Lügenmedien: Reporter täuscht Pegida-Rassisten vor

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/ard-politmagazin-panorama-rtl-reporter-spielt-den-boesen-pegida-rassisten.html   (20.12.):

Über die Vorgehensweise der Mainstream-Medien in Bezug auf unliebsame Veranstaltungen oder Parteien haben wir schon häufiger berichtet. Deren Berichterstatter interviewen vor Ort genau solange, bis jemand das gewünschte Ergebnis in die Kamera brüllt. Dieses Ergebnis wird dann an prominenten Stellen rauf und runter gesendet. Bei Kundgebungen wie PEGIDA oder HoGeSa spricht nur nahezu niemand mehr mit der »Lügenpresse« – aber auch dafür finden sich Lösungen.

https://www.youtube.com/watch?v=DDkB09hxG2w   Kontaktversuch: „Lügenpresse“ trifft Pegida | Panorama | NDR   (18.12.)

Das ARD-Politmagazin Panorama hat bezeichnenderweise unter der Überschrift »Kontaktversuch: »Lügenpresse« trifft Pegida« jüngst einen Beitrag online gestellt, der sich mit der Problematik auseinandersetzt, dass die Teilnehmer von Kundgebungen wie HoGeSa oder PEGIDA zumeist kein Wort mit den Journalisten des Mainstream mehr wechseln, was für diese den Supergau darstellt.

Um die Wogen wohl etwas zu glätten, hat man eigens die geführten Interviews für den Beitrag in voller Länge online gestellt.

Dumm nur, dass einer der Interviewten ein Reporter des Privatsenders RTL war, der ganz offenkundig den bösen PEGIDA-Rassisten gespielt hat — den man dort noch offenkundiger ganz verzweifelt gesucht hat. … [mit mehreren Updates!]

Ergänzung:

Einer der Kommentatoren gibt zu diesem „False-Flag-Interview“ zu bedenken:

Hübsche Idee, unliebsame Pegida-Teilnehmer wie den RTL-Reporter, die sich über das Pegida-Sprechverbot hinweggesetzt haben (Achtung: So etwas könnte man als Zensur verstehen), einfach als nicht zugehörig zu bezeichnen. Aber mal im Ernst: Der sagt doch genau die Sachen, die Ihr auch denkt. Worin liegt also das Problem? Ein paar kleine, vielleicht hilfreiche Hinweise:
1. RTL ist ein Privatsender. Und wohl eher nicht Teil der staatlichen Lügenpresse, weshalb sich mir
2. auch nicht erschließt, weshalb der RTL-Reporter den Rassisten „gespielt“ haben soll. Auch die Tatsache, dass er nun in Angst um seinen Job zurückrudert, spricht ja wohl eher dagegen. Stattdessen wird er wohl
3. einfach seine Meinung gesagt haben. So wie die vielen Anderen, die interviewt wurden. Wenn Ihr Euch mal die Interviews in voller Länge anschaut, werdet Ihr sehen können: Niemand wurde zu diesen Aussagen gedrängt. Ihr macht die Propaganda doch selbst, da brauchts keine Staatspresse.
4. Ich bin gespannt, ob Ihr den Kommentar veröffentlicht. …

————————————

Ergänzung 21.12.2014:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/falscher-pegida-demonstrant-rtl-wirft-reporter-raus-13335537.html   (21.12.):

Der Journalist, der bei einer Pegida-Demonstration in Dresden vor der Kamera des NDR-Magazins „Panorama“ wie ein Protestierender auftrat, ist seinen Job los. Der Arbeitgeber RTL wählt scharfe Worte für die Entscheidung. …

**************************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Umerziehung abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Lügenmedien: Reporter täuscht Pegida-Rassisten vor

  1. europadernationen schreibt:

    Zur Ergänzung:
    Zu 1. Privatmedien folgen letztendlich ähnlichen Gesetzesmäßigkeiten wie die Staatsmedien. Nachzulesen beispielsweise hier: http://www.rolandtichy.de/daili-es-sentials/ukraine-und-pegida-vertrauen-journalisten-sinkt/
    Zu 2. Es scheint bestätigt zu sein, daß der Undercover-Einsatz mit der RTL-Redaktion Leipzig abgesprochen war. Vgl. http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/rtl-bei-pegida-demo-stimmungsmache-fuer-ein-paar-zitate-a-1009755.html

    • Carolus schreibt:

      Danke für den Spiegel-Link!
      Als ich gestern den oben zitierten Kommentar („Hübsche Idee …“) gelesen hatte, nahm ich mir das „Interview in voller Länge“ vor, und muss sagen, ich werd nicht recht klug aus den Worten des „False-Flag-Interviewten“:
      https://www.youtube.com/watch?v=L5rEmB_KLFU RTL-Reporter als Statist bei PEGIDA? (20.12. 3 min)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.