werte. …

***********************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Christentum abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Berlin: Aus für Weihnachten

  1. heureka47 schreibt:

    „… sind eine infame Ignoranz aller Christen und ihrer damit verbundenen Symbole und Werte.“:

    Kann denn hier mal jemand erklären, was „Weihnacht(en)“ eigentlich bedeutet?
    Worauf es sich bezieht?
    Worauf es hinweist?

    Möglicherweise handelt es sich dabei nicht einmal um einen typisch „christlichen“, sondern um einen ALLE Menschen betreffenden, „Wert“ (?!)

    Für den Fall, daß niemand das Wissen oder den Mut hat, mir zu antworten, sage ich gleich selbst schon, was ich darin sehe:

    Das Fest der „Weih-Nacht“ wird begangen zur Ehre und dem Gedenken der „Weihe-Nacht“, der „Einweihung“ des üblicherweise am Beginn der Pubertät stehenden jungen Menschen, der in das WAHRE Erwachsen-Sein, das höhere (Bewußt)-Sein, eingeweiht wird, welches im Christentum „der Christus“ bzw. von einigen auch das „Christus-Bewußtsein“ genannt wird.
    Es handelt sich dabei um den auch in der Bibel – symbolisch – angesprochenen / nahegelegten „Bewußtseins-Wechsel / -Wandel“. Hauptsächlich im Begriff der „Nachfolge Christi“.

    Das Wissen um die NOTWENDIGKEIT des Bewußtseins-Wandels / -Wechsels zum wahren Erwachsen-Sein = wahren Mensch-Sein ist in der ZIVILISIERTEN Gesellschaft weitestgehend verloren gegangen bzw. ausgerottet worden – während bei den Resten von Naturvölkern, die es noch gibt, dieses Wissen noch überlebt hat.

    Herzlichen Gruß!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.