Flüchtlings-Chaos: Ein merkwürdiger Plan

Ein irrsinnig-diabolischer apokalyptischer Plan:
Eva Herman: http://www.wissensmanufaktur.net/fluechtlings-chaos (August 2015):

„Wir können nicht mehr Ausländer verdauen, das gibt Mord und Totschlag!“ (Helmut Schmidt 1981). „Wir sind kein Einwanderungsland!“ (Hans Dietrich Genscher 1984). „Die multikulturelle Gesellschaft ist gescheitert.“ (Angela Merkel 2004).  „Es ist offenkundig, dass der Islam inzwischen unzweifelhaft zu Deutschland gehört.“ (Angela Merkel 2015) Warum?

… Wer in diesen Tagen den immer stärker werdenden Flüchtlingszustrom nach Deutschland, nach ganz Europa, mit wachsender Sorge betrachtet, der wird gewiss viele Fragen haben. Doch er wird nur wenige schlüssige Antworten von den offiziellen Meinungsmachern erhalten. Lediglich einer geringen Anzahl von Menschen dürfte dabei klar sein, dass sie inzwischen selbst als Betroffene in einem zum Kriegsgebiet erklärten Land leben, welches nun von unzähligen Asylsuchenden, Stück für Stück, eingenommen wird. Eine subversive, perfide Kriegsstrategie, die auch schon das alte Rom einst vernichtete. Auch damals sah die Bevölkerung ihrem Untergang gleichermaßen tatenlos zu. Unsere herkömmlichen Lebensstrukturen werden jetzt vernichtet, die alte Ordnung bricht auseinander. Die Verzweiflung Einheimischer wächst, doch noch erahnen die meisten den Plan nicht. Ihr Ärger richtet sich entweder gegen die Politiker oder gegen die Flüchtlinge. Erste Unruhen unter den verschiedenen Glaubenskulturen malen hässliche Gesichter der Zukunft. Doch wichtig ist: Der Widersacher ist nicht in den Millionen fliehenden Migranten zu suchen — der Feind arbeitet in vielerlei subtiler Form an bislang für die meisten Leute unbekannten Nahtstellen. Wohl, weil dies ein Schatten bisher nur von der Gewalt des wirklichen Geschehens ist, scheint es allgemein schwerzufallen, die Zusammenhänge zu erkennen.

Unsere abendländische Heimat wird in einer Art übermotorisiertem Zeitraffer in ein Schlachtfeld verwandelt. Man wundert sich, woher die vielen Fremden so urplötzlich in dieser gewaltigen Masse herkommen. Wer gab grünes Licht, bzw. wer organisierte diese Ströme von Menschen? Oder soll es Zufall sein, dass sie sich zeitgleich besinnen, ihre Heimat zu verlassen? Ist es auch Zufall, dass diese Leute alle ein Smartphone mitbringen, obwohl in Afrika nur etwa zwanzig Prozent der Menschen ein Mobiltelefon besitzen? Und woher hat ein jeder der sogenannten Armutsflüchtlinge das viele Geld, welches sich die, von wem auch immer gelenkten Schleuserbanden, cash in die Hand zahlen lassen? Wer steckt hinter dieser beispiellosen Aktion?

———————————-

Ergänzung:

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/wo-hat-angela-merkel-den-amtseid-abgelegt-sie-kann-ihn-nicht-mehr-finden-.html (1.9.):

Angela Merkel hat geschworen, ihre Kraft »dem Wohle des deutschen Volkes« zu widmen. Das ist inzwischen wahrscheinlich irgendwie rechtsradikal. Man darf so etwas jedenfalls nicht mehr sagen. Überhaupt wollen unsere Politiker an vieles nicht mehr erinnert werden.

17,5 Millionen Menschen sollen bis 2050 nach Deutschland einwandern. Als uns das mitgeteilt wurde, da wollte es keiner hören.  Mindestens 500 000 im Jahr, gern auch mehr. Und zwar vor allem aus der Dritten Welt. Es hat keinen interessiert. Dabei haben viele vor den Folgen gewarnt. Der frühere EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso hat immer wieder Klartext gesprochen. Der Mann warnte bei einem Treffen mit Gewerkschaftsführern vor bevorstehenden »apokalyptischen Zuständen in Europa«.

Es könne in ganz Europa Bürgerkriege und möglicherweise auch Militärputsche innerhalb der EU geben. Barroso sagte vor sichtlich geschockten britischen Gewerkschaftsführern, die Demokratie könne zusammenbrechen. Und die Diktatur werde zurückkehren. Auch die Gefahr von Bürgerkriegen in vielen EU-Staaten werde derzeit immer wahrscheinlicher, weil die Kassen leer seien, die Bürger aber ihre gewohnten sozialen Leistungen auch weiterhin einfordern wollten. …

—————————————

http://buergerstimme.com/Design2/2015/08/mayday-mayday-hier-spricht-das-pack/ (31.8.):

Liebe Frau Merkel, die Deutschen, die angespuckt, beschimpft, vergewaltigt, beraubt, zusammengeschlagen und sogar ermordet werden von gewaltbereiten sogenannten Asylanten, haben auch eine Würde!

Deutsche, die auf die Straße gehen, weil sie nicht möchten, dass ihre Gemeinde, ihre Stadt, ihr Dorf, zum Austragungsort von Bandenfehden werden, haben ebenso eine Würde! Sie sorgen sich, dass sich ihre bisher sichere Heimat in einen unsicheren Ort verwandelt, der nur so vor Müll strotzt und wo sie sich nicht mehr auf die Straße wagen können, weil sogenannte Asylanten meinen, sie dürften sich hier aufführen wie die Vandalen. Derlei Beispiele sind zahlreich, das dürfte Ihnen nicht entgangen sein.

Deutsche, die eine andere Sicht, eine andere Meinung, eine eigene Interpretation, ein eigenes Empfinden, eigene Bedürfnisse haben und die ihre Heimat lieben, wie sie noch vielerorts ist, haben gleichfalls eine Würde! …

************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Umvolkung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Flüchtlings-Chaos: Ein merkwürdiger Plan

  1. MURAT O. schreibt:

    Hat dies auf MURAT O. rebloggt.

  2. Sarah schreibt:

    Gestern in Paris 1.9.2015, Brutale Moslem-Randale:

    Diese EU ist ein absoluter Albtraum! Wohin kann man auswandern?

  3. Sarah schreibt:

    Halt, Entschuldigung, ich hab das falsche Video erwischt, obwohl die Diskussion mit Frauke Petry auch sehr gut ist – eine clevere Frau!
    Hier das passende:

  4. Sarah schreibt:

    War schon wieder das falsche Video, aber jetzt klappt es hoffentlich:

  5. Sarah schreibt:


    Liebe Carolus, hier ist das richtige Video. Die obigen Videos sind eine Playliste, die mit einem anderen Video beginnt.

  6. Pingback: Flüchtlings-Chaos: Ein merkwürdiger Plan | Schreibfreiheit

  7. Alenius' Esel schreibt:

    Wunschgemäß gelöscht. 5.9.2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s