Richtungsstreit in AfD

http://www.pi-news.net/2015/03/lucke-henkel-und-die-erfurter-resolution/ (17.3.):

Für viel Aufregung innerhalb der AfD-Führung sorgt seit dem letzten Wochenende offenbar die sogenannte „Erfurter Resolution“, ein lesenswertes Thesenpapier, initiiert von einer national-konservativen Sammlungsbewegung innerhalb der AfD um die beiden Landesvorsitzenden Björn Höcke (Thüringen) und André Poggenburg (Sachsen-Anhalt), die am Samstag, dem 14. März 2015 im Rahmen des Landesparteitages der AfD Thüringen vorgestellt wurde. Nach Ansicht der Unterzeichner drohe die Partei durch eine fortschreitende Anpassung an den politischen Mainstream ihren Charakter als Alternative zu den etablierten Parteien zu verlieren. …

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/streit-in-afd-henkel-warnt-vor-voelkischem-gedankengut/ (17.3.):

Der Richtungsstreit in der AfD spitzt sich zu. Nach der Veröffentlichung der „Erfurter Resolution“ geht AfD-Vize Hans-Olaf Henkel mit den Verantwortlichen scharf ins Gericht und rät ihnen zum Parteiwechsel. Deren Wortführer, der Thüringer AfD-Chef Björn Höcke, ist empört und fordert eine Reaktion der Bundespartei.

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/afd-richtungsstreit-spitzt-sich-zu/ (18.3.):

BERLIN. Eine neue Runde im Richtungsstreit der Alternative für Deutschland: Nachdem sich der konservative Flügel der Partei am Wochenende mit der „Erfurter Resolution“ zu Wort gemeldet hatte, antworteten nun Vertreter des liberalen Flügels mit einer „Deutschland-Resolution“.

Zu den Erstunterzeichnern zählen unter andrem die Europa-Abgeordneten Bernd Kölmel, Ulrike Trebesius, Joachim Starbatty und Hans-Olaf Henkel. Letzterer hatte bereits am Dienstag die Initiatoren der „Erfurter Resolution“ scharf attackiert und ihnen einen Parteiwechsel nahegelegt.

Gegenüber der JUNGEN FREIHEIT begründete Kölmel den Schritt damit, daß er „fassungslos bis entsetzt“ auf die „Erfurter Resolution“ reagiert habe. „Und das ging auch vielen Parteifreunden so. Deswegen haben wir uns gesagt, das kann man nicht unbeantwortet lassen. Wir haben unsere AfD mit einer klaren politischen Verortung und eindeutigen Positionen gegründet. Wenn nun einige Leute im nachhinein meinen, der Partei einen anderen Stempel aufdrücken zu könne, dann wollen wir das nicht so hinnehmen. Also habe ich mit Ulrike Trebesius die Initiative zur ‘Deutschland-Resolution’ ergriffen.“ …

https://jungefreiheit.de/pressemitteilung/2015/alexander-gauland-verteidigt-erfurter-resolution/ (18.3.):

Am Mittwoch verteidigte auch Brandenburgs AfD-Chef Alexander Gauland die Erfurter Resolution und Höcke. „Die Erklärung enthält an keiner Stelle völkisches Gedankengut, wie von Herrn Henkel behauptet“, sagte Gauland der Wochenzeitung Junge Freiheit.

„Vor einem Jahr hätte noch die gesamte AfD den Inhalt der Erfurter Resolution ohne Probleme unterzeichnet.“ Die Erklärung enthalte nichts, was seine Partei nicht vertreten könne, betonte der AfD-Bundesvize.

Gauland wies zudem Henkels Vorwurf zurück, nach dem „Querschüsse aus dem Osten“ für das Hamburger Wahlergebnis verantwortlich sein. „Der Hamburger Wahlkampf hat sich an die falschen Leute gerichtet. Uns wählen nicht die Bürgerlichen. Uns wählen die ‘kleinen Leute’, die Angst vor einer Islamisierung haben und sich um die Folgen einer unkontrollierten Einwanderung sorgen. Das muß man thematisieren.“ Wenn man das Hamburger Wahlergebnis mit den Ergebnissen der Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen vergleiche, so Gauland, könne man nicht zu dem Schluß kommen, daß die ostdeutschen Landesverbände etwas falsch gemacht hätten. …

———————————-

Ergänzung 20.3.2015:

Lesenswert:
http://kpkrause.de/2015/03/19/flugelschlagen-in-der-afd/

http://deutschland-resolution.de/deutschland-resolution/ (18.3.)

