Merkel muss weg

Bettina Röhl: http://www.rolandtichy.de/kolumnen/bettina-roehl-direkt/merkel-muss-weg-sofort/ (4.10.):

Der „Kollaps“ kommt nicht erst im Winter. Der epochale Systemzusammenbruch ist schon eingetreten. … Die GroKo muss weg, damit Merkel von der politischen Bühne verschwindet. …

http://www.pi-news.net/2015/10/ab-jetzt-jeden-tag-um-18-uhr-merkel-muss-weg/ (7.10.):

Merkel muss weg – es ist höchste Zeit, dass wir diese Forderung nicht nur schreiben, sondern auch verlautbaren! Also: Jeden Tag um 18 Uhr ein lautes und deutliches „Merkel muss weg!“, egal wo man gerade ist! Wer schwach bei Stimme ist, nimmt die Autohupe oder die Trillerpfeife! Und wem sonst nichts einfällt, nimmt Topf und Kochlöffel! Die ganze Welt soll es hören: Hier geschieht ein Unrecht an den Deutschen! …

Paul Rosen: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2015/merkeldaemmerung/ (10.10.):

Der Staat ist kaum noch handlungsfähig, die öffentliche Ordnung schwer gestört. „Es wandern ungeordnete, wilde Asylströme durch Deutschland“, befindet der saarländische Innenminister Klaus Bouillon (CDU). Die Bochumer Polizistin und Buchautorin Tania Kambouri stellt fest: „Wir verlieren die Hoheit auf den Straßen.“ …

http://www.metropolico.org/2015/09/14/merkel-muss-weg/:

Die CSU-Basisbewegung Konservativer Aufbruch will die Zusammenarbeit mit der von Angela Merkel geführten CDU beenden. …

http://www.freiewelt.net/nachricht/65-prozent-sagen-wir-schaffen-das-nicht-10063960/ (14.10.):

Zwei Drittel der Deutschen halten nach einer Umfrage von YouGov nichts mehr von Merkels »Wir schaffen das«-Versprechen. Für 56 Prozent sind die Zahlen der Asylbewerberzahlen schlicht zu hoch. Vor einem Monat waren es noch 46 Prozent. …

http://www.freiewelt.net/nachricht/unionsfraktion-probt-aufstand-gegen-merkel-10063955/ (14.10.):

In der CDU/CSU-Fraktion flogen am Dienstag die Fetzen. Merkels Erläuterungen zur Asylpolitik wollten mehrere sichtlich verärgerte Unionsabgeordnete nicht so akzeptieren und zeigten immer wieder Unmut. Ein größerer Teil der Fraktion soll nicht mehr den Kurs der Kanzlerin teilen wollen. …

http://www.freiewelt.net/nachricht/ein-drittel-aller-deutschen-wollen-ruecktritt-merkels-10063959/ (14.10.)

Die Union büßt mittlerweile bei allen Umfrageinstituten weiter ein. Forsa und INSA sehen die CDU/CSU nur noch bei 38 Prozent, wo es im August noch 42 bzw. 43 Prozent waren. 33 Prozent der Deutschen sprechen sich für Merkels Rücktritt aus. …

http://www.freiewelt.net/nachricht/widerstand-gegen-merkel-in-cdu-nimmt-zu-10063972/ (15.10.):

In ihrer eigenen Partei erfährt Angela Merkel (CDU) immer mehr Kritik. 126 Abgeordnete und andere Funktionsträger fordern Schließung der Grenzen und Abschiebung von abgelehnten Asylbewerbern. …

http://www.freiewelt.net/nachricht/cdu-basis-uebt-scharfe-kritik-an-merkel-10063967/ (15.10.):

Bei einer Parteikonferenz schlug Merkel der Unmut der Basis entgegen: Ihre Flüchtlingspolitik ist dort unbeliebt. Die Parteifunktionäre halten weiter zu ihr. Merkel selbst zeigte sich wenig beeindruckt. …

—————————————-

Ergänzung 17.10.2015:

http://www.freiewelt.net/nachricht/cdu-mitglied-ueber-merkel-sie-muss-sich-schaemen-10063982/ (16.10.):

Bundeskanzlerin Merkels Auftritt vor CDU-Mitgliedern in Schkeuditz (Sachsen) geriet zu einem absoluten Fiasko. Aufgebrachte Mitglieder der Basis machten deutlich, was sie von der völlig missglückten Asylpolitik der Kanzlerin halten: »Wir sind hergekommen, um mal Klartext zu reden.« Genau das taten sie dann auch. … Mehr auf bild.de …

—————————————-

Ergänzung 28.10.2015:

