Ungarn schützt die Freiheit Europas

https://juergenelsaesser.wordpress.com/2015/10/05/orbanisierung-europas-ja-bitte/ Ungarn hält die Stellung – gegen Asylwahnsinn und Überflutung mit Neusiedlern:

… Tatsächlich sieht es ganz danach aus, als ob die Puszta-Republik wie 1989 darüber entscheidet, ob die bis dato bestehende europäische Ordnung zusammenbricht: Vor 25 Jahren öffneten die Ungarn ein Loch im Eisernen Vorhang, die Menschen konnten plötzlich unkontrolliert in den Westen ausreisen, die DDR verlor dringend benötigte Arbeitskräfte und, mehr noch, moralische Legitimität.

Würde sich heute Budapest genauso verhalten, würden die Staaten der EU durch die Massenflucht genauso geschwächt werden wie damals die Staaten des Warschauer Paktes – allerdings nicht durch unkontrollierte Aus-, sondern Einreise.

Ironie am Rande: Während Ungarn damals das Grenzregime des Ostblocks verletzte, aber dafür von seinen Bündnispartnern nicht bestraft wurde, steht es heute unter Beschuss seiner EU-Partner, gerade weil es die Grenzkontrollen, die in den Abkommen von Schengen und Dublin gemeinsam vereinbart wurden, respektiert und durchsetzt. Ungarn, das 1989 die Freiheit in Europa durchsetzen half, wird heute bestraft, weil es diese Freiheit nicht gefährden will. …

——————————————-

Ergänzung 10.10.2015:

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2015/ungarn-sieht-ende-der-politischen-korrektheit/ (9.10.):

BUDAPEST. Ungarn hat die westlichen Regierungen davor gewarnt, sich in der Flüchtlingskrise von den eigenen Bürgern zu entfernen. Wenn die alten Volksparteien den Mehrheitswillen in der Asylfrage ignorierten, würden neue Parteien in diesen Ländern an die Macht kommen. Die Menschen duldeten nicht länger eine Politik, mit der sie überhaupt nicht einverstanden seien, sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Regierungspartei Fidesz, Gergely Gulyás, der Welt.

Laut dem Fidesz-Politiker könnte die derzeitige Asylkrise zum „Ende der politischen Korrektheit“ in Europa führen, und zum Ende jener politischen Eliten, die vorgäben im Namen der Wähler zu handeln. Viele Regierungen hätten in den vergangenen Jahrzehnten in zahlreichen Fragen gegen die Mehrheit der Bürger entschieden. Dies habe dazu geführt, daß sich die Bürger zurückgezogen hätten, sowie zu sinkenden Wahlbeteiligungen.

Die Auswirkungen dieser Entfremdung zwischen Bürgern und Politik seien aber noch nicht so tiefgreifend gewesen, da Sozialleistungen eine gewisse Sicherheit geboten hätten. „Das alles hat funktioniert, solange die Menschen nicht direkt die Konsequenzen der Politik zu spüren bekamen“, betonte Gulyás. …

************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Umvolkung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Ungarn schützt die Freiheit Europas

  1. Christoph Rebner schreibt:

    Elsässer gibt politische Anregungen – in Bezug auf seine Darstellung von Flüchtlingen an anderen Stellen folge ich ihm nicht.

  2. Dörflinger André schreibt:

    Wie wärs, Europa mal aus dem rückschauenden Blickwinkel von 2100 zu betrachten: Als Vereinigte Staaten von EUropa der aufgebrochenen Nationalstaaten, der vielen mafiösen „Staaten im Staate“, der unzähligen, nicht einglied-, einbind-baren Parallelgesellschaften, der Zustände wie im heutigen Nordafrika > Nahen Osten, der Moscheen in jeder grösseren Ortschaft, des Quotenzwanges von allem in allen Lebens-, Politbereichen, der Verdichtung, Konzentrierung, Vermassung, Bevölkerungsumschichtungen, Umvolkungen > der Umsprachung in Englisch als offizielle Zweit-, Verkehrs-sprache. „Manhattan nun überall“. // Kommentar von 2100: 2015 war noch überschaubar im Vergleich zu obigen, ab 2035 akut einsetzenden zivilisatorischen Umwälzungen nach endlich dem biologischem Ausscheiden der „fortschritthemmenden Jahrgänge bis 1950“.

  3. Phoebe schreibt:

    waren wir nicht schon eine total inhomogene Gesellschaft? Nur ließ sich der Druck unterm Deckel halten. Aber nun zeigt sich dieser Staat zunehmend handlungsunfähig. Und wenn eine Regierung handlungsunfähig ist, sollte sie da nicht abtreten?
    http://web.de/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/edmund-stoiber-warnt-entgrenzung-deutschlands-europas-30987298
    @ Carolus
    cc Barnett „Aufmischung“; wie muß man sich das praktisch vorstellen? Erhält Merkel ihre Direktiven direkt per Dekret aus USA oder wird sie in Geheimzusammenkünften erpreßt? „Liebe Frau Merkel, denken Sie an den Marshallplan und wie andere Staaten der BRD beim Aufbau geholfen haben; denken Sie an die säumigen Wiedergutmachungen, die Sie immer wieder zu leisten hätten. Nun sind Sie endlich mit einem Schlag dran…
    Es darf nicht sein, dass die Zähigkeit, Zuverlässigkeit und der Fleiß einer Bevölkerung ungebrochen bleiben….Demontieren Sie sich endlich selbst. Sie sind bereits schon wieder zu stark. Und sorgen Sie dafür, dass die richtigen Handlungsanweisungen in den Medien verteilt werden und dass es keine Zuwiderhandlungen dieses Kurses gibt. “
    (sonst gibts halt keinen Kreuzfahrtreisen-Bonbon für die Chefredaktion und seine Gattin. …
    Wenn das schon alles wäre….sonst wird halt dem Staat der Saft abgedreht)
    😦

  4. Phoebe schreibt:

    auf jeden Fall geht der Trend zur sozialen Konkurrenz und weg vom halbwegs sozialen Frieden.

