Dekonstruktion des Heiligsten

Franz Kronbeck: Glauben wirklich alle an denselben Gott? (Athanasius-Bote 2015/6 S. 11f.):

… Wir stehen heute mitten in der Kulturrevolution der sogenannten Post-Moderne; diese ist gerade im Begriff, die Prinzipien der christlichen Kultur und vor allem den Wahrheitsbezug nicht nur der Philosophie, sondern den aller Menschen mittels einer nie dagewesenen moralischen Perversion und der darauf folgenden Zerrüttung der seelischen Grundlagen des Geisteslebens mit äußerster Brutalität und Konsequenz zu zerstören.

Die sogenannte „post-moderne“ Denkhaltung, für die es nur die eine Wahrheit gibt, daß es nämlich keine Wahrheit gibt, reißt ganz folgerichtig das Naturrecht, die Schöpfungsordnung, die Wahrheit als solche zu Boden.

Sie „de-konstruiert“ alles Schöne, Wahre und Gute, aber auch das Heilige, ja vor allem das Heiligste, um es als Bruchstücke einer vom Menschen selbstherrlich konstruierten neuen Realität zu verwenden. …

****************************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Anthropologischer Umsturz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Dekonstruktion des Heiligsten

  1. Christoph Rebner schreibt:

    Tatsächlich handelt es sich um Dekonstruktivismus, die Selbstherrlichkeit des Menschen wird an den Fädens Satans gespielt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.