Tarabella-Entschließung stoppen!

http://www.civitas-institut.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2386:tarabella-umerziehungsprogramm-stoppen&catid=1:neuestes&Itemid=33 (4.3.):

Hedwig von Beverfoerde, Organisatorin der „Initiative Familienschutz“ und der „Demo für Alle“, ruft ebenso wie verschiedene andere Organisationen zur Unterstützung gegen die sogenannte „Tarabella-Entschließung“ des EU-Parlaments auf. Diese Entschließung ist ein erneuter Versuch, … ein „Menschenrecht auf Abtreibung“ europaweit durchzusetzen.

Die Feinde des Lebens und des Naturrechts auf Leben geben ihren Kampf gegen das ungeborene Leben nicht auf. Sie wollen ihre menschenverachtende Ideologie im EU-Parlament gegen den Willen der Menschen durchsetzen, weil sie in den nationalen Parlamenten für ihre Ideologie keine Mehrheit finden. Das Civitas-Institut unterstützt diese Initiative im Kampf gegen das Tarabella-Umerziehungsprogramm und für die Durchsetzung der Subsidiarität in Europa.

In dem Rundschreiben von Frau von Beverfoerde heißt es:

„Am 9. und 10. März werden die Abgeordneten über die „Tarabella-Entschließung“ im EU-Parlament beraten und abstimmen. Darin wird erneut ein EU-weites „Menschenrecht auf Abtreibung“ gefordert, und dies obwohl das EU-Parlament bereits Ende 2013 eindeutig festgestellt hat, daß dies nicht in die Zuständigkeit der Europäischen Union fällt. …

… Wenn Sie diese Umerziehungspolitik und ein „Menschenrecht auf Abtreibung“ verhindern wollen, dann schicken Sie Ihren Protest — am besten in Form von persönlichen Mails (gern auch unter Zuhilfenahme unserer Beispielmail) — an die deutschsprachigen Europa-Parlamentarier und fordern Sie sie auf, den Entschließungsentwurf A8-0015/2015 bei der Abstimmung am 10. März 2015 abzulehnen.

Mit einem Klick zu allen E-Mail-Adressen der deutschsprachigen MdEPs.

Besonders wirkungsvoll sind sachlich-freundliche Anrufe in den Abgeordnetenbüros. Eine Übersicht aller Telefonnummern finden Sie hier.

Wenn Ihnen die Zeit für all dies fehlt, Sie aber trotzdem protestieren wollen, dann unterschreiben Sie bitte mit nur einem Klick unsere Sammelpetition gegen den Tarabella-Bericht: Jetzt unterzeichnen!“

Siehe auch: https://kreidfeuer.wordpress.com/2015/01/20/gegen-recht-auf-abtreibung/

Ergänzung:

http://www.familien-schutz.de/jetzt-nachfassen-neue-mail-zu-tarabella-an-europa-abgeordnete-senden/ (6.3.):

Die Mail-Welle an die Europaabgeordneten mit der Aufforderung, die Tarabella-Entschließung abzulehnen, hat Eindruck gemacht und bereits deutliche Wirkung gezeigt. Mehrere Fraktionen des Europaparlaments haben daraufhin Änderungsanträge formuliert, die sie vor der Abstimmung am 9./10. März zum Tarabella-Bericht einbringen werden. Das Abstimmungsprozedere erfordert, daß zunächst über die Änderungsanträge abgestimmt wird. Im zweiten Schritt erfolgt dann die Endabstimmung über den gegebenenfalls veränderten Tarabella-Entschließungstext.

Die Fraktionen der Christdemokraten (EVP) und der Konservativen (EKR) haben ähnliche Änderungsanträge verfasst, die vermutlich z. T. gemeinsam abgestimmt werden. Darin wird insbesondere die Einhaltung der Subsidiarität beim Thema Abtreibung betont, wonach die EU keinerlei Kompetenz hat, ein ‚Frauenrecht auf Abtreibung‘ einzuführen. Das ist sehr gut. Hingegen ist die geplante Einmischung in die innersten Angelegenheiten der Familie in diesen Änderungsanträgen leider kaum berücksichtigt.

Wir bitten Sie deshalb, die deutschsprachigen MdEPs erneut anzuschreiben oder anzurufen und sie um folgendes Abstimmungsverhalten zu bitten:

1. Stimmen Sie bitte für die (gemeinsamen) Änderungsanträge von EVP und EKR.

2. Unabhängig vom Ausgang der Abstimmung über die Änderungsanträge (also auch wenn die EVP/EKR-Änderungen angenommen und der Tarabella-Bericht somit wesentlich entschärft worden sein sollte) lehnen Sie die Tarabella-Entschließung bei der Endabstimmung unbedingt ab!

Ab Montag sind die Abgeordneten und ihre Mitarbeiter in Straßburg zu erreichen. Die Telefon- und Mailliste der Straßburger Büros finden Sie hier.

Lassen Sie uns gemeinsam alles dafür tun, die Tarabella-Entschließung zu verhindern und den immer neuen Versuchen der Abtreibungs- und Gender-Lobby eine Absage zu erteilen!

**************************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Anthropologischer Umsturz abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Tarabella-Entschließung stoppen!

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Es passiert, siehe Beschlagnahme des Deutschen Reiches und US-Politik mit den Vasallen der USA! Wenn dann kümmert Euch um das Recht brechende Menschenrecht, und da steht die Deutsche Verfassung als Sklavenfreiheit und Gleichberechtigung gebend als Verfassungsgeber vieler Staaten Pate! Aber, siehe selbst die römisch-katholische Rechtsprechung fördert Sklaverei, siehe Enthüllungen des Vatican-Staates und seiner Beschwerden in der Geldpolitik und seinem Verhalten zur Mafia in allen Ländern! Glück, Auf, meine Heimat!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.