Buch: Michael Ley: “Der Selbstmord des Abendlandes – Die Islamisierung Europas”

Christian Ortner: http://www.wienerzeitung.at/themen_channel/literatur/buecher_aktuell/776860_Suizid-des-Abendlandes.html (27.9.):

… Fortschreitende Islamisierung, das ist das zentrale Thema von Leys jüngstem Buch “Der Selbstmord des Abendlandes – Die Islamisierung Europas”. Obwohl das Manuskript schon vor etwa einem Jahr verfasst worden ist, könnte das Buch aktueller nicht sein. Angesichts der zehntausenden Muslime, die im Zuge der Migrationswelle dieses Sommers nach Österreich gekommen sind und noch kommen, fragen sich nicht wenige Österreicher, welche Folgen das auf das Zusammenleben in diesem Lande haben wird. Keine sehr erfreulichen, meint Ley. Anstatt sich der üblichen politisch korrekten Trennung zwischen einer “winzig kleinen islamistischen Minderheit” und den “99,99 Prozent friedlicher Muslime” zu unterwerfen, arbeitet er die Probleme heraus, die der Islam an sich mit einer westlich-liberalen Demokratie hat – und umgekehrt.

Dazu gehört vor allem die bei Muslimen durchaus mehrheitsfähige Ansicht, der Koran stünde über dem weltlichen Gesetz, der Überlegenheitsanspruch des Islam anderen Religionen oder dem Atheismus gegenüber, der dem Islam immanente Drang zu missionieren, der im muslimischen migrantischen Milieu grassierende Antisemitismus und natürlich auch die Degradierung der Frau in der islamischen Welt.

Dass Muslime und Nichtmuslime dauerhaft und nachhaltig harmonisch miteinander leben können, schließt Ley aus. Schließlich sei es Pflicht aller Muslime, die “globale Herrschaft des Islam herbeizuführen (…). Dieses politische Ziel des Islam schließt jede Form eines toleranten Zusammenlebens zwischen Muslimen und Andersgläubigen aus.” (Ley) Weshalb der Autor den Ideen einer multikulturellen, postnationalen Gesellschaft eher skeptisch gegenübersteht. …


Ergänzung 25.3.2017:

Siehe auch: https://kreidfeuer.wordpress.com/2015/07/26/buch-michael-ley-der-selbstmord-des-abendlandes/

************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Islamisierung abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Buch: Michael Ley: “Der Selbstmord des Abendlandes – Die Islamisierung Europas”

  1. Christoph Rebner schreibt:

    sieht man, dass der keine Ahnung hat. Eroberisch ist nur der Teil der Islam-Gläubigen, der der Abrogationstheorie anhängt. Keine Ahnung von Syrien, wo alle Religionen seit Jahrhunderten friedlich zusammenlebten. Bis die Bomben und Terroristen des Westens kamen …

  2. Pingback: Buch: Michael Ley: „Die letzten Europäer – Das neue Europa“ | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s