Sozialstaat Österreich: Sozialhilfe lukrativer als Arbeit

Manfred Perterer: http://www.salzburg.com/nachrichten/meinung/standpunkt/sn/artikel/36000-euro-sozialhilfe-pro-jahr-statt-arbeit-185184/ (23.2.):

Wie ein Flüchtling seinen bezahlten Job sein ließ und nach Wien übersiedelte, weil er dort mehr Geld in Form von Sozialhilfe bekam.

Der Salzburger Hotelier und Nationalrat der Neos, Sepp Schellhorn, hat sein Herz für Flüchtlinge nicht nur einmal bewiesen. Monatelang hat er ein Personalhaus für deren Unterbringung zur Verfügung gestellt und den niedrigen Erlös gespendet. Viele beherbergt er heute noch. Einigen gibt er sogar Jobs.

Einer christlich-syrischen Familie vermittelte Schellhorn in Gastein eine Gratis-Wohnung, den Mann stellte er zuerst auf einer Skihütte ein, dann als Hausmeister für 1900 Euro brutto im Monat. Das nennt man gelebte Integrationsbemühungen.

Doch der großzügige österreichische Sozialstaat und eine Hilfsorganisation öffneten dem guten Schellhorn und uns jetzt die Augen. Dem Flüchtling wurde bei einem Besuch in Wien vorgerechnet, was es finanziell hieße, wenn er mit seiner Frau und den bald vier Kindern (die Frau ist mit Zwillingen schwanger) aus den Bergen in die Bundeshauptstadt übersiedelt: 25.600 Euro Mindestsicherung pro Jahr (pro Erwachsenen 620 Euro, pro Kind 223 Euro), 3725 Euro für die Deckung des Wohnbedarfs, 6800 Euro Familienbeihilfe, 3910 Euro verschiedene Absetzbeträge. Alles zusammen ergibt das rund 36.000 Euro im Jahr.

Der Mann kehrte seinem Mentor den Rücken, kündigte und zog nach Wien. Job hat er jetzt zwar keinen mehr, aber mehr Geld. …

—————————–

Ergänzung 29.2.2016:

http://schreibfreiheit.eu/2016/02/28/hass-und-verachtung-gegen-das-eigene-volk/

—————————

Ergänzung 3.3.2016:

Interview:
http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4927251/Schellhorn_Die-grosse-Euphorie-ist-gewichen (16.2.):

Über Christen und Muslime, die nicht miteinander reden, strenge Hausordnungen und das seltsame Verhalten von NGOs: Sepp Schellhorn zieht eine Bilanz seines Flüchtlingsengagements. …

http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4929657/Nach-Kritik_Schellhorn-rechnet-vor (19.2.):

Wie ein Flüchtling auf 35.000 Euro Mindestsicherung pro Jahr kommt, rechnet Neos-Mandatar Sepp Schellhorn vor. …

http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4934606/Schwertner_Geben-keine-Auskunft-wo-es-mehr-Sozialhilfe-gibt (27.2.):

Wien. Der Fall hatte für Aufregung gesorgt: In einem „Presse“-Interview erzählte Sepp Schellhorn von der Beratung einer Helferorganisation: Die „Caritas, Diakonie oder eine andere NGO“ hätte einem Flüchtling und seiner Familie geraten, von Salzburg nach Wien zu ziehen – weil es dort, auch ohne Arbeit, mehr Sozialhilfe geben würde. Stimmt nicht, meint die Caritas – in Person von Geschäftsführer Klaus Schwertner: „Weder die Caritas noch die Diakonie hat die Familie beraten“, sagt er. Die Organisationen würde Flüchtlingen empfehlen, so schnell wie möglich einen Job zu finden. „Wir geben keine Auskunft darüber, in welchem Bundesland die Menschen mehr Mindestsicherung bekommen.“

************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Sozialstaat Österreich: Sozialhilfe lukrativer als Arbeit

  1. Christoph Rebner schreibt:

    Hetze gegen die Barmherzigkeit. Der Mann ist verpflichtet zu arbeiten.

