Syrien: Türkei schießt russischen Kampfjet ab

http://de.sputniknews.com/ausland/20151124/305884565/syrien-russland-tuerkei.html Putin nennt Abschuss der russischen Su-24 in Syrien „Stoß in den Rücken“:

„Es sind Helfershelfer der Terroristen, die uns einen Stoß in den Rücken versetzt haben“, sagte Putin am Dienstag in Sotschi bei einem Treffen mit Jordaniens König Abdullah II.

„Statt sofort mit uns Kontakt aufzunehmen, wandte sich nach unseren Angaben die türkische Seite an ihre Nato-Partner, um diesen Zwischenfall zu erörtern. Als ob es wir es gewesen waren, die ein türkisches Flugzeug abgeschossen haben – und nicht sie unseres. Wollen sie etwa die Nato in den Dienst des Islamischen Staates stellen?“, so Putin.

Am Dienstagvormittag hatte das türkische Militär nach eigenen Angaben ein „nicht identifiziertes Militärflugzeug“ an der Grenze zu Syrien abgeschossen. Kurz darauf ließ das russische Verteidigungsministerium wissen, dass in Syrien ein russischer Jagdbomber vom Typ Su-24 „vermutlich durch Beschuss vom Boden“ zum Absturz gebracht worden sei. …

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2015/putin-nennt-tuerkei-helfershelfer-der-terroristen/ (24.11.):

… Vorwürfe der Militärführung in Ankara, die russische Maschine habe den türkischen Luftraum verletzt, wies Putin zurück. Das Flugzeug sei einen Kilometer von der türkischen Grenze entfernt über Syrien abgeschossen worden. Dies könne durch Radaraufzeichnungen bewiesen werden. …

—————————-

Ergänzung 25.11.2015:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/25/schiessbefehl-gegen-die-nato-russland-schickt-zerstoerer-moskva-nach-syrien/:

Russland verschärft die Sicherheits-Maßnahmen für seine eigenen Truppen. Der mit Raketen bestückte Zerstörer „Moskva“ wird vor der syrischen Küste stationiert – mit dem Auftrag, sofort alles zu zerstören, was eine Bedrohung für die Luftwaffe darstellt. Das gilt auch für Nato-Flugzeuge der Türkei.

————–

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/25/usa-bestaetigen-russischer-jet-wurde-ueber-syrien-abgeschossen/:

Die Türkei hat den russischen Jet über Syrien abgeschossen. Das bestätigen nun sogar die Amerikaner. US-Präsident Obama ist offenbar um eine Deeskalation bemüht. Dazu müssten die Amerikaner allerdings den türkischen Präsidenten Erdogan unter Kontrolle bringen.

Der abgeschossene russische Kampfjet ist nach US-Einschätzung innerhalb des syrischen Luftraums getroffen worden. Die Maschine sei zwar kurzzeitig im türkischen Luftraum gewesen, dort aber nicht getroffen worden, sagte ein Vertreter der US-Regierung, der nicht namentlich genannt werden wollte, zu Reuters. Diese Beurteilung basiere auf Wärmedaten des Jets.

… Erdogan verfolgt im Nahen Osten seine eigene Agenda: Er kämpft gegen die PKK und schließt zu diesem Zweck auch Allianzen mit dem IS. Erdogan sagte am Mittwoch in Istanbul trotzig, die Türkei wolle keine Eskalation. Sie habe lediglich nur ihre Sicherheit verteidigt und die „Rechte unserer Brüder in Syrien“. …

——————————

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/25/russen-pilot-tuerkische-jets-haben-uns-nicht-gewarnt/:

Der überlebende russische Pilot hat die Darstellung der Türkei zum Jet-Abschuss am Dienstag zurückgewiesen. Eine Luftraumverletzung könne er vollständig ausschließen. Der Abschuss seines Flugzeugs sei hingegen ohne jede Vorwarnung erfolgt. …

—————————–

Ergänzung 26.11.2015:

https://juergenelsaesser.wordpress.com/2015/11/24/erdogan-zuendelt-mit-dem-dritten-weltkrieg/:

… Die Türkei handelt als Pate der IS-Terroristen. Die russische Luftwaffe hat, anders als die US-Luftwaffe zuvor, die Nachschublinien für den IS aus der Türkei heraus bombardiert – einen schmalen Korridor von etwa 100 Kilometern, der gesamte Rest der türkisch-syrischen Grenze wird mittlerweile von kurdischen Peschmerga kontrolliert. An den Nachschublieferungen sind angeblich Familienmitglieder von Erdogan persönlich beteiligt. Der aktuelle türkische Beschuss soll die russischen Jets von diesen Bombardierungen abhalten, damit die LKW-Konvois weiter Waffen zu den Dschihadisten bringen können. …

———————————–

ISSB: http://www.freiewelt.net/reportage/tuerkei-und-russland-spiel-mit-dem-feuer-10064514/ (26.11.):

