Buch: Mathias von Gersdorff: „Gender – Was steckt dahinter“

http://kultur-und-medien-online.blogspot.co.at/2016/02/buchempfehlung-gender-was-steckt.html Buchempfehlung: „Gender – Was steckt dahinter“ (2.2.):

Diese Schrift analysiert von einem kritischen Standpunkt aus die Gender-Ideologie. Erläutert werden die Folgen aus Sicht der Betroffenen: der Kinder, der Eltern, der Gesellschaft. Auch die Interessenlagen des Staates und der Lobbygruppen werden beleuchtet.

Der Autor versteht es, auf gut verständliche Weise in die Materie einzuführen und auf die wichtigen Aspekte und Teilgebiete des Themas einzugehen.

Hedwig von Beverfoerde (Demo für Alle): Wer „Gender – was steckt dahinter“ von Mathias von Gersdorff liest, wird erkennen, wieso der Widerstand gegen die Gender-Ideologie so wichtig ist und wieso sie aus den Schulen und Kindergärten ferngehalten werden muss. …

***********************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Anthropologischer Umsturz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Buch: Mathias von Gersdorff: „Gender – Was steckt dahinter“

  1. ich ertrag's nicht schreibt:

    was momentan läuft
    (hier auf einen Aussschnitt zusammen gefaßt)
    http://mathias-von-gersdorff.blogspot.de/2016/02/konservativer-aufbruch-in-der-csu.html

    ich ertrage nicht die Bilder…

    des Krieges
    der Flucht
    der Flüchtlings“integration“ ….
    des Wiener Opernballs
    des Kölner Karneval-Irrsinns („wir lassen uns den Spaß nicht vermiesen“)
    der Goldenen Kamera (Beach Boys :- ) …oder der weiße Retriever von Dunja Hayali…) Berichterstattung für 17.50€ Zwangseinzugspremie von Sendern, die bald nichts mehr neu produzieren und nichts mehr „servieren“ können als Wiederholungen, weil sie die Pensionsansprüche ihrer Mitarbeiter künftig nicht mehr stemmen….

    Frau Maria-Elisabeth Schaeffler
    Frau Liz Mohn
    Frau Friede Springer
    (= „Gender“-MACHT-Frauen, die im System BRD-Schäuble-Merkel zu wenig Steuern bezahlen. Ab 18.000€ Monatseinkommen wird mann/frau hierzulande sogar aus der Statistik der Reichen ausgespart)

    50 Milliarden Euro bis 2017…und der Müllmann blecht und blecht (schon die letzen 20 Jahre…)
    Diesen Eliten kredenze ich kein Gänseblümchen mehr….

    dem gegenüber Whistleblowerinnen, die ausgestiegen sind aus den Krallen der Konzerne und Menschenverachtung –
    „reporter“ auf EuroNews BERICHTET ….noch…
    Mutige Frauen gegen die nach Veröffentlichung ein Kartell der Sanktionen HERRSCHT
    und die keinen Fuß mehr auf den Boden dieser Gesellschaft bekommen (wie einst Otte…)
    Kämpferische Frauen gegen Giganten (sie haben was ristkiert und haben ….“verloren“)

    Stéphanie Gibaud vs UBS
    Eileen Chubb , Kampf für das Gemeinwohl in GB (Altenpflege)
    Yasmine Motarjemi vs Nestle

  2. ich ertrag's nicht schreibt:

    angesichts dieser Machenschaften habe ich eine ganz andere Sicht auf das wahre DUNKELDEUTSCHLAND!

  3. ich ertrag's nicht schreibt:

    Homo Faber? Magere Ernten.
    Der Mensch, der einen Samen in die Erde steckt und das Pflänzchen hegt und pflegt?
    Oder der Mensch, der auf sein Smartphone glotzt und die App aufruft. Technik und Konzerne.
    (mag ja sein, dass männliche Hirnis linear besser spuren 😦 siehe „Buben besser als Mädchen“)
    Jean Sérisé meint, der (europäsiche) Mensch würde sich die wachsende Ungleichheit nicht lange mehr gefallen lassen. Ich meine, die wachsende Ungleichheit vergrößtert sich immens.
    „Kann Europa platzen?“ Wagenknecht und Sérisé in Square
    http://www.arte.tv/magazine/square/de/kann-europa-platzen-square

    Wenn ich heute „meine“ Stadt betrachte, kann ich daran nichts Charakteristisches, „Typisches“ mehr erkennen….das, was sie einzigartig macht….sondern überall nur dieselbe Sch…., derselbe MÜLL, eine Lautheit, die sich gegenseitig überbietet und tötet

    Die individuellen Samen sind gegenseitig zunichte gemacht. Für unterschiedliche Samen braucht es unterschiedliche Bedingungen und nicht ein Substrat.

  4. ich ertrag's nicht schreibt:

    spaßeshalber: Wofür das Wassermannzeitalter nicht alles stand! Auch in katholisch-esoterischen-und Enneagrammkreisen :- ), ebenso in evangelischen….
    „Das Wassermannzeitalter wird die Entwicklung zu einer neuen Humanitaet, zu spiritueller Ausrichtung und einer Transformation der Gesellschaft…“
    oder für ein „gewandeltes Miteinander von Mann und Frau“….
    habe zufällig die Homepage einer Astrologieschule besurft: „Die Abschaffung des Sozialstaates.Die verdeckte neoliberale Strategie des Wassermann“
    O D E R

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s