Erdoganisiertes Deutschland:
Vera Lengsfeld: http://www.freiewelt.net/blog/generation-erdogan-10064128/ (27.10.):

„Es ist ein Einzelner, der diese Republik nach seinem Willen umgestaltet…an Selbstbewusstsein, Machthunger und Aufstiegswillen fehlt es ihm nicht…Der Präsident regiert mit harter Hand, indem er aggressiv die Grundrechte des Einzelnen beschneidet, Kritiker jagt, eine demokratische Gewaltenteilung als störend betrachtet.“

Diese Sätze aus der Einleitung des Buches von Cigdem Akyol über Tayyip Erdogan lesen sich wie eine Zustandsbeschreibung von Deutschland 2015. Das ist direkt unheimlich, vor allem, wenn man die Schlussfolgerung dazu liest: „Wenn man seinen Bürgern zeigt, dass sie ihren Lebensunterhalt verlieren, solange sie nicht der Parteilinie folgen, dann dauert es nicht mehr lange, bis eine Zivilgesellschaft eingeschüchtert ist.“

Was haben Merkel-Deutschland 2015 und Erdogans Autokratie gemeinsam? Eine ganze Menge, wie sich bei der Lektüre zeigt.

„Bürger werden überwacht, kritische Bewegungen zerstört, hinterfragende Meinungen als Verrat oder Spionage abgestempelt, die Pressefreiheit wird eingeschränkt, der Rechtsstaat wird ausgehöhlt, das Internet zensiert, regierungskritische Demonstranten werden von der Polizei zusammengeschlagen.“

Ganz soweit ist es bei uns noch nicht. Kritische Bewegungen werden bislang nur mit den schärfsten verbalen Waffen diffamiert und ausgegrenzt, die Medien haben sich freiwillig gleichgeschaltet und vorerst werden Demonstranten hauptsächlich von der Antifa zusammengeschlagen, die sich ermächtigt fühlt als  Gesinnungswächter zu agieren. Der Polizeieinsatz gegen die eigene Bevölkerung ist demnächst in der sich dramatisch zuspitzenden Krise zu befürchten. …

—————————————–

Michael Paulwitz: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2015/quatsch-mit-merkel/ (27.10.):

Was Politiker derzeit so verzapfen, um das selbstangerichtete Asylchaos schönzureden, beleidigt regelmäßig Verstand und Intelligenz eines jeden erwachsenen Menschen. Im Überbietungswettbewerb der Volksveralberer und Polit-Gouvernanten, wer die Bürger mit den infantilsten Sprüchen für blöd verkauft, schießt Bundeskanzlerin Angela Merkel regelmäßig den Vogel ab. …

************************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Merkel muss weg

  1. Elisabeth schreibt:

    Merkel kauft für sich sich und ihre rot-grün-linke Adaptierten-Politik gerade ihre nächste Amtszeit frei…mit weiteren Milliarden des Steuerzahlers (Türkei)…
    in diesen Wochen blieb ich lesenderweise übrigens gern beim Focus (mit den aktuellen Schlagzeilen: „Mehrheit der Deutschen will Volksbefragung über Flüchtlingsaufnahme“ oder „Der Jahrtausendwinter steht bevor“ (man erinnere sich an die zugefrorene Ostsee 1945) ……. aber hier doch mal ein ZEIT-Leserbrief, der als Gegenwind ausdrückt, was wir fanatischen deutschen, inzwischen zaghaft zu Selbstbewußtsein mutierten „Recht&Ordnungs-Anpassungsfoderer“, die mittlerweile an Gewaltlosigkeit gewöhnt sind im Unterschied zu ihren Schützlingen, sowieso befinden: (da kommt nämlich was auf uns zu!)
    http://www.zeit.de/politik/2015-10/fluechtlinge-syrien-afghanistan-krisengebiete-fluchtursachen
    ein Leser: ## bemerker
    Die großen Verlierer der massiven Zuwanderung unter den Einheimischen von morgen sind die von gestern und heute – das untere Drittel.
    Wie gut, dass man diese mundtot machen und medial an den Nazipranger stellen kann. Läuft ja schon lange sehr gut. Die Gutmenschen feiern sich gegenseitig.
    Teile und herrsche – wir erinnern uns auch noch daran, wie Bild&Co seinerzeit auf die „Faulen“ eingedroschen haben, um den Weg für Schröders Agenda2010 ideologisch zu ebnen. Die Medien liefern das Narrativ dafür, wer aus welchen Gründen Solidarität verdient – und wer eben nicht.
    Der Rest der Bevölkerung wird medial und politisch eingeschworen, Solidarität mit den kulleraugigen „Flüchtlingen“ und „Rettern der Demographie“ zu üben. Die abgehängten „Sozialneider“ sollen Verachtung spüren und keine Solidarität.
    Eines ist sicher – wir werden uns gesellschaftspolitisch in Richtung Brasiliens bewegen. Leider ohne Strand und Bikini, dafür aber mit Gesichtsschleier und sozialer Kälte.##

