Planned Parenthood verkauft Körperteile abgetriebener Kinder

Felix Honekamp: http://www.freiewelt.net/blog/planned-parenthood-ein-kleiner-einblick-in-die-hoelle-10062774/ (17.7.):

Planned Parenthood verkauft Körperteile abgetriebener Kinder. Als Lebensrechtler ist man da fassungslos. Allerdings ist das folgerichtig: Ist der abgetriebene Fötus kein Mensch, mutiert er zu einer Sache, mit der man machen kann, was man will.

… Dieser amerikanische Abtreibungsverein, mit dem auch die deutsche „Pro Familia“ verbandelt ist, ist nicht nur in fast industriellem Maßstab an der Tötung ungeborener Kinder in den USA beteiligt, betreibt nicht nur „Pro Abtreibungs“-Propaganda vor allem auch in der UNO und zur Knebelung von Ländern der dritten Welt, deren Überbevölkerungsproblem man mit Abtreibungen beizukommen meint. Einem Bericht auf lifesitenews.com zufolge verkauft Planned Parenthood auch sehr geschäftstüchtig Körperteile abgetriebener Kinder. …

… Ein Mensch wird vor der Geburt getötet, weit genug entwickelt, dass seine Überreste zu Forschungszwecken verkauft werden können, und die Diskussion dreht sich darum, ob hierdurch eine Gefährdung der Mutter entstehen könne! Wie abgestumpft muss man gegenüber dem Leben, gegenüber der Schöpfung, gegenüber den Rechten ungeborener Kinder sein, um das noch für normal zu halten? …

—————————————-

Ergänzung 22.7.2015:

Details:
http://www.kath.net/news/51372 Planned Parenthood: Verkauf von Organen abgetriebener Babys? (17.7.)

——————————————-

Ergänzung 29.7.2015:

http://www.katholisches.info/2015/07/28/konzerne-distanzieren-sich-von-abtreibungslobbyisten-planned-parenthood/:

(New York) Nach den schockierenden Berichten über das Geschäft von Planned Parenthood mit dem Verkauf von Körperteilen abgetriebener Kinder gerät die größte Abtreibungsorganisation der USA immer mehr ins Kreuzfeuer der Kritik. Der republikanische Sprecher des Repräsentantenhauses kündigte Untersuchungen an. Planned Parenthood wird jährlich mit rund 500 Millionen Dollar vom Staat gefördert.

Während die derzeit aussichtsreichste Bewerberin um die Präsidentschaftskandidatur der Demokratischen Partei, Hillary Clinton, zum Thema schweigt, gehen internationale Konzerne wie Coca Cola, Ford und Xerox auf Distanz zum Abtreibungslobbyisten. Auch American Express, die American Cancer Society und weitere bekannte Unternehmen wollen nicht mehr im Zusammenhang mit Planned Parenthood, der größten Maschinerie zur Tötung ungeborener Kinder, genannt werden.

… Planned Parenthood ist nicht nur in den USA aktiv, sondern unterhält als International Planned Parenthood Federation (IPPF) ein internationales Abtreibungsnetzwerk. Ableger der IPPF im deutschen Sprachraum sind Pro Familia in der Bundesrepublik Deutschland, die Österreichische Gesellschaft für Familienplanung (ÖGF) und Sexuelle Gesundheit Schweiz (vormals PLANes). …

Petition für US-Justiz-Ermittlungen gegen PPFA: http://citizengo.org/de/26807-planned-parenthood-verkauft-koerperteile-abgetriebener-kinder

————————————-

Ergänzung 3.8.2015:

http://www.katholisches.info/2015/08/03/zensur-linker-medien-schockierend-radikalfeministin-paglia-ueber-das-schweigen-zum-planned-parenthood-skandal/:

(New York) Die US-amerikanische “feministische Dissidentin” Camille Paglia spricht im Zusammenhang mit dem Skandal um die internationale Abtreibungsorganisation Planned Parenthood von einer „schockierenden Zensur der linken Medien“. Die als Radikalfeministin bekanntgewordene Paglia wurde in jüngster Zeit zu einem der schärfsten Kritiker des linken und liberalen Denkens. …

———————————–

Ergänzung 4.8.2015:

Ron Kubsch: http://www.freiewelt.net/blog/planned-parenthood-iv-10062995/ (3.8.):

Die ganze Unmenschlichkeit der Abtreibungsindustrie kommt diese Tage ans Licht der Öffentlichkeit. Gestern wurde das vierte Undercover-Video veröffentlicht, das zeigt, wie Mitarbeiter von Planned Parenthood in den USA über den Verkauf von Körperteilen abgetriebener Föten diskutieren als handelte es sich um Tupperware. Es wird laut nachgedacht, wie die Abtreibung so durchgeführt werden kann, dass der Kunde möglichst intakte Organe wie Lunge, Gehirn, Pankreas oder Leber bekommt. „Less crunchy“ (weniger zermalmend) müsse man es tun. …

***************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Lebensschutz abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Planned Parenthood verkauft Körperteile abgetriebener Kinder

  1. MURAT O. schreibt:

    Hat dies auf D – MARK 2.0 rebloggt.

  2. Pingback: Planned Parenthood betreibt Fötenhandel | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s