Spielfeld 28.11.: Identitäre Demo für Grenzschließung und Remigration

http://iboesterreich.at/?p=1651 Schützt unsere Grenze! (26.11.):

Identitäre protestieren am Samstag in Spielfeld für Grenzschließung und Remigration

Am kommenden Samstag, dem 28.11.2015, findet die zweite Großdemonstration der Identitären Bewegung in Spielfeld statt. Ausgehend vom Treffpunkt am Bahnhof Spielfeld-Straß um 13 Uhr wird sich der Zug in Richtung österreichisch-slowenischer Grenze in Bewegung setzen.

Da eine linksextreme Demonstration im Vorfeld untersagt wurde, sind Zwischenfälle auf der Demonstration unwahrscheinlich, die Veranstalter sind mit einem gut organisierten Ordnerteam dennoch für alle Zwischenfälle gerüstet.

Neben zahlreichen Patrioten aus Österreich, haben sich Teilnehmer aus Slowenien, Deutschland, Italien, Tschechien und Frankreich angekündigt. Die Veranstalter rechnen mit mehreren hundert Teilnehmern.

„Unsere Regierung begeht jeden Tag Verfassungsbruch, indem sie tausende Menschen unkontrolliert ins Land lässt. Diese illegale Masseneinwanderung gefährdet aber auch unsere Sicherheit, wie die Anschläge von Paris und jene zwei Attentäter, die in Griechenland als Flüchtlinge registriert wurden, bewiesen haben. Wer heute „Refugees welcome!“ schreit, macht sich an zukünftigen Anschlägen mitschuldig. Es geht am Samstag nicht nur um Spielfeld, sondern auch um die Zukunft von ganz Österreich und Europa – darum raus auf die Straße!“ …

Klaus Faißner: http://www.andreas-unterberger.at/2015/11/spielfeld-der-protest-wird-größer/ (18.11.):

… Nächster Protest am 28.11. — Solidarität unter Patrioten

Von Seiten der österreichischen Identitären hieß es bei der Abschlusskundgebung: „Wir sind heute hier, obwohl viele nicht wollten, dass wir hierherkommen: die Regierung nicht, die EU nicht und die Linken nicht. Und wir sind nicht hier, weil wir diejenigen, die über die Grenze kommen, hassen, sondern weil wir unsere Heimat lieben.“ Es gehe darum, ein friedliches, gewaltloses, aber kompromissloses Zeichen zu setzen – für die Zukunft Österreichs. „Beim ersten Protest waren es 40 Leute, letztes Mal 400 und jetzt 800 bis 1000. Beim nächsten Mal sind wir Zwei-, Zehn- oder Hunderttausend Leute.“ Zum Schluss formierten die Teilnehmer einen Lebenden Zaun entlang der Grenze. Die nächste Demonstration in Spielfeld ist für Samstag, den 28. November, um 13.00 Uhr angekündigt. …

————————

Ergänzung:

https://www.facebook.com/identitaeroesterreich/videos/vb.287774531333882/789632864481377/?type=2&theater Alexander Markovics im Bürgerforum [24.11.2015] (25.11.  1 min):

IBÖ-Obmann Alexander Markovics nutzte im gestrigen ORF-#Bürgerforum zum Thema „Flüchtlinge – kein Ende in Sicht?“ die Gelegenheit, der Regierung, vertreten durch Werner Faymann und Reinhold Mitterlehner, den Spiegel vorzuhalten und zu verdeutlichen, dass sie, mit ihrer Politik der grenzenlosen Aufnahme, mitverantwortlich sind für die mehr als 130 Toten in Paris. Gleichzeitig wurden die drei identitären Kernforderungen nach sicheren Grenzen, Hilfe vor Ort und Remigration einem breiten Publikum nahe gebracht. …

——————————

Ergänzung 29.11.2015:

http://pressejournalismus.com/2015/11/grenzdemonstration-in-spielfeld/ (29.11.):

Zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen haben sich die Leute der Identitären Bewegung Österreich in Spielfeld zu einer Grenzschließungs-Demonstration zusammengefunden.

Identitäre Bewegung Österreich: „Am 28.11. fand die zweite Identitäre Großdemonstration in Spielfeld statt. An die 1000 Patrioten gingen auf die Straße, um am Hotspot der illegalen Masseneinwanderung nach Europa ein starkes Zeichen zu setzen.

Neben der Schließung der Grenze forderten die Identitären Hilfe vor Ort für die Flüchtlinge aus dem Nahen Osten und eine Remigration der illegalen Einwanderer.

Dieses Mal schlossen sich neben Patrioten aus Slowenien auch Teilnehmer aus Deutschland, Tschechien, Italien und Frankreich an. Der Protestzug erreichte friedlich und ohne Zwischenfälle die österreichisch-slowenische Grenze.

„Heute ist ein historischer Tag: Zum zweiten Mal in 14 Tagen versammeln sich Patrioten aus ganz Europa, um von der österreichischen Regierung ultimativ einzufordern, endlich die Grenzen zu schließen! Herr Faymann und Herr Mitterlehner, hören Sie auf die Forderungen der Österreicher: Stellen Sie sich endlich ihrer Verantwortung und schließen Sie diese Grenze!“, so Alexander Markovics, Obmann der Identitären Bewegung Österreich. …

************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Patriotismus abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s