    Was kann ich mich doch nächstenlieb in diesen Tagen über die (ausbleibende) europäische und „Weltsolidarität“ freuen! (auch jene, die uns immer beschimpft….)…sind diese doch in manchen Disziplinen exorbitant stark! ZU stark, um zu helfen? Saudi Arabien, Schweiz, Vereinigte Arabische Emirate. WOW! Wenn man dort so tolle Gehälter zahlen kann, warum steigt dann hier die Hartz-Quote? Und warum wird gerichtlich beschlossene Vermögens-Steuer immer nur angemahnt aber von Schäuble, Merkel, Gabriel…nicht umgesetzt? (sowie man seit langem 1 Million kinderreiche Familien hier zu Lande nicht beachtet hat)
    http://www.focus.de/finanzen/karriere/bis-zu-80-000-dollar-einstiegsgehalt-in-diesen-laendern-verdienen-studierte-am-meisten_id_5014958.html
    http://www.focus.de/finanzen/news/arbeitsmarkt/arbeitslosigkeit/sz-zahl-der-hartz-iv-empfaenger-aus-krisenlaendern-steigt_id_5017011.html

    (P.S. Für mich gestaltet sich das in Zusammenhängen denken inzwischen anders als es die Diversivitäts-Enkel der Frankfurter-Schule-Großopas eingleisig verbraten taten…Warum sollte ich nicht Ulfkotte, Tichy, Unterberger, Kleine-Hartlage, Mannheimer LESEN DÜRFEN? 🙂 Wo würde ich sonst über Sutherland erfahren? )
    Ich Panikmacher, ich….

  2. Christoph Rebner schreibt:

    Quatsch!

  3. aussteiger geno schreibt:

    die flüchtlinge interessieren mama merkel einen scheiss:
    mama merkels entscheidung anfang september die grenzen für die flüchtlingsströme zu öffnen war alternativlos. deutschland ist ein rechtsstaat und jeder flüchtling der deutschen boden betritt, hat das recht einen asylantrag zu stellen. wenn zig tausende schon vor unserer haustür stehen und uns zu überrennen drohen, dann reagiert merkel, weil regieren nicht zu ihren stärken zählt. merkel hat mit dieser entscheidung unfreiwillig ein problem, das ganz europa betrifft, gelöst, und ihie deutsche führungsrolle dahingehend interpretiert, dass wir den ersten schritt zur lösung eines problems machen müssen.
    https://campogeno.wordpress.com/2015/10/17/die-fluechtlinge-interessieren-mama-merkel-einen-scheiss/

  4. Elisabeth schreibt:

    delikat an der Chose ist, wie Europa Deutschland im Regen stehen läßt…
    oder die Flüchtlinge in der Eiseskälte: Zeltlager Bahrenfeld mit Überkapazität von 3500 Menschen! : in den ersten Frostnächten fror ein Säugling an seinem Erbrochenen fest. Frankreich schaut weg..Dänemark schaut werg. Schweiz schaut weg. England, Polen, Österreicfh, Norwegen, Finland…da weiß man, mit wem man es zu tun hat!
    Und wir wissen, wie es weiter geht:
    http://www.abendblatt.de/leserbriefe/article206300513/Das-Bleiberecht-begrenzen.html
    Einzig Sahra Wagenknecht, die Flüchtlingssoli von Rüstungskonzernen fordert. Soll es doch der Perlenkette am Bodensee auch an den Kragen gehen!

  5. "Gut leben in Deutschland" schreibt:

    Merkel’s Parole, das war einmal!
    Da ist noch das kleinste Übel, wenn eingewanderte Ärzt (etwa Neurologen) kein Wort Deutsch sprechen….
    Kein Wunder, wenn es hiesige „Landsleute“ zu Flüchtlingen macht: Kampagne Huffington Post.
    „Schmarotzende Flüchtlinge kosten Deutschland Milliarden“
    Es fliehen nach wie vor die bestens verdienenden Moralapostel (nach mehr als vor)
    http://www.huffingtonpost.de/2015/09/17/schmarotzende-fluechtlinge-kosten-deutschland-milliarden_n_8150742.html

  6. "Gut leben in Deutschland" schreibt:

    Soziale Unruhen.
    Polizeichef fordert Grenzzaun zu Österreich
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-10/polizeigewerkschaft-zaun-oesterreich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s