Strategien im Golfgebiet

http://www.freiewelt.net/reportage/es-ist-ein-kalter-krieg-saudi-arabien-gegen-den-iran-10062781/ (17.7.):

Alles, was den Kalten Krieg zwischen der NATO und Russland kennzeichnet, trifft auch auf die Spannungen zwischen Saudi-Arabien und dem Iran zu. Das haben die Reaktionen zum Atomabkommen gezeigt.

Machen wir uns nichts vor: Beide Staaten, sowohl Saudi-Arabien als auch der Iran, sind das Gegenteil dessen, was wir unter Demokratie verstehen. Beide Regime haben ihr Land fest im Griff. Politische Opposition ist nicht erwünscht. Die an die Scharia angelehnten Gesetze sind streng, die Strafen hart. Die Todesstrafe wird konsequent umgesetzt. Beide Länder unterscheiden sich in der Auslegung der Gesetze kaum vom sogenannten „Islamischen Staat“ (IS). In Saudi-Arabien steht die Todesstrafe auf Blasphemie, Homosexualität und Abkehr vom Islam. Es gibt Enthauptungen und Amputationen von Gliedmaßen. Derzeit sucht Saudi-Arabien neue Henker. Auch im Iran werden Homosexuelle erhängt. Unerlaubter Geschlechtsverkehr wird mit Steinigungen bestraft. Egal, ob IS, Saudi-Arabien oder der Iran, ob Salafisten, Wahhabiten oder Schiiten, das dortige Recht erinnert uns Westler an die europäischen Verhältnisse des Mittelalters. …

… Sowohl das klerikale Regime in Teheran als auch die konservative Monarchie in Saudi-Arabien sind von der Sorge eines Umsturzes gezeichnet. Iran und Saudi-Arabien stehen sich religiös, ideologisch, geostrategisch und wirtschaftlich gegenüber. Beide sind gefangen in ihren Budgetzwängen, um die Bedürfnisse der Bevölkerung zufriedenzustellen, damit die Konflikte des Nahen Ostens nicht ins eigene Land herüberschwappen. Und beider Länder Haupteinnahmequelle ist das Erdöl. Damit scheint eine Verschärfung der saudisch-iranischen Spannungen nach dem Atomabkommen und der Aufhebung der Sanktionen unvermeidbar zu sein. …

—————————————

Ergänzung 19.7.2015:

http://www.blu-news.org/2015/07/18/iran-tod-den-usa-tod-israel/:

Trotz der Einigung im Atomstreit mit den USA hat das iranische geistliche und politische Oberhaupt Ajatollah Ali Chamenei verkündet, an dem feindlichen Kurs gegen die USA festzuhalten. Er wurde von seinen Anhängern bei einer Feier zum Ramadan-Ende mit „Tod den USA“-/„Tod Israel“-Rufen gefeiert. Israel hält das Abkommen für einen „historischen Fehler“. …

*****************************************************************************************

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter NWO abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Strategien im Golfgebiet

  1. MURAT O. schreibt:

    Hat dies auf D – MARK 2.0 rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.