Die Affäre um den abgeschossenen russischen Jagdbomber ist brandgefährlich. Sowohl die Türkei als auch Russland haben fahrlässig provoziert. Die NATO will eine Eskalation verhindern. …

———————

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/26/putin-stellt-harte-fragen-wussten-die-usa-von-dem-abschuss/:

Russland will von Washington wissen, ob die USA wussten, dass ein russischer Bomber im Kampf gegen den IS abgeschossen werden soll. Die Russen stellen unangenehme Fragen, die die Rolle der USA als Weltmacht beschädigen könnten. …

————————–

Ergänzung 1.12.2015:

http://www.freiewelt.net/nachricht/putin-wirft-tuerken-oelshygeschaefte-mit-is-vor-10064591/ (1.12.):

… Rußlands Präsident Wladimir Putin wirft der Türkei vor, bewußt Schützenhilfe für die Terrormiliz »Islamischer Staat« (IS) zu leisten. Mit dem Abschuß eines russischen Bombers wollte Ankara den lukrativen Ölhandel mit dem IS sichern. Zu diesem Schluß komme auch der russische Geheimdienst.

»Wir haben jeden Grund anzunehmen, daß die Entscheidung zum Abschuß unseres Flugzeug von dem Willen bestimmt war, die Öl-Lieferrouten zum türkischen Territorium zu sichern«, betont Putin. Es gelange unverändert Öl aus jenen Gebieten, welche unter der Kontrolle des IS und anderer terroristischer Organisationen stehe, in Richtung Türkei.

Die Beschuldigung Putins wies der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan empört zurück. Falls es dafür Beweise geben sollte, werde er zurücktreten, erklärte Erdogan. Die Türkei kaufe Öl nur von bekannten Anbietern. »Wir sind nicht unehrlich und treiben nicht diese Art von Handel mit Terroristen.« Er empfahl Putin »nicht emotional zu handeln«. …

—————————-

Ergänzung 7.12.2015:

http://www.mmnews.de/index.php/politik/60138-video-isis-oel-turkei Putin: USA schützen ISIS Öl-Handel mit Türkei — Beweisvideo (6.12.):

Trotz Beweisen aus Moskau: Von den USA und westlichen Medien wird konsequent abgestritten, dass der ISIS einen florierenden Öl-Handel mit der Türkei betreibt. Nun legt Putin nach: Die USA schützen die ISIS-Ölkonvois sogar. Ein Beweisvideo zeigt eine US-Drohne, welche über ISIS-Tanker fliegt — und diese unbehelligt lässt.

————————–

http://www.epochtimes.de/politik/welt/us-abgeordneter-die-usa-und-die-tuerkei-koennen-nicht-laenger-gemeinsam-in-der-nato-sein-a1289933.html (6.12.):

„Die USA und die Türkei können nicht länger gemeinsam in der NATO sein“ — Kritik innerhalb der US-Regierung durch Dana Rohrabacher (Republikaner), Vorsitzender des Unterausschusses für „Auswärtige politische Angelegenheiten mit dem Schwerpunkt Europa, Eurasien und neue Bedrohungen“ im US-Kongress.

… „Völliges Unverständnis zeigt der Politiker dagegen für den Beistand aus beiden großen US-Parteien »für das türkische Regime, das immer stärker die radikalislamistische Bewegung unterstützt«. Er beschuldigt namentlich den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan »der Komplizenschaft mit dem IS, wofür es reichlich Beweise gibt«.“

„Er fragt: »Warum ignoriert« das außenpolitische US-Establishment »die feindlichen, proterroristischen Manöver des türkischen Machthabers Erdogan?« Seine Schlussfolgerung: »Wenn in dieser Situation die Mitgliedschaft in der NATO bedeutet, Erdogan zu schützen, dann sollte entweder er nicht mehr in der NATO sein oder wir«.“ …

————————-

Ergänzung 9.12.2015:

http://www.info-direkt.eu/prof-michel-chossudovsky-folgen-der-tuerkischen-aggression-gegen-russland/ (4.12.):

„Turkish Stream“ ist tot – Unterbrechung der Gaspipeline-Routen in die EU

… 24. November 2015: Der Abschuss eines russischen Su-24-Bombers durch die Türkei versetzt dem geplanten Turkish-Stream-Projekt den Todesstoß

Der im Januar erfolgte Deal zwischen Moskau und Ankara war von Washington als ein Schlag ins Gesicht empfunden worden. Der Abschuss des Su-24-Bombers, der von den USA und NATO gemeinsam geplant worden sein dürfte, hat diesen Deal zwischen Russland und der Türkei – seinerzeit großartig als der „einzige Weg“ angekündigt – zu Fall gebracht. …

************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter NWO abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Syrien: Türkei schießt russischen Kampfjet ab

  1. Pingback: Entwicklungen im Nahen Osten | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s