Muffensausen bei der Genderlobby?

Die SPD-affine Friedrich-Ebert-Stiftung — Lobby-Think-Tank für „Homo-Ehe“, „Reproduktive Rechte“, Biotechnologie, „Sexuelle Vielfalt“, Gleichstellung, Frühsexualisierung etc. — veröffentlichte ein Pamphlet über den wachsenden öffentlichen Widerstand gegen die Umerziehung zum Neuen Menschen:
http://library.fes.de/pdf-files/bueros/budapest/11382.pdf Gender as symbolic glue — The position and role of conservative and far-right parties in the anti-gender mobilizations in Europe (2015)

Gabriele Kuby, eine führende Genderismus-Kritikerin, analysiert diesen Text:
http://europeandignitywatch.org/day-to-day/detail/article/gender-activists-alarmed-new-report-on-the-anti-gender-mobilizations-in-europe-by-left-wing-think.html (31.7.)

Medrum berichtet darüber und fasst das Wichtigste auf Deutsch zusammen:
http://www.medrum.de/content/gabriele-kuby-gender-activists-alarmed (4.8.)
Zusammenfassung: http://www.medrum.de/files/imagepicker/a/admin/gabriele_kuby_-_gender-aktivisten_alarmiert.jpg

http://www.gabriele-kuby.de/
Gender-Aktivisten alarmiert über wachsenden Widerstand in Europa
(31.7.)

—————————————-

Ergänzung 9.8.2015:

http://www.katholisches.info/2015/08/06/gender-as-symbolic-glue-dossier-der-gender-ideologen-fuer-neuen-angriff/:

(Brüssel) Die internationale Mobilisierung gegen die Gender-Theorie beginnt erste Früchte zu tragen und scheint die Promotoren dieser Ideologie in Unruhe zu versetzen. Mit der Veröffentlichung einer detaillierten Situationsanalyse schlagen sie Alarm und suchen nach Lücken in der eigenen Strategie und nach Möglichkeiten, zum Gegenangriff überzugehen.

Die bekannte deutsche Soziologin und Publizistin Gabriele Kuby veröffentlichte auf der Seite von European Dignity Watch, einer Nichtregierungsorganisation mit Sitz in Brüssel, einen interessanten Artikel. Darin macht sie auf die Veröffentlichung eines 146 Seiten umfassenden Dossiers mit dem Titel Gender as symbolic glue. The position and role of conservative and far right parties in the anti-gender mobilizations in Europe aufmerksam. Herausgegeben wurde das Dossier von der Foundation for European Progressive Studies (FEPS) und der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES). Gesponsert wurden Dossier und Drucklegung mit Unterstützung des Europäischen Parlaments.

Dossier über Anti-Gender-Bewegungen …

Friedrich-Ebert-Stiftung ein Hauptakteur des Genderismus …

Foundation for European Progressive Studies …

Sorge wegen Mobilisierung gegen die Gender-Politik …

Feindbilder Manif pour tous und Demo für alle …

Entwicklung neuer Strategien für Gender-Ideologie – Proskriptionsliste …

Millenniums-Generation – „Wissenschaft“ nur als Instrument der Gesellschaftsveränderung …

Gender-Theorie als „Ersatz“ für den Wissenschaftlichen Sozialismus? …

******************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Anthropologischer Umsturz abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Muffensausen bei der Genderlobby?

  1. Pingback: Scharfer Gegenwind für Gender-Mafia | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s