    Mich erstaunen die Willkommensspaliersteher, die großzügig übersehen, welcher kulturelle Sprengstoff da lauert, wenn sie jenen noch viel extremeren Fundamentalismus großzügig offenherzig begrüßen, den sie hier in gemäßigteren Ausgaben als angeblich reaktionär und überholt verurteilen und mit allen Mitteln bekämpfen.
    Eine Bevölkerung bekommt keine Antworten (auch nicht von der Presse, weil diese Fragen nicht diskutiert werden) und auch keinen PLAN.
    Warrum haben andere mehr oder weniger „europäische“ Länder diese Probleme nicht?
    (Was geschieht mit den vielen Containern, Stockbetten, Matratzen („ökologisch“?) und schaumstoffverpakten Billigstwohnungen unter Standard, wenn diese nicht mehr gebraucht werden? Der Hype soll ja nur ein vorüber gehender sein? Sorry – eine zynische Frage….)

    Eines meiner Kids, ein Jahr wegen Krankheit vom Pay-Studium befreit (mit den Studien-und Semestergebühren werden keineswegs die Hochschul-Bruchbuden wie Aula, Seminarräume geheizt oder gute Professoren bezahlt), trifft nun mit einer „ganz anderen“ Studentenschaft zusammen: nämlich mit denen aus Schnellzucht-G8 und wundert sich nicht schlecht, was da passiert ist. Wie so ein staatspolitischer Eingriff (auf Druck der Wirtschaft) schon am charakterlichen Rädchen gedreht hat!

    EINFACH NUR FÜRCHTERLICH UND WIDERLICH!
    ICH WERDE PROTEST WÄHLEN…worauf sich diese Gabriels, Schwesigs, Tim Schweigers bis neoliberale Fürze und Konsorten verlassen können!

  5. Phoebe schreibt:

    @ Carolus
    immerhin waren Seehofer und Herman die Einzigen, die an deutsches und europäisches Recht erinnert haben und dass es auch gilt bei aller „Paralysierten“- Feindes-und Fremdenliebe, die deutsche Bevölkerung zu schützen!
    Verspätet diese CDU-Kampagne:
    http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/nachrichten-newsticker_artikel,-Proefrock-fuer-klare-Ansage%C2%A0kein-Haeuschen-im-Gruenen-_arid,320520.html?ref=yfp

  6. Phoebe schreibt:

    übrigens Guttenberg
    oder
    STANDFORD
    und vdL
    gestern noch fiel mein Blick auf die Heckscheibe eines PKWs mit einem eindrücklichen Aufkleber: ‚Stanford‘ (Oho, und das hier!…wer da wohl drinnen sitzt?)
    Vielleicht reicht es ja noch für meine Karriere, das Wort Stanford auch nur einmal gelesen zu haben, während andere immerhin dort Gasthörer waren und das in ihrer Laufbahn erwähnen?

    Sie purzeln alle, eines gerechten Tages, die uns „regieren“ und den Dünkel nicht voll genug kriegen!
    (btw. war das die amerikanische Revanche für TTip und VW?)

  7. Wir schaffen das nicht schreibt:

    cc Flüchtlinge gestern ein lesenswerter Kommentar auf idea (ein christlicher Standpunkt!)
    „Unser Grundgesetzartikel zum Asyl (Art 16) wurde formuliert, um EINZELNEN Verfolgten bedingungslos Schutz zu gewährleisten. Nicht geplant und nicht vorstellbar war damals die Möglichkeit, daß aus der ganzen Welt Millionen Menschen aus Unrechtsstaaten in Deutschland einwandern wollen, auf der Basis des Asylartikels. Dies widerspricht dem Geist des Grundgesetzes (welches Schaden vom Deutschen Volk abwenden will). Daher sollte der Bundestag (mit Zweidrittelmehrheit, derzeit gegeben durch die große Koalition) einen Zusatz zum Grundgesetz beschließen, wonach die jährliche Zahl der Asylbewilligungen, als auch die jährliche Zahl der möglichen Asylanträge beschränkt ist. Geeignete Obergrenzen könnten bei etwa maximal 10.000 Bewilligungen und 100.000 Anträgen auf Asyl jährlich liegen. Alle Leser mögen politisch aktiv werden, um eine solche überlebensnotwendige Grundgesetzänderung auf den Weg zu bringen!“

    Das hört sich schon mal anders an als die gönnerhaften Beschwichtigungen (meistens von Linken, Träumern oder gar ganz Unbeteiligten) „Die Deutschen schaffen das schon“ (ja…“die Deutschen“, diese „Erzieher“)
    In diesem letzteren Falle hat die Propaganda des Verdummungskinos perfekt gefruchtet
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=27891

    • Wir schaffen das nicht schreibt:

      noch ein Nachtrag ** die Deutschen, diese Erzieher, schaffen das!

      Was für ein billiger, ja perfider Trick des „fremdenfreundlichen“ Auslands, Honig ums Maul zu schmieren und „den Deutschen“ die Verantwortung zuzuschanzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s