—————————–

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/spannungen-in-thueringer-afd-landtagsfraktion/ (19.3.):

ERFURT. Im Richtungsstreit in der AfD wachsen auch innerhalb der Landtagsfraktion in Thüringen die Spannungen. Die drei Abgeordneten Oskar Helmerich, Jens Krumpe und Siegfried Gentele haben sich gegen die von Fraktionschef Björn Höcke initiierte „Erfurter Resolution“ gestellt und die konkurrierende „Deutschland-Resolution“ unterzeichnet. Diese war am Mittwoch von den Europaabgeordneten Ulrike Trebesius, Bernd Kölmel, Hans-Olaf Henkel und Joachim Starbatty verbreitet worden. …

————————————-

Ergänzung 21.3.2015:

http://www.blu-news.org/2015/03/21/lucke-teilt-tadel-aus-und-sammelt-geld-ein/:

… Dabei nahm er die Verfasser der Erfurter Resolution rund um Björn Höcke, den Landes- und Fraktionsvorsitzenden der AfD in Thüringen, ins Visier. Dieser hatte zusammen mit anderen in der sogenannten Erfurter Resolution diagnostiziert, die AfD würde sich in ihrem „politischen Handeln ängstlich an dem orientieren, was uns Institutionen, Parteien und Medien als Spielraum zuweisen, anstatt selbst den Radius unseres Handelns abzustecken und zu erweitern. Wir zeigen zu oft jenen vorauseilenden Gehorsam, der die Verhältnisse, gegen die wir angetreten sind, nicht verändert, sondern zementiert.“ …

————————————–

Ergänzung 22.3.2015:

Stellungnahmen von Peter Helmes, „altmod“ und, sehr lesenswert, von Herbert Gassen:
https://conservo.wordpress.com/2015/03/21/die-afd-und-das-volkische-gedankengut/

———————————–

Peter Wörmer: http://journalistenwatch.com/cms/afd-streit-man-koennte-ja-auch-auf-dem-teppich-bleiben/ (22.3.?)

——————————————

Ergänzung 23.3.2015:

http://www.tagesspiegel.de/politik/alternative-fuer-deutschland-bernd-lucke-sucht-die-entscheidung-bei-der-afd/11540676.html (22.3.)

———————————–

Ergänzung 25.3.2015:

Giselher Suhr: http://www.freiewelt.net/high-noon-fuer-die-afd-10057017/ (25.3.)

… Die Übermacht der Gegner ist erdrückend.

… Die “Gerechten” sind eine bunt zusammengewürfelte Truppe. Und [der Beobachter] kann und will nicht verstehen, dass deren Strategen, statt diese Vielfalt zu nutzen, ein immer strengeres Musterungsverfahren durchsetzen (und gleich mal Leute wie Ellen Kositza oder Götz Kubitschek für nicht k. v., nicht “kriegsverwendungsfähig”  erklären).

… Wie wär’s stattdessen mal mit der Parole des “Siegers von Königgrätz” Helmuth Graf von Moltke: “Getrennt marschieren – vereint schlagen!”? …

Kommentator Hermann Peter ergänzt:

… Es müsste doch mit dem Teufel zugehen, wenn es der AfD nicht gelänge, den Spruch des Siegers von Königgrätz erfolgreich umzusetzen. Man muss nur auf die Straßen unserer Großstädte schauen, um die Sehnsucht vieler Menschen nach Durchsetzung von Recht und Gesetz zu verstehen. Beide Flügel der AfD haben ihre Berechtigung!!! Bitte einigt euch!!! Sowohl Gauland, Petry und Höcke, aber auch Lucke, Kölmel und Henkel sind grundsolide, anständige Leute. Jeder der Flügel, auf sich allein gestellt, geht unter!!! Und meine Hoffnung damit auch. …

—————————————

Ergänzung 28.3.2015:

http://www.freiewelt.net/nachricht/petry-lucke-fehlt-der-wille-zur-integration-10057101/ (26.3.):

AfD-Sprecher Bernd Lucke muss jetzt endlich die Parteiflügel zusammenführen, meint seine Co-Sprecherin Frauke Petry. Die größten Chancen für die AfD sieht sie zur Zeit in der Opposition. …

——————————-

Ergänzung 8.4.2015:

Wolfgang Hübner: http://korrektheiten.com/2015/04/07/wolfgang-huebner-systemkonforme-parteialternative-oder-systemoppositionelle-alternativpartei/ Einige Anmerkungen zum aktuellen Konflikt in der AfD

**************************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Patriotismus abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.