Mainzer Kita: Sexuelle Misshandlungen durch Kinderbande

Klaus Lelek: http://journalistenwatch.com/cms/kita-sexterror-hat-symbolcharakter/ (15.6.):

Immer erschütterndere Details kommen beim Mainzer Missbrauchsskandal der Kita „Maria Königin“ zu Tage. … Unter den sexuellen Demütigungen – die vor allem im Einführen von Gegenständen in den After bestanden – sticht eine besonders hervor. So wurde ein Junge von der Kinderbande gezwungen seine VORHAUT zurückzuschieben. Anschließend wurde ihm auf den Penis, sprich Eichel, geschlagen. … Der „Vorhautträger“ wurde bestraft. …

… Eine andere Nachricht, die das Netzwerk des Schweigens durchbrochen hat, lautet: EIN JUNGE WURDE IM GENITALBEREICH  verletzt. … Hat sich da jemand als kleiner Imam auf dem Kita-Klo versucht? Vielleicht um etwas, was er selbst erlebt hat, an anderen auszuprobieren?

… Der Sexterror durch eine kleine Gruppe hat Symbolcharakter. Die Frage ist, warum ließen sich über 90 Prozent der Kinder das gefallen? Warum wehrten sie sich nicht? Einige Aussagen bestätigen, dass ihnen das verwehrt wurde. Viele Eltern haben ihre Kinder kommentarlos abgemeldet. Warum? Hielten sie Beschwerden für aussichtslos? Vielleicht weil ihnen die Herkunft der Täterkinder eine Toleranz aufzwang? So wie in Rotherham??? …

——————————–

Ergänzung 16.6.2015:

http://www.kath.net/news/50948 Kita-Mitarbeitern in Mainz fristlose Kündigung ausgesprochen (16.6.):

Unter den Kita-Kindern kam es über Monate zu sexuellen Übergriffen – Bei den Mitarbeitern handelt es sich um sechs Erzieherinnen einschließlich der Leiterin der Einrichtung und um einen Erzieher – Die Kita wurde geschlossen. …

——————————–

http://www.focus.de/familie/news/begann-sich-die-hose-runterzuziehen-missbrauch-unter-kindern-vater-spricht-ueber-sexuelle-gewalt-in-der-kita_id_4753339.html (16.6.):

… Die Untätigkeit der Erzieher erlebte der Mann selbst mit, als es um sein zweijähriges Kind ging. Er und seine Frau hätten dem Bericht zufolge die Pädagogen immer wieder auf auffälliges Verhalten ihres Kindes angesprochen und immer wieder zu hören bekommen, das sei normal. Der Vater sagte der „Bild“: „Plötzlich begann unser Sohn, sich die Hose runterzuziehen und seinen Penis zu zeigen. Plötzlich benutzte er Fäkalsprache mit sexuellen Inhalten.“ …

————————————

Ergänzung 18.6.2015:

https://demofueralle.wordpress.com/2015/06/16/von-pornografie-beeinflust-kita-in-mainz-kinder-misbrau%C2%ADchen-kinder/:

… Was die übergriffigen Kinder den anderen antaten, geht nach Meinung von Experten weit über »Doktorspiele« hinaus. Der Leiter der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Michael Huss sagte: »Dieses Verhalten ist nicht normal. Auch wenn ich meine Berufsjahre Revue passieren lasse, fällt das eindeutig aus dem Rahmen.« Er geht davon aus, dass die kleinen Täter von pornografischem Material angeregt oder auf andere Weise auf ihre Ideen gekommen sind.

Aber nicht nur das Personal hat nach gegenwärtigem Kenntnisstand von den Vorfällen gewusst, aber nicht gehandelt, sondern auch manche Eltern. Sie hatten es bevorzugt, ihre Kinder unauffällig abzumelden, ohne ihr Wissen mit den anderen zu teilen.

… Es kann auch niemand bestreiten, dass gewisse Kreise ein massives Interesse haben, Kindern alle möglichen Spielarten der Sexualität so früh wie möglich nahezubringen, wie unter anderem eine skandalöse Broschüre von Pro Familia NRW eindrücklich unter Beweis stellt. …

——————————————-

Ergänzung 19.6.2015:

Peter Helmes: http://kultur-und-medien-online.blogspot.co.at/2015/06/kita-skandal-in-mainz-die.html Kita-Skandal in Mainz: Die Frühsexualisierung der Kinder und ihre fatalen Folgen (16.6.):

… Es geht zuerst darum, die Schuldfrage zu klären. Kleine Kinder haben kleine Kinder monatelang drangsaliert, gequält, erpresst und Gegenstände in ihre Körperöffnungen geschoben – über Monate! Die Kinder sind daran gewiss zu allerletzt schuld, zumal sie juristisch gesehen sowieso nicht schuldfähig sind. Aber woher haben die Kleinen die Ideen, die „Vorbilder“? Wer sind die „Verbilder“? – Es will niemand etwas bemerkt haben.

Natürlich haben einige Kinder zuhause ihr Leid geklagt. Sie stießen – glaubt man den ersten Berichten – teilweise auf taube Ohren; aber auch auf verständnisvolle, besorgte Eltern. Deren Briefe an die Kindergartenleitung blieben unbeantwortet. Näheres wird die Staatsanwaltschaft zu untersuchen haben.

An der Verantwortung der Eltern (und des Personals) führt aber kein Weg vorbei. Sind die Vorfälle in dem Mainzer Kindergarten auch ein Symptom für die verheerenden Zustände in unserer Gesellschaft? – Wenn ja, dann liegt es auf der Hand, dass wir mit solchen Vorgängen auch in vielen anderen Schulen und Kitas zu rechnen haben. …

***************************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Islamisierung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Mainzer Kita: Sexuelle Misshandlungen durch Kinderbande

  1. Attila Varga schreibt:

    Also so langsam glaube ich, der liebe Gott bedauert es inzwischen, dass er versprochen hat, die Menschheit und ihren Dreck nicht durch eine weitere Sintflut von der Erde zu spülen.

  2. jsbielicki schreibt:

    Hat dies auf psychosputnik rebloggt.

  3. "gut leben in Deutschland" ? ? ? schreibt:

    HvB/Demo für alle schreibt cc Mainz:

    „……wenn man sich das Aufklärungsmethodenbuch von Pro Familia NRW „Lieben, kuscheln, schmusen“, anschaut, das eine gängige Richtung heutiger „Sexualerziehung“ abbildet, erscheinen schockierende Exzesse wie in Mainz als vollkommen logische Konsequenz. Hier ein Spiel-Beispiel aus dem Pro-Familia-Buch: „Ein Kind fängt an und wird zum Po-Begutachter. Die anderen Kinder stellen sich in einer Reihe auf, mit dem nackten Po in Richtung Po-Begutachter. (…) Nun darf er die Po-Ausstellung abschreiten und rät, welcher Po zu welchem Kind gehört.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.