Planned Parenthood betreibt Fötenhandel

(Fortsetzung zu https://kreidfeuer.wordpress.com/2015/07/18/planned-parenthood-verkauft-koerperteile-abgetriebener-kinder/)

http://www.katholisches.info/2015/08/14/planned-parenthood-erzbischof-chaput-ein-schreckliches-und-barbarisches-system/:

… Während in den USA bereits das sechste, mit versteckter Kamera aufgezeichnete Video die skandalösen Geschäfte des weltgrößten Abtreibers Planned Parenthood mit Körperteilen abgetriebener Kinder veröffentlicht wurde, nahm Erzbischof Charles Chaput von Philadelphia in einem Leitartikel in der Kirchenzeitung seiner Diözese und deren Internetseite zur „vorsätzlichen Tötung unschuldigen Lebens“ Stellung. Chaput, einer der führenden amerikanischen Bischöfe, ist im September Gastgeber des Weltfamilientreffens, an dem auch Papst Franziskus teilnehmen wird.

… Der Erzbischof bezeichnete die Tötung eines unschuldigen Menschens als „besonders bösartige“ und nicht zu rechtfertigende Tat. Der gesamte Katechismus und das Lehramt der Kirche höre nicht auf, „uns daran zu erinnern, daß das menschliche Leben heilig ist von der Zeugung bis zu seinem natürlichen Ende“. „Das Leben in den Phasen, in denen es am verwundbarsten ist, nicht zu schützen und zu verteidigen, läßt jeden Appell zu mehr Gerechtigkeit auch in anderen Bereichen wie den Armen und Ausgegrenzten zweifelhaft erscheinen. Jeder direkte Angriff gegen unschuldige Menschenleben wie die Abtreibung und die Euthanasie stellt eine direkte und unmittelbare Verletzung des ersten und grundlegendsten aller Menschenrechte, des Lebensrechts, dar.“

… Erzbischof Chaput hat sich nie zurückgezogen, wenn es um die Verteidigung des Lebens und der Kirche in der öffentlichen Debatte ging. Er erinnerte an den Fall Kermit Gosnell und bezeichnete den Inhalt der nun veröffentlichten Videos über Planned Parenthood als „abstoßend“ und das System des „Fötenhandels“ des Abtreibungsungetüms als „schrecklich“ und „barbarisch“. Erzbischof Chaput zitierte auch die Worte der Pro-Life-Ehefrau von Ruben Navarette, eines Abtreibungsaktivisten der ersten Stunde in den USA: „Es handelt sich um Kinder, die getötet werden. Millionen von Kindern, die geschützt werden müssen. Das macht ein Mensch: Er schützt die Kinder, seine und die der anderen. Das bedeutet, ein Mensch zu sein.“ …

————————————–

Ergänzung 20.8.2015:

LifeSiteNews: Neues Undercover-Video:
http://www.crossmap.com/news/breaking-aborted-babys-heart-was-beating-as-we-harvested-his-brains-video-20477 (19.8.)

—————————————–

Ergänzung 29.8.2015:

http://www.civitas-institut.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2439:qplanned-parenthoodq-das-siebte-video&catid=1:neuestes&Itemid=33 (22.8.):

… Auf dem siebten Video, veröffentlicht vom Center for Medical Progress, sieht man insbesondere das Zeugnis einer jungen Frau, die von ihrer Kollegin gerufen wurde, um „etwas ganz Cooles zu sehen“. Es handelt sich um einen „vollständig entwickelten“ Fötus. Die Kollegin klopft auf das Herz, welches daraufhin zu schlagen beginnt, und sagt: „Das ist nun wirklich ein guter Fötus, da können wir wohl recht viel entnehmen.“ Dann sagt sie ihr, sie solle das Gehirn mit einer Schere durch das Gesicht entfernen…

Vom ersten Video an sieht man im Verlauf der Reportage Leute, im allgemeinen junge Frauen, die völlig normal erscheinen, die aber ganz offensichtlich überhaupt kein menschliches Gewissen mehr zeigen. Die Kultur des Todes euthanasiert offensichtlich auch die Gewissen. …

Ist das nicht dieselbe Mentalität wie die der Menschen vor der Sintflut? Menschenopfer, Götzenanbetung, sexuelle Ausschweifungen usw. — und man fragt sich, ob unsere Epoche nicht möglicherweise noch viel schlimmer ist. …

——————————-

http://kultur-und-medien-online.blogspot.co.at/2015/08/usa-skandal-um-planned-parenthood.html USA: Skandal um Planned Parenthood weitet sich aus (25.8.):

(idea) – Der Skandal um den größten Abtreibungsanbieter in den USA, Planned Parenthood (Geplante Elternschaft), weitet sich aus. Zum einen kommen immer grausamere Aufzeichnungen von Organentnahmen bei abgetriebenen Kindern ans Licht. Ferner prüft ein Untersuchungsausschusses des Kongresses jetzt auch mögliche Verbindungen der Regierung von Präsident Barack Obama zu der umstrittenen Organisation. Ihr wird vorgeworfen, Körperteile ungeborener Kinder an Forschungseinrichtungen zu verkaufen, etwa an Stammzell-Labore.

Das „Center for Medical Progress“ (Zentrum für medizinischen Fortschritt) hat bereits sieben Enthüllungsvideos solcher Eingriffe veröffentlicht; fünf weitere sollen folgen. Unter anderem beschreibt die medizinisch-technische Assistentin Holly O’Donnell, wie sie angehalten wurde, bei einer Gehirnentnahme mitzuwirken. Sie war für die frühere Partnerorganisation von Planned Parenthood „StemExpress“ in einer Abtreibungsklinik in Alameda (Kalifornien) tätig. Dort habe sie erleben müssen, wie einem Kind, dessen Herz noch schlug, der Kopf aufgeschnitten wurde, um das Hirn zu entfernen.

StemExpress bietet Forschern „hochwertiges“ Organmaterial zum Kauf an. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben die Zusammenarbeit mit Planned Parenthood wegen der in der Öffentlichkeit aufgeworfenen Anfragen beendet. …

************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Lebensschutz abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s