Stuttgart 28.2.: Demo für alle – Ehe und Familie vor!

http://kultur-und-medien-online.blogspot.co.at/2016/02/diese-woche-demo-fur-alle-in-stuttgart.html (23.2.):

DEMO FÜR ALLE – „Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder!“
am Sonntag, 28. Februar 2016
in Stuttgart, Schillerplatz
um 14 Uhr

Bündnispartner:  

Agens e. V. – www.agens.de
Bündnis Rettet die Familie e. V. – www.rettet-die-familie.de
CDL Baden-Württemberg – www.cdl-bw.de
DVCK – Aktion Kinder in Gefahr – www.aktion-kig.de
Eltern21 – www.eltern21.net
Eltern bestimmen selbst – Echte Wahlfreiheit durch Erziehungsgehalt e. V. – www.eltern-bestimmen-selbst.de
European Family Foundation e. V. – www.european-family-foundation.de
Evangelischer Arbeitskreis der CDU-Kreisverbände Heilbronn, Karlsruhe-Land, Mannheim, Rems-Murr und Stuttgart
Familienallianz – www.familienallianz.at
Familienforum Österreich – www.familienforum.at
Familiennetzwerk e. V. – www.familie-ist-zukunft.de
Frau2000plus e. V. – www.frau2000plus.net
Forum deutscher Katholiken – www.forum-deutscher-katholiken.de
Forum Familiengerechtigkeit – www.familiengerechtigkeit-rv.de
Gabriele Kuby – www.gabriele-kuby.de
Initiative Familienschutz – www.familien-schutz.de
Initiative Schützt unsere Kinder – www.zukunft-familie.org
Konservativer Aufbruch. CSU-Basisbewegung für Werte und Freiheit – www.konservativer-aufbruch.de
Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Rhein-Neckar – www.mit-rhein-neckar.de
Monopol Familie – www.facebook.com/MonopolFamilie
Starke Mütter e. V. – www.starke-muetter.com
Stiftung Familienwerte – www.stiftung-familienwerte.de
Verantwortung für Familie e. V. – www.vfa-ev.de
Verband für Familienarbeit e. V. – www.familienarbeit-heute.de
Zukunft Europa e. V. –  www.ZwieZukunft.de
Zukunft – Verantwortung – Lernen e. V. – www.bildungsplan2015.de

https://demofueralle.wordpress.com/2016/02/11/naechste-demo-fuer-alle-28-feb-14-uhr-stuttgart/:

In Kürze ist es wieder so weit! Die nächste DEMO FÜR ALLE steht bevor. Kurz vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg wird dies eine besonders wichtige Demonstration. Deshalb müssen wir die Werbetrommel jetzt ordentlich rühren, damit wir unseren letzten Teilnehmerrekord wieder toppen und damit ein ganz klares Zeichen für Ehe und Familie setzen.

Nächste DEMO FÜR ALLE: Sonntag, 28. Februar 2016 um 14 Uhr Schillerplatz/Stuttgart

Bitte verbreiten Sie den Termin via Facebook oder verteilen Sie unseren Demo-Flyer, den Sie mit einer Mail an kontakt@demofueralle.de unter Angabe der Stückzahl und Ihrer Adresse bestellen können.

https://demofueralle.wordpress.com/2016/02/23/heimliche-verabschiedung-des-bildungsplans/:

Wie jetzt bekannt geworden ist, will (Noch-)Kultusminister Andreas Stoch den Bildungsplan, dessen Inhalt in den letzten zweieinhalb Jahren hohe Wellen geschlagen hat, einen Tag vor der Landtagswahl am 13. März still und klammheimlich unterzeichnen – ohne Landtagsdebatte, ohne Präsentation der Endfassung im Bildungsausschuß!

Niemand weiß, was nach der Beteiligungsphase des Bildungsplanentwurfs, in der tausende von Änderungsvorschlägen beim Kultusministerium eingegangen waren, jetzt Inhalt des Bildungsplans ist. Offensichtlich versucht die Kretschmann-Regierung mit allen Mitteln, das Ursprungsanliegen unseres Protestes – den Bildungsplan – vor der Wahl aus der öffentlichen Diskussion herauszuhalten und stillschweigend einzutüten. Aber nicht mit uns. Wir bringen das Thema auf die Straße und in die Öffentlichkeit!