  2. gvb schreibt:

    ..und für Deutsche und evtl. bald die indigenen Österreicher wird der Anti-NEID-Kurs empfohlen.
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/westerwald-anti-neid-kurse-fuer-deutsche-designereinrichtungen-fuer-asylbewerber.html

    ..da tanzt der Aslyant aus Syria

    • Land der vereinsamten Menschen schreibt:

      D, Land der einsamen Alten und Armen…

      oder auch Das Chaos unserer Epoche und die Wutgesellschaften , wie es Umberto Eco in seinen letzten Essays beschreibt:
      „Pape Satan Alepp – Chronik einer liquiden Gesellschaft“ . Der Titel bezieht sich auf die ersten drei Worte des siebenten Gesangs der „Hölle“ in Dante Alighieris Meisterwerk „Die Göttliche Komödie“.
      [s.. auch: http://www.deutschlandfunk.de/zum-tod-von-umberto-eco-wissenschaftler-schriftsteller-und.1766.de.html?dram:article_id=346226%5D

      Im letzten Sommer „vor den Flüchtlingen“war die Stadt unerträglich voll: Touribusse kübelten betrunkene Grölheinis aus, die tonnenweise Dreck hinterließen…(Es braucht noch mehr Hotels!…. 😦 )
      In den vollgepferchten S-und U-Bahnen und Bussen bedrückte, fahle Gesichter, Lärm, und Gestank. Gepearcte, Glazköpfe, Tätowierte, „Hartzer“ frühstücken aus der Fastfood-Fischbox.Bierdosen trudeln umher…Auf den Bürgersteigen ist kein Vorwärtskommen. Hier und da eine Demo.
      Die Uckermark dagegen: MenschenLEERes Landgrabbing.. Aus Afrika per Satellit bewachte Trecker treckern ihr Glyphosat auf die endlosen Felder. „Fremdenergie“ Raps und Mais. 50.000€ 1 Hektar.
      CDU-Kinder heißen inzwischen Pfefferspray und Mörkel. SPD-Kinder Juliane & Heiko….mit Nachnahmen Abgetaucht oder Realitätsverlust.
      Dänen und Schweden beliefern ihre Landsleute mit billigem Strom für 4cent/kwh
      Just über die Windgrenze kostet die Perma-Energie im Schäuble-Land 8,9Cent! Und der deutsche Esel zahlt Vattenfall u.a. auch noch den Rückbau!
      UND OB HIER VIEL VERLODDERT IST!
      (Die SPD lag einmal bei 40%….Und was wünscht man den USA?)

  3. Land der vereinsamten Menschen schreibt:

    big (Alzheimer-) mistake: natürlich Natalia & Heiko….
    inzwischen ist der Name ‚Volker‘ ja auch recht begehrlich….so schnell geht das

  4. Land der vereinsamten Menschen schreibt:

    Behörden bestellen Taxen und bezahlen nicht
    und Oma Müller bleibt im Haus….stirbt langsam aus
    http://www.mdr.de/fakt/taxis-100.html

    Tja…Ein Volker kann seinen Stressposten (und die ausvergorenen Ideologiekonzepte „multikulti“ und „liberal“) nur noch selbst ertragen, wenn er 24 Stunden high ist
    Ein Heiko („oberste Justiz“ haha) die rechtskräfitge Familie, wenn er eine Gespielin einbezieht und eine Angie im Co mit Schäuble (Hoeneß-Freunde) muß die versprochenen blühenden Bildungslandschaften (jaja…Deutschland ist Spitze! aber wo? Im Sinkflug?) in den Privatbereih verlegen…Die öffentlichen Schulen brechen marode weg, die Millionäre melden ihren hoffnungsvollen Kindernachwuchs ab, weil sie keine Millionärssteuer zahlen 😦 und die Toiletten überlaufen…..
    „Sozialstaat Deutschland…“
    ER STINKT ZUM HIMMEL!

  5. Land der vereinsamten Menschen schreibt:

    DIese Herrschaften haben die Verhältnisse in D. (in Europa, in der Welt) derart verkorrumpiert, dass sie sie selbst nicht mehr ertragen können und an den eigenen „Maßstäben“ scheitern….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s