„Die Grünen und die Pädosexualität“ — Fortsetzung

Michael Paulwitz: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2015/werner-vogel-und-der-gruene-asyl-und-paedophilen-lobbyismus/ (10.4.):

Wer sich mit den Grünen beschäftigt, stößt allenthalben auf Unappetitliches. Sollte einer geglaubt haben, mit dem Bericht des Politikwissenschaftlers Franz Walter über „Die Grünen und die Pädosexualität“ wären die pädophilen Verirrungen der Grünen „aufgearbeitet“, hat er sich gleich zweimal geirrt: Abwegige Sexualpolitik betreiben die Grünen bis heute, und im Walter-Bericht steht auch längst nicht alles drin, was die Grünen sich in den Achtzigern an ekelhaften bis kriminellen Aktivitäten auf diesem Gebiet geleistet haben.

Einer, der nach Recherchen des FAZ-Journalisten Christian Füller nur am Rande und noch dazu falsch geschrieben vorkommt, war der einstige Star-Grüne und Beinahe-Alterspräsident des 1983 gewählten Bundestags Werner Vogel. …

… Soll man sich da noch wundern, daß die Aufarbeitung der pädophilen Frühzeit bei den Grünen so locker und nonchalant abgehakt wurde und ihr vergessener Alt-Star Werner Vogel darin so auffällig verschont wird? Seine spezielle Kombination von Asyl- und Frühsexualisierungslobbyismus gehört halt doch bis heute zur politischen DNS der Grünen. Nur daß beim organisierten politischen Kindesmißbrauch inzwischen „Gender“ oder „Akzeptanz sexueller Vielfalt“ draufsteht,

—————————-

Ergänzung 17.4.2015:

http://www.freiewelt.net/interview/sexuelle-befreiung-als-kollektive-taeterstrategie-10057974/ (14.4.)

Alternativbewegung und Reformpädagogik haben eine dunkle Seite: den als »pädagogischen Eros« verharmlosten sexuellen Missbrauch. Die Aufarbeitung steht noch aus, erklärt Christian Füller. …

—————————————————

Ergänzung 5.7.2015:

https://juergenelsaesser.wordpress.com/2015/06/25/compact-72015-grune-kinderschander-ab-heute-am-kiosk/:

Cohn-Bendits Kindersex-Fantasien und die Folgen: 1000 Missbrauchsfälle allein im Berliner Landesverband? Doch was noch schlimmer ist: Mit der Frühsexualisierung in den Schulen setzen die Grünen heute die Kinderschändung fort. Was mit dem Kinsey-Report und verstärkt seit 1968 als Befreiung der Gesellschaft ausgegeben wurde, ist in Wirklichkeit die Zerstörung jeder Form von Gemeinschaft. …

————————————

Ergänzung 24.7.2015:

https://youtu.be/gg1MVA4IIwg Grüne Kinderschänder: COMPACT-Live vom 16.07.2015 (1h06):

Mindestens 15 Jahre lang waren die Grünen ein Tummelbecken für Päderasten. Lange konnten die Moralapostel vom Dienst ihre trübe Vergangenheit unter den Teppich kehren. Doch seit 2013 werden immer mehr der schmutzigen Details bekannt. Der Buchautor und Journalist Michael Grandt recherchierte zehn Jahre investigativ im Kinderschändermilieu. Bei COMPACT-Live rechnet er schonungslos mit den Grünen ab und [bringt] die Fakten zu den pädophilen Geheimnissen der Partei. …

**************************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Anthropologischer Umsturz abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „Die Grünen und die Pädosexualität“ — Fortsetzung

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Glück, Auf, meine Heimat!

  2. jsbielicki schreibt:

    Hat dies auf psychosputnik rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.