Deshalb: Kommen Sie mit Familie, Freunden und Bekannten am Sonntag, dem 28. Februar um 14 Uhr zur DEMO FÜR ALLE zum Schillerplatz in Stuttgart. Nutzen Sie die verbleibende Woche und werben Sie noch einmal kräftig in Ihrem Umfeld für diese wichtige Veranstaltung.

https://demofueralle.wordpress.com/2016/02/23/programm-und-redner-demo-fuer-alle-am-28-feb-in-stuttgart/:

Kommen Sie am Sonntag zur DEMO FÜR ALLE nach Stuttgart. Es lohnt sich in jedem Fall! Freuen Sie sich neben guter Live-Musik auf folgende Redner:

[Update 26.2.2016: Aktualisierte Liste siehe im Original-Link!]

  • Weihbischof Andreas Laun (Erzdiözese Salzburg)
  • Hartmut Steeb (Generalsekretär der Evangelischen Allianz Deutschland)
  • Birgit Kelle (Journalistin und Buchautorin, Vorsitzende von Frau2000plus)
  • ein Vertreter der Petitionsinitiative (Zukunft – Verantwortung – Lernen e. V.)
  • Albéric Dumonat (Vize-Präsident La Manif Pour Tous)
  • Hedwig von Beverfoerde (Koordinatorin Aktionsbündnis für Ehe & Familie – DEMO FÜR ALLE)
  • u. a.

Im Vorfeld der Demonstration haben wir anläßlich der Landtagswahl in Baden-Württemberg die Spitzenkandidaten darum gebeten, uns die Haltung ihrer Partei zu verschiedenen familien- und bildungspolitischen Positionen mitzuteilen. Die Antworten der Parteien werden wir auf der Abschlußkundgebung bekannt geben. …

———————————–

Ergänzung 28.2.2016:

Michael Paulwitz: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/demo-fuer-alle-tausende-protestieren-gegen-fruehsexualisierung/ (28.2.):

STUTTGART. Zwei Wochen vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg hat das Aktionsbündnis für Ehe und Familie noch einmal mehrere tausend Gegner von Gender-Ideologie und Frühsexualisierung zur „Demo für alle“ in der Landeshauptstadt Stuttgart mobilisiert.

Organisatorin Hedwig von Beverfoerde warnte vor der „klammheimlichen“ Inkraftsetzung des „Bildungsplans“, der eine „Sexualpädagogik der Vielfalt“ vorschreibt, durch die grün-rote Landesregierung unter Ausschluß der Öffentlichkeit.

Die genderkritische Publizistin Birgit Kelle forderte die Baden-Württemberger auf, ihre Chance zu nutzen und dem „grün-roten Spuk“ ein Ende zu bereiten. …

—————————-

http://www.kath.net/news/54212 Bischof Laun: Schützt Kinder vor der teuflischen Lüge namens Gender (28.2.):

Rund 4500 Bürger demonstrierten für Ehe und Familie …

Steeb: Schluss mit der grünen-roten „Basta-Politik“ …

Von Beverfoerde: Landesregierung will die gesamte Gesellschaft umerziehen …

——————-

Ergänzung 29.2.2016:

https://demofueralle.wordpress.com/2016/02/28/familien-und-bildungspolitische-wahlpruefsteine-zur-landtagswahl-in-baden-wuerttemberg/:

Am 13. März ist in Baden-Württemberg Landtagswahl. Als Aktionsbündnis DEMO FÜR ALLE haben wir den Spitzenkandidaten acht zentrale familien- und bildungspolitische Aussagen geschickt und sie gebeten, dazu Stellung zu nehmen. Drei der befragten Parteien haben uns in allen unseren Punkten zugestimmt: Die CDU, die AfD und Bündnis C. ÖDP und Alfa stimmten in jeweils sieben von acht Aussagen mit uns überein. 

