Unermüdliche Mahnerin Christa Meves wird 90

Mathias von Gersdorff: http://www.freiewelt.net/christa-meves-hat-frueh-vor-den-folgen-der-sexualisierung-gewarnt-am-4-maerz-wird-sie-90-jahre-alt-10055511/ (3.3.):

Christa Meves [*4.3.1925] beschrieb den Zusammenhang zwischen Kindesmissbrauch, der allgemeinen Sexualisierung der Gesellschaft und der sogenannten emanzipatorischen Sexualerziehung, die für sie im Grunde ein seelischer Missbrauch ist. Wir sind ihr von Herzen dankbar für ihren fast 50-jährigen Einsatz für das Wohl der Kinder und der Familie.

Christa Meves, die beruflich als Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche tätig war, hat gleich zu Beginn der Einführung der „emanzipatorischen Sexualerziehung“ ihre mahnende Stimme erhoben und vor den Folgen der „Sexuellen Revolution“ gewarnt. Besonders aktuell sind ihre Warnungen vor der Ausbreitung der Pädophilie geblieben.

Schon im Jahr 1971 verurteilte Christa Meves jegliche sexuelle Kontakte zwischen Erwachsenen und Kindern. Christa Meves beschrieb in der Schrift „Manipulierte Maßlosigkeit“ (Erstausgabe Juni 1971, danach sehr viele Neuauflagen) den Kindesmissbrauch als Symptom einer menschlichen und gesellschaftlichen Krise. Obwohl Meves’ Analyse inzwischen 42 Jahre alt ist, hat sie kaum an Aktualität verloren und verdient es, an dieser Stelle gewürdigt zu werden.

———————————

Ergänzung 7.3.2015:

Felizitas Küble: http://kultur-und-medien-online.blogspot.co.at/2015/03/christa-meves-wird-90-jahre-alt.html (3.3.):

… Die pädagogisch klarsichtige Schriftstellerin wendet sich zugleich gegen die immer mehr um sich greifende Gender-Ideologie sowie die staatlich propagierte Kollektiverziehung von Kleinkindern in Kitas bzw. Krippen. Gerade in den ersten drei Lebensjahren ist der enge Kontakt mit den Eltern, zumal mit der Mutter, für das Kind von großer psychosozialer Bedeutung, erläutert Meves in zahlreichen Beiträgen.

Zugleich sei diese Bindung auch die beste geistige Bildung für die Sprößlinge, bekräftigte die Bestsellerautorin mit Berufung auf wissenschaftliche (vor allem neurologische und entwicklungspsychologische) Erkenntnisse.

Ihre berechtigten Warnungen vor einer verfehlten Familienpolitik und ihr Plädoyer für mehr gesellschaftliche und politische Wertschätzung der elterlichen Erziehungstätigkeit fanden leider selbst in den Unionsparteien zu wenig Gehör.

Im Jahre 1987 trat die engagierte evangelische Christin, die von 1973 bis 1984 der EKD-Synode angehörte, in die katholische Kirche ein. Ihren Schritt begründete sie sowohl ethisch (größere Klarheit der katholischen Morallehre und Verkündigung) wie auch theologisch (z. B. positive Bedeutung der Sakramente, der Marienverehrung und des Papsttums).

Die Bestsellerautorin hält auch im hohen Alter diverse Vorträge und Seminare; sie ist Vorsitzende des Vereins „Verantwortung für die Familie“, der Eltern in Erziehungsfragen unterstützt und hierzu viele fundierte Artikel veröffentlicht. …

**************************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Anthropologischer Umsturz abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Unermüdliche Mahnerin Christa Meves wird 90

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Glück, Auf, meine Heimat!

  2. CrisisMaven schreibt:

    Ein ganz wichtiger Zusammenhang wird aber meist uebersehen, und ist Frau Meves als Frau vermutlich auch nicht so leicht verstaendlich, bzw. zugaenglich. Wie ich in Paedophilie nur aus der Ferne wahrnehmbar? beschrieben habe, reicht land genug dauernder Triebstau, um in jedem Manne irgendwann Begehrlichkeiten zu wecken, die er ansonsten weit von sich gewiesen haette. Daher werden im „Knast“ Maenner nach ein paar Jahren homosexuell – und, kaum „draussen“ wieder „normal“. So aehnlich ist das mit dem „Interesse“ an Minderjaehrigen. Den sog. „Kernpaedophilen“ gibt es viel seltener als meves und andere glauben (machen).

    Carolus: Sorry für verzögerte Freischaltung! Post hatte sich in den Spamordner verirrt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.