Buch: Angela Pellicciari: „Die Gnosis an der Macht“

http://www.katholisches.info/2015/02/09/die-gnosis-an-der-macht-kleines-handbuch-um-inmitten-historischer-halbwahrheiten-zu-ueberleben/:

Angela Pellicciari hat im Buch „Die Gnosis an der Macht“ ihre Aufsätze gesammelt, die in den vergangenen Jahren von verschiedenen Medien veröffentlicht wurden. …

… Die Autorin schreibt auch über die UNO, deren Aktivitäten durch die neuen „Rechte“ bestimmt sind, die auf dem „allgemeinen Konsens“ und dem moralischen Relativismus gegründet sind. So handelte die UNO bei den internationalen Konferenzen 1994 in Kairo, 1995 in Peking und 2000 in New York, indem sie die neuen „Rechte“ Abtreibung, Euthanasie und Homosexualität schuf und dazu eine neue Sprache kreierte mit birth control, reproductive health und gender identity. Dahinter steht das Ziel eines Mentalitätswandels in Vorbereitung einer Welteinheitskultur, die vor allem in den Entwicklungsländern durchgesetzt werden soll. Dazu gehört die Umsetzung einer neo-malthusianischen Politik, mit der die „Überbevölkerung“ gestoppt, in Wirklichkeit die Menschheit dezimiert werden soll. In diese Kategorie fällt auch die Förderung der Homosexualität, aufgrund Fortpflanzungsunfähigkeit. Verbreitet wird eine hedonistische und materialistische Lebensweise, die sich der Weitergabe des Lebens direkt oder indirekt verschließt.

Pellicciari beleuchtet auch die Arbeit der Nichtregierungsorganisationen als verlängerter Arm der UNO, die ihre „christlichen Wurzeln“ abgestoßen hat und ebensolches für alle internationalen Zusammenschlüsse versucht, einschließlich der Europäischen Union. …

… Die Autorin behandelt auch die Gender-Theorie, die ebenso von oben aufgezwungen werden soll, und die Finanzgesetze, die mehr einem gigantischen Umverteilungsmechanismus ähneln. Mittels staatlicher Gesundheits- und Schulprogramme soll die Gender-Ideologie verbreitet werden. Die internationalen Institutionen bilden die politischen und ökonomischen Sponsoren, hinzu kommen die erheblichen Geldmittel der LGBT-Lobby. Der Einsatz gilt dem Kampf gegen die Familie und das Naturrecht als überholte Einrichtungen.

Wenn dies alles so problemlos Verbreitung findet und allgemein akzeptiert scheint, dann werde dahinter die „enorme Kommunikationskontrolle der Machtzirkel“ erkennbar. Durch die weitgehende Zugangskontrolle zu meinungsbildenden Medien fehle es an echter Konkurrenz der Meinung. Der Rest werde durch marketingtechnisch studierte Werbekampagnen erledigt. Die unterschwellig, häufig unbewußt, eine positiv vermittelte Botschaft in den Köpfen festsetzen. Diese attraktive Sprache betone die Individualrechte und basiere auf den Schlagwörtern „Freiheit“ und „Toleranz“. Dem Individuum werde geschmeichelt, so daß es der gewünschten Entwicklung keinen Widerstand entgegensetzt und nicht bemerkt, daß es größere Bindungen wie Volk, Gemeinschaft und Familie entblößt, macht- und schutzlos ist, eben nur ein einflußloses Individuum unter Milliarden. …

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter NWO abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Buch: Angela Pellicciari: „Die Gnosis an der Macht“

  1. Attila Varga schreibt:

    In der westlichen Welt IST die Gnosis an der Macht.Seit der Renaissance und besonders seit der Französischen Revolution zersetzen Gnosis und neuplatonische Philosophie das Abendland und verseuchen auch den Rest der Welt. So kreiiert der Mensch selbst den Antichrist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.