Folgende (hier zusammengefasste) Aussagen werden von CDU, AfD und Bündnis C, sowie eingeschränkt von ÖDP und Alfa, unterstützt:

  1. Die Ehe ist ein Bund zwischen Mann und Frau, um eine Familie zu gründen.
  2. Jedes Kind hat ein Recht auf Mutter und Vater. Das ist auch bei Adoptionen zu beachten.
  3. Leihmutterschaft muss verboten bleiben.
  4. Erziehung ist in allererster Linie Elternsache.
  5. Gender Mainstreaming dient nicht der Gleichstellung, sondern leistet einer Verwirrung der Geschlechtsidentität Vorschub.
  6. Sexualpädagogik der Vielfalt raus aus Schule und Kindergarten!
  7. Maßnahmen des Aktionsplans, die die Glaubens-, Meinungs- und Gewissensfreiheit einschränken, sind abzulehnen.
  8. Schule darf nicht indoktrinieren. Kontroverses muss auch kontrovers dargestellt werden. …

https://demofueralle.wordpress.com/2016/02/28/bildergalerie-demo-fuer-alle-am-28-2-in-stuttgart/

https://demofueralle.wordpress.com/2016/02/29/manuskripte-der-reden-auf-der-demo-fuer-alle-am-28-2-in-stuttgart/

https://demofueralle.wordpress.com/2016/02/29/7351/ Starkes Signal für Ehe und Familie vor der Landtagswahl – 4500 bei DEMO FÜR ALLE in Stuttgart

https://demofueralle.wordpress.com/2016/02/29/gruenen-fraktion-diskreditiert-demo-fuer-alle-mit-gefaktem-nazi-foto/:

Um die DEMO FÜR ALLE und deren Teilnehmer zu diskreditieren, ist inzwischen anscheinend jedes Mittel recht. Während unserer gestrigen Demo in Stuttgart twitterte die Fraktion der baden-württembergischen Grünen ein “Nazi”-Foto angeblicher DEMO-FÜR-ALLE-Teilnehmer. Darauf zu sehen sind mehrere grölende glatzköpfige Männer mit Fahnen und Schildern der DEMO FÜR ALLE.

Wie sich später herausstellte, handelt es sich bei dem Foto um eine üble Fotomontage. Das Originalbild zeigt niederländische Rechtsextremisten auf einer Demo. Die falschen Fahnen und Schilder wurden hineinmontiert.

Von mehreren Nutzern auf diese Fälschung aufmerksam gemacht, löschte die Grünen-Fraktion das Bild zunächst kommentarlos. Inzwischen entschuldigten sie sich via Twitter. Angeblich hätten sie die Fälschung selbst nicht mitbekommen.

——————————

Ergänzung 1.3.2016:

Peter Winnemöller: http://www.freiewelt.net/blog/ergebnis-der-toleranz-10065717/ (1.3.):

… Es waren 4500 friedliche Demonstranten, die sich versammelt hatten, um gegen den umstrittenen Bildungsplan der grünroten Landesregierung zu demonstrieren. Dieser Bildungsplan sieht vor, Schülern künftig eher Sexualkompetenz als Lesekompetenz zu vermitteln, so könnte man es polemisch zusammenfassen. In einem denkbar undemokratischen Akt soll dieser Bildungsplan nun unter Hochdruck noch als ministerialer Erlaß ohne jegliche weitere Debatte in Kraft gesetzt werden. Obwohl am 13. März bereits die Landtagswahlen sein werden, will die grünrote Regierung ihren bislang am Widerstand der Bürgerinnen und Bürger des Landes Baden-Württemberg gescheiterten Bildungsplan doch noch umsetzen.

Wie üblich lief die „Demo für alle“ friedlich ab. Bei aller Ernsthaftigkeit des Themas waren die Teilnehmer guter Stimmung.

