Schluss mit der deutschen Schuldkultur!

http://michael-mannheimer.net/2015/08/06/schluss-mit-den-ewigen-schuldgefuehlen-es-ist-zeit-fuer-deutschland-wieder-aufzustehen/:

„Die meisten von uns Briten wundern sich über die endlose, den Deutschen auferlegte Verpflichtung, sich bis zum Ende ihrer Tage zu entschuldigen. Es ist seit Jahrzehnten vorbei, um Himmels willen. Es ist Zeit für Deutschland, wieder aufzustehen.“
Der britische Autor Frederick Forsyth

… Sir Hartley Shawcross, der britische Generalankläger in Nürnberg … erklärte Jahre nach dem Nürnberger Prozess: “…Hitler und das deutsche Volk haben den Krieg nicht gewollt. Wir haben auf die verschiedenen Beschwörungen Hitlers um Frieden nicht geantwortet. Nun müssen wir feststellen, daß er recht hatte. …“

… Noch deutlicher äußerte sich Churchill zu diesem Thema: “…Sie müssen verstehen, dieser Krieg gilt nicht Hitler und dem Nationalsozialismus. Dieser Krieg wird wegen der Stärke des deutschen Volkes geführt, das ein für allemal zu Brei gemacht werden muß. Es spielt keine Rolle, ob die Deutschen sich in den Händen eines Hitler oder eines Jesuiten-Priesters befinden…“

… Doch die Schuld der Deutschen wurde zu einem nun schon 70 Jahre währenden politischen Phänomen. Je weiter die NS-Zeit zurückliegt, desto mehr wird sie medial beschworen. Es vergeht mittlerweile kein Tag, an dem die Deutschen nicht gleich mehrfach von Nazi-Dokus und/oder Spielfilmen mit NS-Bezug berieselt werden. Es würde gegen das Vergessen gearbeitet, heißt es seitens der Medien.

Doch es drängt sich der Verdacht auf, dass diese Dokus allein dem Hauptzweck des politischen Establishments dienen: die Deutschen still zu halten bei der aktuellen Durchführung des „Großen Austauschs“, jenes verbrecherischen Plans der Abschaffung der deutschen bzw. europäischen Ethnien zugunsten eines negroiden Europäers …

*************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter NWO abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Schluss mit der deutschen Schuldkultur!

  1. Sarah schreibt:

    Lieber Carolus,
    ja der große Austausch findet statt, Schritt für Schritt! Ich traute meinen Augen nicht, als ich heute per mail diesen Bericht erhielt. Das ist der Landkreis, in dem ich mit meiner Familie lebe. Wir haben in unserem Ort zwar schon ca. 100 Asylanten, aber es werden noch viel mehr werden. 3000 (W)-Flüchtlinge müssen bis zum Jahresende untergebracht werden:
    „Notfalls auch durch Beschlagnahmung“ – unfassbar, mir steht der Atem still! Jetzt geht es bei uns erst richtig los, das gibt Riesen-Ärger!
    Ich fasse es nicht, passiert das alles wirklich in meiner geliebten Heimat?

    http://www.kreisbote.de/lokales/fuerstenfeldbruck/fluechtlingsmassnahmen-5321697.html

  2. regentraum schreibt:

    Hat dies auf kantodeaschrift rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s