Lieber Afghanen als Kinder

http://www.andreas-unterberger.at/2015/11/zynischer-umgang-mit-den-familien/ (24.11.):

Die Summe, welche die Koalition jetzt den österreichischen Familien wegnimmt, ist ziemlich genau ebenso hoch wie die bereits zugegebenen Mindestkosten durch die Einwanderung von 80.000 bis 100.000 Asiaten alleine im heurigen Jahr. Auch wenn wir außer Acht lassen, dass die Völkerwanderung am Ende mit Garantie noch viel mehr kosten wird, so kann man keine Zweifel über das Motto des Handelns dieser Regierung haben: Lieber Afghanen als Kinder (mittlerweile sind ja die – ganz überwiegend analphabetischen – Afghanen die stärkste Einwanderergruppe in Österreich).

Es ist nur noch frech, wenn die Regierung zu beschwichtigen versucht: Unmittelbar würden ohnedies keine Leistungen aus dem um eine Milliarde reduzierten Familienlastenausgleichsfonds gekürzt.

Das ist schon deshalb eine Lüge, weil die allermeisten Leistungen für die Familien de facto seit vielen Jahren eingefroren sind. Weil der Familienfonds überschuldet ist. Weil auch die seltenen Erhöhungen einiger Leistungen nie die im Laufe der Jahre eingetretene Inflation auch nur annähernd wettgemacht haben. Weil etwa das Kinderbetreuungsgeld schon 14 Jahre nicht der Geldentwertung angepasst worden ist. Weil seit Kreiskys Zeiten Kinder steuerlich nicht berücksichtigt werden, was seither für einen Gebärstreik vieler Mittelstandsfamilien sorgt (jede zweite universitär ausgebildete Frau bleibt kinderlos!). Das alles ist in realen Werten ganz eindeutig eine ständige Kürzung der Leistungen für Familien. …

************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kampf gegen Ehe und Familie abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Lieber Afghanen als Kinder

  1. "Deutschland profitiert gerade"....:-) schreibt:

    Vorab zwei TV-Tipps (Storys im Ersten -Vorschau)
    So tickt Europas Jugend – eine verlorene Generation?
    http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/so-tickt-europas-jugend-100.html
    (Der OECD-Bildungsbericht hat Deutschland aktuell einen hinteren Platz die Bildungsausgaben betrffend, bescheinigt…..
    Und was die Jobmaschine betrifft, weiß man doch, dass die (syrischen) Akademiker schon vor 2, 3 Jahren gegangen sind…aber dann nach USA, Kanada, Schweden….. und wer nun kommt, kommt meist als Analphabet oder ohne Ausbildung )

    Richter Gottes – die geheimen Prozesse der Kirche
    http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/richter-gottes-kirchengericht-koeln100.html

    Soll ich diese Zeit „mögen“?, in der ich lebe?…das betrifft nicht nur den Umgang und Zugang zur Kommunikation über Anrufbeantworter und allerlei Technisierung oder die Ökonomisierung der Medizin….oder meine „Entnormalisierung“ als Familie (siehe anderer Blog, FAZ-Artikel Martin Voigt) samt Diffamierung meiner „konservativen Werte“ – das betrifft auch die Unterschlagung der Thematisierung von Arm und Reich dieser Deutschland-AG.
    Schlägt man die Zeitung auf, verfolgt einen „Merkels Gesinnungs-Ethik“ (Finkielkraut) oder nicht nur auf ZEIT-Titel die unendlichen Multikulti-Plädoyers jener Schreiberlinge „gegen das deutsche Wesen“.
    Das würden sich weder Franzosen noch Briten aufoktroyieren lassen. Mit Verlaub erkenne ich keinen deutschen Nationalrausch! Und fühle mich angewidert von sich aufwichtenden Klugscheißern, die sich in Blogs über Fahnen und Gesänge lustig machen. Fahnen und Gesänge zeigen sich momentan in Tricolore und La Marseillaise….Und die Menschen dort leiden nicht an krankhafter nationaler Kritiksucht. Aber wo war Hollande, als Merkel um Beistand rief? (Europäsische Solidarität Kontingente) Nun eilt sie solidarisch voraus und die ehemalige promovierte Familienarbeitsministerin dementiert, es sei Krieg.
    Im Staatsfernsehen auf einer Perlenschnur die Leute vom Kaliber Prof. Scherf, Freiburg (mit Pro Asyl), während ein Prof.Gauland eine lächerliche halbe Minute erhält…(heute Moma)
    Nun…die EU-Parlamentarier sehen wieder einer saftigen Erhöhung entgegen (30.000€ für 2016) …Wir vernahmen ja gerade, was es mit „Europa-Kommissaren“ so auf sich hat „Auto-Aufsicht“….(ein gewisser Italiener flog Dienstag ein und am Donnerstag schon wieder ins Wochenende…Der Untersuchungsausshuß dürfte folgen)

    Das glücklichste Volk!
    Ich lebe im zum dritten Mal auf Platz 1 beranktem Bundesland! :- ) Warscheinlich sind wir so glücklich, weil wir Zugang zu zwei Meeren haben und die Meckpommer, die Unglücklichsten der Republik, nur zu einem! Hier ist man genügsam, muß improvisieren und in die Röhre gucken…und das Fell wird den Habenichtsen über die Ohren gezogen! Wie z.B. hier….Dafür ist nämlich kein Geld da.Nur die Sprüche „linker“ Politik.
    http://www.abendblatt.de/region/pinneberg/article206722301/Die-Gelebte-Inklusion-steht-vor-dem-Aus.html

    Das einzige, was bleibt, ist wachsam durchs Leben zu gehen….und in dem Zusammenhang versteht sich der zweite Link oben. Denn „in meinem Kosmos“, wie ich ihn kennengelernt habe, bleibt kaum Wahrhaftiges….

  2. Eisbär schreibt:

    Den Spruch „Kinder statt Inder“ fand ich ebenso verheerend.
    Ob mit oder ohne Kinder: für Frauen ist Altersarmut sehr wahrscheinlich: (jedenfalls in Deutschland)
    http://www.deutschlandradiokultur.de/armutsfalle-pflege-frau-lonn-wird-arm.1076.de.html?dram:article_id=292261

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s