Man erkennt den Unterschied zwischen den angeblich homophoben, intoleranten und achso besorgten Bürgern und den Vertretern für eine angeblich weltoffene Toleranz auf den ersten Blick. Während die einen gelassen und friedlich ihre Meinung kundtun, um an doch einer gesellschaftlichen Debatte teilzunehmen, aus der die grünrote Landesregierung sie zu Gunsten diverser Lobbygruppen von Minderheiten verdrängt hat, richten die weltoffenen Toleranten, die übrigens bei weitem nicht in so großer Zahl anrücken können, massive Sach- und Personenschäden an. …

————————–

Ergänzung 5.3.2016:

http://www.medrum.de/content/mit-gruener-basta-politik-gottlose-kulturrevolution-von-oben (1.3.):

… Bei der Demo für alle am 28.02.16 in Stuttgart übte Hartmut Steeb, Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz, massive Kritik an der vom grünen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann zu verantwortenden Politik einer von oben verordneten Bildungspolitik der sexuellen Vielfalt.

Hartmut Steeb, der erstmals bei einer Demo für alle als Redner auftrat, sah erheblichen Grund, die Bildungspolitik Kretschmanns abzulehnen. Kretschmann mache das Gegenteil von dem, was er einst angekündigt habe. Statt einer „Politik des Gehörtwerdens“ regiere er tatsächlich mit einer Basta-Politik. Als Beleg führte Steeb an, dass die Initiatoren der Petition gegen den grün-roten Bildungsplan, die von 200.000 Bürgern unterstützt worden ist, nicht einmal für wert befunden wurden, als Gesprächspartner gehört zu werden, stattdessen aber herabwürdigend behandelt wurden.

Warum  Kretschmann so verfahren sei, liege klar auf der Hand. Kretschmann gehe es um eine gottlose Kulturrevolution von oben. Wer sich dieser Politik nicht anschließen wolle, werde wie ein Konterrevolutionär geächtet. Steeb sprach sich dafür aus, statt sexuelle Vielfaltsvorstellungen verordnen zu wollen, den Wert von Ehe und Familie in den Vordergrund zu stellen. Dies sei für eine am Gemeinwohl orientierte Zukunft unverzichtbar. Gebraucht werde vielmehr eine Bildungsoffensive für Ehe und Familie, ein Ja zu Kindern, auch im „Musterländle“, so Steeb. …

—————————

http://kultur-und-medien-online.blogspot.co.at/2016/03/polizeibericht-zur-kundgebung-der.html Polizeibericht zur Kundgebung der Bildungsplangegner (1.3.)

http://kultur-und-medien-online.blogspot.co.at/2016/03/presseschau-demo-fur-alle-vom-28.html Presseschau Demo für Alle vom 28. Februar 2016 (1.3.)

—————————-

Ergänzung 11.3.2016:

https://www.youtube.com/watch?v=uzQ7OJBtBZ8 Ingrid Kuhs auf der DEMO FÜR ALLE am 28.2.16 in Stuttgart (4 min)

https://www.youtube.com/watch?v=xoQTzoahMxs Ulrike Schaude-Eckert (ZVL e.V.) auf der DEMO FÜR ALLE am 28.2.16 in Stuttgart (6 min)

https://www.youtube.com/watch?v=eUYJuNVMXIA Hartmut Steeb (Evangelische Allianz Deutschland) auf der DEMO FÜR ALLE am 28.2.16 in Stuttgart (7 min)

https://www.youtube.com/watch?v=9-6Mmw3BDTg Birgit Kelle (Frau2000plus) auf der DEMO FÜR ALLE am 28.2.16 in Stuttgart (5 min)

https://www.youtube.com/watch?v=Oo9Xmz2wTwI Weihbischof Andreas Laun (Salzburg) auf der DEMO FÜR ALLE am 28.2.16 in Stuttgart (7 min)

https://www.youtube.com/watch?v=AGy_uQFT2yo Marcel (Bruderschaft des Weges) auf der DEMO FÜR ALLE AM am 28.2.16 in Stuttgart (8 min)

https://www.youtube.com/watch?v=YgDENmHqej8 Hedwig von Beverfoerde auf der DEMO FÜR ALLE am 28.2.16 in Stuttgart (16 min)

————————–

Ergänzung 12.3.2016:

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/ministerium-verschiebt-bildungsplaene-nach-landtagswahl/ (11.3.)

************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ehe und Familie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Stuttgart 28.2.: Demo für alle – Ehe und Familie vor!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s