George Soros und affine Stiftungen: Vorkämpfer der Umvolkung

Hoch informative Investigativarbeit von Friederike Beck:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/friederike-beck/wie-das-big-money-die-migrationskorridore-nach-europa-steuert-teil-i-die-international-migration.html: Wie ein Zusammenschluss von Stiftungen der superreichen Weltelite und durch sie finanzierte und mit Steuergeldern geförderte NGOs die Migration nach Europa leiten – Teil I: Die »International Migration Initiative« der Zwölf (10.10.):

Während die Flüchtlingskrise Europa in Atem hält, gehen Gerüchte um: Es stecke jemand dahinter, einer der reichsten Männer unseres Planeten hätte seine Finger in diesem üblen »Spiel«: George Soros, der als György Schwartz in Budapest geborene Multimilliardär (Vermögen 24,2 Milliarden Dollar, Stand Juni 2015) und Großsponsor im Sinne multipler edler Ziele.

Alles Quatsch? Vorurteil? Nicht beweisbar?

Fangen wir an nachzuprüfen!

Soros zieht eine Wohltätigkeitsspur hinter sich her wie eine Schnecke ihre Schleimspur. Daran ist nichts neu. Es ist allgemein bekannt, dass der Wahl-New-Yorker in der großen und kleinen Politik mitmischt. Ziele seiner Zuwendungen sind US-Politiker wie Hillary Clinton oder Barack Obama, US-NGOs wie das Center for American Progress oder weltweite Kampagnenorganisationen wie MoveOn oder Avaaz, die sich wiederum, mit Sorosʼ Geldern ausgestattet, in die große Politik einmischen.

Als Verfechter einer »offenen« Gesellschaft finanzierte seine Open Society Foundation die »Öffnung« Osteuropas und ehemaliger Sowjetrepubliken durch farbige Revolutionen und die Gründung eines Netzwerks aus Open-Society-Instituten oder ähnlich gelagerten NGOs.

Ein besonderes Augenmerk legte Soros schon immer auf Europa. … Am 26.9.2015 stellte Soros auf seiner Internetpräsenz in einem Artikel (»Rebuilding the Asylum System«) im Befehlston Forderungen an die EU, wie in Zukunft das Asyl-System auszusehen habe:

… »Als Erstes hat die EU für die absehbare Zukunft eine Million Asyl-Sucher pro Jahr zu akzeptieren.«

Weitere Stichwörter: Internationale Migrationsinitiative, Offene Gesellschaft, metastasenartiges Netzwerk, EPIM, Robert-Bosch-Stiftung, Islamförderung, Migrationsförderung, NEF, OSI, PASOS


Ergänzung 20.11.2016:

Weitere Artikel von Friederike Beck:
Teil 2
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/friederike-beck/das-netzwerk-fuer-migration.html  (1.11.2015)
Teil 3
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/friederike-beck/betreutes-fliehen-george-soros-und-das-netzwerk-um-pro-asyl.html  (12.1.2016)

*************************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter NWO abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu George Soros und affine Stiftungen: Vorkämpfer der Umvolkung

  1. MURAT O. schreibt:

    Hat dies auf MURAT O. rebloggt.

  2. Christoph Rebner schreibt:

    erst „nachprüfen“ und dann nur Behauptungen, das ist lächerlich Machung der Überschrift

  3. "Gut leben in Deutschland" schreibt:

    wo lebe ich, und zu welcher Zeit? mit wem lebe ich? wer ist „der Andere“? ich kann es nicht mehr einschätzen. denn Vorsicht ist überall geboten. eine „neue Qualität“? da sind die vorüber gehend „wichtigen“ (Wichte) Zeitgenossen…(so wie gestern bei Jauch….vielleicht zieht sich ein jeder von ihnen demnächst in sein Sylter Reetdachhaus zurück…dort hin, wo bald kein einheimischer und auch sonst kein Feuerwehrmann mehr auf der Insel sein wird, die mit Steuermillionen vor dem Blanken Hans aufgespült wird und der nur noch Immopreise in Berg am Starnberger See Konkurrenz machen können)
    ich lebe jetzt in Europa. in Deutschland. das liegt mittig, sehr zentral. ideal zentral. für Pfeile, Raketen, Pläne, Strategen und reale „Pilgergruppen“. gut erreichbar auf ausgetretenen Pfaden. gut erreichbar von Afrika, Arabien, Asien…umgekehrt ist diese Bündelung nicht üblich.
    Kanada, Amerika, Australien….befinden sich weit weg, geostrategisch nicht derart im Fokus….
    bisher fühlte ich mich relativ sicher. und geborgen. bisher. sind wir nun ein Volk von „Selbstkonditionierten“ oder „Nichtgleichgeschalteten“? :- ( …geworden? ich googel ‚Soros und nachdenkseiten’….man findet infos eben nicht nur bei Friederike Beck….

  4. regentraum schreibt:

    Hat dies auf kantodeaschrift rebloggt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s