AfD startet durch

http://www.freiewelt.net/nachricht/afd-will-asylfrage-zum-wahlkampf-thema-machen-10063364/ (1.9.):

Die AfD plant die aktuelle Asyldebatte zum zentralen Wahlkampfthema zu machen. Dabei sprach sich Frauke Petry dagegen aus, vor Asylbewerberunterkünften zu demonstrieren. Die Verantwortung trügen in erster Linie die Politiker.

Die Alternative für Deutschland (AfD) sprach sich in einem Rundschreiben der beiden Vorsitzenden Frauke Petry und Jörg Meuthen an die Mitglieder gegen Demonstrationen vor Asylbewerberunterkünften aus.

Verantwortlich für das Asylchaos seien nicht diejenigen, die in Deutschland ein besseres Leben suchten, sondern die Politiker, die den Rechtsstaat aushöhlen, heißt es darin. …

——————————

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/afd-chefin-petry-wirft-gauck-gestoertes-verhaeltnis-zur-demokratie-vor/ (1.9.):

BERLIN. Die Vorsitzende der Alternative für Deutschland (AfD), Frauke Petry, hat Bundespräsident Joachim Gauck ein gestörtes Verhältnis zur Demokratie vorgeworfen. Hintergrund ist Gaucks Forderung nach einem neuen Verständnis von Nation. …

————————————-

Ergänzung 3.9.2015:

Martin Renner: http://www.blu-news.org/2015/09/02/wir-sind-nicht-dunkeldeutschland/:

Martin Renner, AfD-Gründungsmitglied und gleichberechtigter Sprecher der nordrhein-westfälische AfD, veröffentlicht seine Rede vom Landesparteitag am 29. und 30. August in Bottrop. Renner zeigt auf, wo die AfD seiner Ansicht nach steht und wofür sich die Partei engagieren sollte. …

Wir erleben seit nunmehr 70 Jahren eine geplante und unerbittlich geführte Dekonstruktion unseres nationalen und kulturellen Erbes und damit unserer Identität, die die Schaffung einer „neuen Gesellschaft“ ermöglichen soll.

Diese Dekonstruktion verlief in aufeinanderfolgenden Etappen:

  • Re-Education …
  • Frankfurter Schule …
  • Marxistische Kulturrevolution der 68er …
  • Grünökologisch-alternative Bewegung …
  • Multikulturelle Bekehrung …

… Wie aber erobern wir diesen metapolitischen Raum? Den Raum der öffentlichen und veröffentlichten Meinung? …

  1.  Wir bestimmen die Themen selbst! …
  2.  Wir setzen die Sprache so ein, wie wir es für richtig halten! …
  3.  Wir kämpfen um die Köpfe! …
  4.  Wir lieben die Provokation! …
  5.  Wir erliegen nicht der Political Correctness! …

—————————————-

Ergänzung 5.9.2015:

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/gauland-schwarz-rot-gruene-einheitsfront-erinnert-an-ddr/ (4.9.):

BERLIN. Der Fraktionsvorsitzende der Alternative für Deutschland im Brandenburger Landtag, Alexander Gauland, hat den übrigen Parteien undemokratisches Verhalten vorgeworfen. Das Vorgehen von SPD, Linkpartei, CDU und Grünen sei absurd und eines demokratisch gewählten Parlamentes unwürdig, kritisierte Gauland gegenüber der JUNGEN FREIHEIT. Das Ganze erinnere ihn an die DDR.

… Hintergrund ist eine gemeinsame Erklärung der Parlamentarischen Geschäftsführer der Fraktionen von SPD, CDU, Linkspartei und Grünen, in der diese der AfD vorwerfen, mit fremdenfeindlichen Aussagen Ängste zu schüren und „menschenverachtenden Verbrechern vermeintliche Rechtfertigungen für ihre abscheulichen Taten“ zu liefern.

… Gauland wies die Anschuldigungen der übrigen Parteien zurück. Die AfD sei weder fremdenfeindlich, noch schüre sie Ängste vor Asylbewerbern. Sie wolle die Sorgen und Nöte der Bürger angesichts der momentanen Asylwelle aber auch nicht verschweigen.

——————————-

Ergänzung 11.9.2015:

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/linkspartei-warnt-vor-wiedererstarken-der-afd/ (10.9.):

… Unterdessen gewinnt die AfD in bundesweiten Umfragen wieder an Boden. In einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa vom Mittwoch lag die AfD in der Wählergunst bei vier Prozent. Bei einer Erhebung des Instituts für Neue Soziale Antworten (INSA) von Dienstag erreichte die Partei fünf Prozent. …

——————————————

Ergänzung 16.9.2015:

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/umfragerekord-fuer-sachsen-afd/ (16.9.):

DRESDEN. Die sächsische AfD gewinnt weiter an Zustimmung. Ein Jahr nach der Landtagswahl könnte die Partei laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts infratest dimap im Auftrag des MDR mit 13 Prozent der Stimmen rechnen. Dies ist der höchste bisher gemessene Wert für die AfD in Sachsen. Bei der Wahl im August 2014 erhielt die Partei 9,7 Prozent. Stärkste Kraft bliebe die CDU mit 38 Prozent, gefolgt von der Linkspartei (17 Prozent). Die SPD erhielte wie die AfD 13 Prozent. …

———————————–

https://youtu.be/lVyB2G55mFU Asylchaos & Eurokrise stoppen: Merkel beim Amtseid – oder Meineid? (14.9.  80 sec)

————————————–

Konrad Adam: http://www.geolitico.de/2015/09/10/das-grundgesetz-dankt-ab/:

Bundespräsident Joachim Gauck will uns die Vorstellung von einer Nation ausreden, die homogen ist, in der fast alle Deutsch sprechen und überwiegend christlichen Glaubens sind.

