Pegida 21.12.

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/pegida-demo-dresden-weihnachts-kundgebung-von-pegida-heute-ab-1830-uhr-im-live-ticker-21122015-a1293313.html (21.12.):

Pegida in Dresden hat heute ein Kundgebung mit Weihnachtsliedern angekündigt. Heute ab 18:30 Uhr, voraussichtlich auf dem Schlesischen Platz. EPOCH TIMES wird im Live-Ticker berichten.

Pegida kündigte eine Demonstration auf dem Schlesischen Platz vor dem Bahnhof in der Dresdener Neustadt an. Der Ort könnte sich jedoch heute Mittag jedoch noch ändern – durch eine Entscheidung des Verwaltungsgerichts. Im Vorfeld hatte es Absage-Gerüchte gegeben. Diese wurden vom Orga-Team mehrfach auf Facebook dementiert.

Die Veranstalter kündigten an, folgende Weihnachtslieder singen zu wollen: „Herbei, oh ihr Gläubigen“, „Tochter Zion“, „Oh, du fröhliche“, „Kommet ihr Hirten“; „Es ist ein Ros entsprungen“, „Stille Nacht“. Sie baten Teilnehmer darum, die Lieder als PDFs auszudrucken und mehrfach zu kopieren, weil viele ältere Menschen sicher keinen Computer hätten. …

——————————

Ergänzung:

https://www.youtube.com/watch?v=1RDFGKooMcA 21.12.2015 PEGIDA Weihnachtsliedersingen

—————————-

http://de.sputniknews.com/panorama/20151221/306649292/pegida-demo-dresden.html Massenkundgebung gegen Flüchtlingspolitik in Dresden – Sputnik live dabei:

Die fremdenfeindliche Pegida-Bewegung darf heute Abend keinen Demonstrationsspaziergang durch die Dresdner Neustadt führen. Wegen Sicherheitsbedenken hat das Verwaltungsgericht der Stadt den Demonstrationszug verboten.

An diesem Montag soll die Pegida-Demo als eine stationäre Kundgebung am Königsufer in Dresden stattfinden.

Sachsens Polizeikräfte verstärken derzeit ihre Präsenz in der Dresdner Innenstadt: Es wurden bereits mehrere Wasserwerfer entdeckt. …

———————-

Ergänzung 25.12.2015:

Der Elbebiber berichtet vom Umfeld der jüngsten Demo:
https://castorfiberalbicus.wordpress.com/2015/12/22/demonstrationsbiedermeier/:

… Beide Lager hatten medial mobilisiert und so harrte besonders die Politik und ihr bedauernswerter Arm, die Polizei, der Dinge, die sich da in Dresden entwickeln würden. „Nach Leipzig“ wie es jetzt immer ohne erklärende Worte heißt, rechnet man mit dem Schlimmsten. Aber Dresden ist eben anders. Manches entbehrte nicht einer gewissen launigen Dialektik. Etwa, wenn Anhänger und Gegner mit denselben Zügen in die Elbestadt fahren. Dabei offenbarte sich wie schon so oft, der ganze Widersinn dieser Auseinandersetzung.

Es sind eben keine „Rechten“ oder „Nazis“, die man noch in den Neunzigern an ihrer Kleidung, den Tätowierungen oder dem kahlrasierten Schädel erkennen konnte, die da einsteigen. So standen oder saßen sie jetzt beispielsweise neben schwarz gekleideten Jugendlichen, von denen einige auch im Zug eine Sonnenbrille trugen. Alle zeigten brav ihre Fahrkarten vor, als die Schaffnerin kam. Kein böses Wort fiel. Lenin hatte nicht ganz unrecht mit seiner Einschätzung des deutschen Revolutionsgebarens [].

Die Separierung der Lager erfolgte dann im Bahnhof Neustadt. Nicht an der Bahnsteigkante, sondern im Quertunnel darunter. Ein etwas älterer Bundespolizist ließ dort den Pulk der Fahrgäste auf sich zukommen und dirigierte offenbar nach einem eigenen Gesichts- und Kleidungsinterpretationsprogramm die Reisenden nach links (Pegida-Ausgang) oder nach rechts (Antifa-Demo). Das ging natürlich nicht ohne Diskussionen. Woher er denn wisse, dass er zu Pegida wolle, fragte ein Mittvierziger den Beamten. Der lächelte nur hintersinnig, deutete in Richtung des entsprechenden Ausgangs, und sagte: „Geh dort lang, das ist besser.“ …

************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Patriotismus abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s