Biowissenschaftler wehren sich gegen genderideologische Vereinnahmung

http://www.freiewelt.net/nachricht/biologiedidaktiker-kritisiert-gender-mainstreaming-10060914/ (4.6.):

… Die »Genderisierung der Universitäten« ist eine Gefahr für die Disziplin Biologie, meint Hans Peter Klein, Professor für Didaktik der Biowissenschaften an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. …

Mit großer Sorge beobachtet Klein, wie die Grundlagen biologiewissenschaftlichen Arbeitens in Frage gestellt und durch einen soziologischen Slang ersetzt werden. … Klein weiß, dass hier keine Fachleute am Werk sind, sondern Ideologen, deren Ziel etwas anderes ist als die Verbesserung der Welt durch Gender Mainstreaming: »Die Biologie soll als ›weiche‹ Naturwissenschaft ganz offensichtlich in den sozialwissenschaftlichen Bereich verschoben und unter die Kontrolle der Gender Studies gestellt werden.« Doch dagegen müsse man sich wehren.

Zuallererst müssten sich die Fachvertreter selbst auflehnen gegen den Versuch, die Lehr- und Forschungsfreiheit gegen den Angriff zu verteidigen. Denn es sei das Ziel, dass nicht mehr das erforscht und gelehrt wird, was ist, sondern nur noch das, was den Ideologen in ihr Konzept passt. …

————————————-

Ergänzung 11.6.2015:

Hans Peter Klein: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/gender-studies-genderforschung-auch-in-der-biologie-13603216.html Heldenhafte Spermien und wachgeküsste Eizellen (30.5.):

Die „Gender Studies“ haben Fachbereiche und Schulfächer fest im Griff. Kritik ist unerwünscht. Wer aufbegehrt, wird – mindestens – als „reaktionär“ bezeichnet. Die genderorientierten Curricula halten aber wissenschaftlichen Ansprüchen keineswegs stand.

… Zunehmend regt sich Protest … gegen die Annahmen der feministisch geprägten Gender Studies, nach denen die Geschlechterverhältnisse weder naturgegeben noch unveränderlich, sondern sozial und kulturell geprägt seien.

Diese Auffassung steht im eklatanten Widerspruch zu den Erkenntnissen der Biologie, die angesichts verschiedener Geschlechtschromosomen und hormonell unterschiedlicher Steuerung die Geschlechter auch im Tierreich meist eindeutig definiert.

… „Viele geschlechterperspektivische Studien verstehen die Biologie hingegen als ein gesellschaftliches Unternehmen und das von ihm produzierte Wissen als gesellschaftliches, kulturell geprägtes Produkt.“ Diese Interpretation von Biologie der Gender Studies hat mit dem Selbstverständnis einer modernen experimentell-analytischen Wissenschaft nichts zu tun, denn deren Ergebnisse beruhen nicht auf Einstellungen, Mythen, Erzählungen oder Überzeugungen, sondern auf belast- und überprüfbaren Fakten. …

… Was dort propagiert wird, ist das Gegenteil eines diversitätssensiblen Umgangs mit Geschlecht, Kultur und Religion in einer zunehmend heterogenen Gesellschaft. … Eltern, Lehrer und Hochschullehrer und auch die Religionsgemeinschaften tragen eine hohe Verantwortung für die in ihrer Obhut befindlichen Kinder und Jugendlichen und sollten genau darauf achten, dass diese in derart konzipierten Unterrichtsveranstaltungen keinen Schaden nehmen. …

———————-

Ergänzung 27.6.2015:

Ulrich Kutschera: http://www.medrum.de/content/universitaere-pseudowissenschaft (23.6.):

Genderismus – ein Wildwuchs anti-naturwissenschaftlicher Verirrungen …

*************************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Anthropologischer Umsturz abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Biowissenschaftler wehren sich gegen genderideologische Vereinnahmung

  1. jsbielicki schreibt:

    Hat dies auf psychosputnik rebloggt.

  2. Attila Varga schreibt:

    Wie ausdauernd wurde doch die „Befreiung“ der Wissenschaften von der Religion gefeiert, Ekelpakete wie Giordano Bruno zu Märtyrern hochstilisiert! Und jetzt wollen die selben Kräfte die Wissenschaft ihrer Ideologie unterwerfen. Nur zur Info: Dies gab es schon im Kommunismus und dem III. Reich.

Schreibe eine Antwort zu jsbielicki Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.