Familien in den Mittelpunkt!

Thomas Dörflinger: http://www.die-tagespost.de/Gastkommentar-Familien-in-den-Mittelpunkt;art456,156274   (12.11.):

… Längst ist die Politik auf dem Weg, die Familie so aufzustellen, dass sie so gut wie möglich in das Erwerbsleben passt. Für Kinder soll bald nach der Geburt von Dritten gesorgt werden. Sie sollen mittels frühkindlicher Bildung schon früh die Fähigkeiten vermittelt bekommen, um später in der Arbeitswelt erfolgreich zu sein; zunächst müssen sie aber so organisiert werden, dass sie für das Erwerbsleben ihrer Eltern möglichst wenig hinderlich sind. Familienpolitik unter dem Diktat der Ökonomie.

… Familie muss das Erwerbsleben bestimmen, nicht das Erwerbsleben die Familie. Dass sich in einer Mesalliance von Fehlentwicklungen die Großindustrie und jene Kräfte politisch die Hand reichen, die von Familie aus ideologischen Gründen noch nie etwas gehalten haben, gehört zu den Besonderheiten der neueren deutschen Gesellschaftspolitik und müsste eigentlich insbesondere Parteien mit dem „C“ nachdenklich machen.

Vereinbarkeit von Familienarbeit und Erwerbsarbeit muss gerade in den ersten Lebensjahren des Kindes eine Vereinbarung zwischen der Familie und der Wirtschaft werden; nicht eine Vereinbarung zwischen der Wirtschaft und Dritten. Für Kleinstkinder geht es weniger um Bildung denn um Bindung! Wenn der Staat den Familien suggeriert, er könne ihnen die erzieherische Arbeit und damit das Herstellen verlässlicher Beziehungen abnehmen, dann setzt er sich nicht nur an deren Stelle (und bewegt sich am Rande des Grundgesetzes in Artikel 6, Absatz 2 und 3); er beraubt sich langfristig seiner eigenen Grundlage. …

**************************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Ehe und Familie abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Familien in den Mittelpunkt!

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.