… Seien wir ehrlich und sagen wir es deutlich: Wenn das Grundgesetz behauptet, alle Staatsgewalt ginge vom Volk aus; wenn es die Volksvertreter dazu anhält, ja darauf verpflichtet, den Nutzen des deutschen Volkes zu mehren und Schaden von ihm fernzuhalten: Wenn es also unbeeindruckt von den fortschrittlichen Parolen schwarzer Europäer, roter Reformpolitiker und grüner Menschenfreunde an den veralteten Begriffen festhält und hartnäckig vom Volk statt von Bevölkerung spricht – wenn das so ist, bleibt für den Verfassungspatriotismus kein Raum mehr.

Dann ist die Verfassung obsolet, überholt, unmodern, altertümlich, konservativ, reaktionär, vorurteilsbeladen, fremdenfeindlich, rassistisch, islamophob und so weiter. Dann ist sie genauso inhuman, engstirnig und ewiggestrig wie das Volk, das sich auf sie beruft. Dann muss das Grundgesetz dem Fortschritt weichen, muss abgetan, entmündigt und zum Schweigen gebracht werden. Genauso wie der Mob. …

—————————–

Ergänzung 19.9.2015:

https://www.alternativefuer.de/erste-demo-der-afd-erfurt-mit-2000-teilnehmern-ein-riesenerfolg-ab-jetzt-woechentlich-demos-geplant/ (18.9.):

… In einer bewegenden Rede sprach der Landessprecher der AfD Thüringen und Fraktionsvorsitzende der Thüringer Landtagsfraktion Björn Höcke die vorhandenen Probleme deutlich an. Zugleich formulierte er die Positionen und Forderungen der AfD, die von den Demonstrationsteilnehmern viel Applaus und breite Zustimmung erhielten. Seine Ansprache richtete sich hauptsächlich an die rot-rot-grüne Thüringer Landesregierung unter Ministerpräsident Bodo Ramelow. …

————————————

Ergänzung 22.9.2015:

Götz Kubitschek: http://www.sezession.de/51583/unabwendbare-staatskrise-der-thueringer-afd-chef-bjoern-hoecke-im-gespraech.html (19.9.):

HÖCKE: … Wir zeigen den Leuten, daß es selbstverständlich erlaubt ist, sich gegen die allgemeinen Verlautbarungen zu stellen, und daß man dabei ganz und gar nicht alleine ist.

… Wir haben als Volk ein Recht auf eine Zukunft. Und wir werden uns dieses Recht nicht von einer durchgeknallten Pseudoelite nehmen lassen!

Ein europäisches Grenzregime nach australischem Vorbild muß innerhalb weniger Monate aufgebaut werden. Ich sage in der derzeitigen Lage unmißverständlich ja zur Festung Europa.

SEZESSION: Lutz Bachmann, der Chef der PEGIDA-Bewegung, hat nun die Gründung einer eigenen Partei angekündigt. Jenseits allen Kopfschüttelns über dieses Vorhaben: Ist Ihnen bang?

HÖCKE: … Bevor er wirklich zur Tat schreitet, sollte Herr Bachmann vielleicht nochmal mit mir reden. Ich würde mich über ein Gespräch freuen. …

———————————–

Ergänzung 25.9.2015:

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/5-000-bei-afd-demonstration-gegen-asylpolitik/ (24.9.):

ERFURT. In der Thüringer Landeshauptstadt haben am Mittwoch etwa 5000 Menschen gegen die Asylpolitik von Bundes- und Landesregierung demonstriert. An mehreren linksextremen Gegenkundgebungen nahmen nach Polizeiangaben rund 500 Personen teil. Ein AfD-Anhänger sei bei einer Auseinandersetzung verletzt worden.

Der Fraktions- und Landesvorsitzende der Thüringer AfD, Björn Höcke, warnte in seine Rede vor den Folgen der derzeitigen Asylpolitik und forderte SPD-Chef Sigmar Gabriel zum Rededuell auf. „Erfurt ist schön deutsch und Erfurt soll schön deutsch bleiben“, rief Höcke den Demonstranten nach Angaben des MDR zu.

Bereits in der vergangenen Woche waren etwa 2000 Menschen dem Demonstrationsaufruf der AfD gefolgt. Die Thüringer Landesvorsitzende der Linkspartei, Susanne Hennig-Wellsow, hatte die Teilnehmer daraufhin als „Nazirotz“ beschimpft. …

——————————–

Ergänzung 2.10.2015:

http://www.freiewelt.net/nachricht/afd-mitgliederzuwachs-auf-rekordhoehe-10063810/ (2.10.):

Aktuell verzeichnet die Alternative für Deutschland 18.468 Mitglieder und Förderer. Der durchschnittliche Mitgliederzuwachs liegt derzeit bei rund fünf Mitgliedsanträgen pro Tag, das ist ein Nettozuwachs von rund 150 Mitgliedern im Monat. …

——————————–

Ergänzung 5.10.2015:

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/hamburger-afd-schliesst-burgfrieden/ (4.10.):

Bernd Baumann ist zum neuen Sprecher der AfD-Hamburg gewählt worden. Baumann tritt die Nachfolge von Jörn Kruse an, der nicht wieder kandidierte. Eine befürchtete Spaltung der Partei blieb aus.

************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Patriotismus abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu AfD startet durch

  1. Pingback: AfD im Aufwind | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s