Finnland: Bürgerbegehren gegen „Ehe für alle“ erfolgreich

http://www.freiewelt.net/nachricht/finnland-buergerbegehren-gegen-ehe-fuer-alle-erfolgreich-10062852/ (23.7.):

Der finnische Verband für die echte Ehe hat 50.000 Unterschriften gegen die »Ehe für alle« gesammelt. Über das Gesetz, mit dem sie eingeführt wird, das noch nicht in Kraft ist, muss das Parlament jetzt neu beraten.

… Das Gesetz war seinerzeit mit einer knappen Mehrheit von 102 zu 95 Stimmen verabschiedet worden. Der damalige Ministerpräsident Alexander Stubb hatte die Eheöffnung »eine Frage von Menschenrechten, Geschlechtergerechtigkeit und Gleichstellung« genannt.

Timo Soini von der Partei Die Finnen will, dass Ehe die Verbindung von Mann und Frau bleibt. …

———————————

Ergänzung 29.7.2015:

http://kultur-und-medien-online.blogspot.co.at/2015/07/berliner-cdu-gegen-offnung-des.html Berliner CDU gegen Öffnung des Ehegesetzes (28.7.):

(Freie Welt) Die Basis der CDU Berlin durfte ihre Meinung zur »Ehe für alle« sagen. Doch das Ergebnis passt der Führung nicht.

Die Mitglieder der Berliner CDU haben klar entschieden, dass sie die Einführung der »Ehe für alle« ablehnen. In der Mitgliederbefragung, deren Ergebnis letzten Freitag veröffentlicht wurde, stimmten 45 Prozent dagegen, 35 Prozent dafür. Der Landesvorstand hatte die Parteibasis um ihre Meinung gebeten, weil er in dieser Frage Druck vom Koalitionspartner SPD erhalten hatte, aber nicht wagte, ihm – auch wenn er gerne wollte – sofort nachzugeben.

Doch nun hat die Partei anders abgestimmt als erhofft. Für Stefan Evers, den Vizevorsitzenden der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus, ist das allerdings kein Grund, klein beizugeben. Gegenüber dem Tagesspiegel erklärte er: »Die rechtliche Gleichstellung von Lebenspartnerschaft und Ehe bleibt aber ein politisches Ziel der Berliner CDU. Ich bin zuversichtlich, dass wir dies nach der Sommerpause anpacken.« …

***************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ehe und Familie abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Finnland: Bürgerbegehren gegen „Ehe für alle“ erfolgreich

  1. MURAT O. schreibt:

    Hat dies auf D – MARK 2.0 rebloggt.

  2. jojo471160 schreibt:

    Die Legitimierung von unnatürlichen Verhaltensweisen als natürliche Lebensgemeinschaft sollte zwar nicht bekämpft, aber keinesfalls gefördert werden. Ein schwieriges Thema.

  3. jsbielicki schreibt:

    Hat dies auf psychosputnik rebloggt.

  4. "familiäre Schwarzarbeit" schreibt:

    „Echte Wunschkinder“!
    der letzte Schrei
    dieser Ausgetickten, Kulturlosen:
    Co-Parenting .
    https://www.freitag.de/autoren/the-guardian/echte-wunschkinder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s