Terror in Brüssel

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2016/tote-und-verletzt-bei-explosionen-in-bruessel/ (22.3.):

BRÜSSEL. In Brüssel ist es am Dienstag zu mehreren Terroranschlägen gekommen. Im Flughafen und in einer U-Bahn-Station explodierten Sprengsätze. Dabei wurden mindestens 34 Menschen getötet und mehr als hundert verletzt. Die Terrorgruppe Islamischer Staat hat sich zu den Anschlägen bekannt. Experten gehen davon aus, daß es einen Zusammenhang mit mehreren Anti-Terror-Razzien im islamistischen Millieu in Brüssel gibt.

… +++ Opferzahl steigt weiter: Laut dem belgischen Sender VRT ist die Zahl der Terroropfer in Brüssel auf 34 gestiegen. Bei dem Anschlag auf die Metrostation seien 20 Menschen getötet worden. Bei den Explosionen am Flughafen starben 14 Personen.

… +++ Nordrhein-Westfälischens Innenminister Ralf Jäger warnt vor einer weiteren Radikalisierung der islamistischen Szene. „Erschreckend ist, daß die belgischen Behörden von den Vorbereitungen offenbar nichts mitbekommen haben“, sagte er dem Kölner Stadt-Anzeiger. Es sei zu befürchten, daß die Szene in Belgien „entgleitet“. In Nordrhein-Westfalen wie auch anderswo im Bundesgebiet gebe es schon seit längerem ein konkretes Anschlagsrisiko. Deshalb seien die Sicherheitsvorkehrungen auf einem hohen Niveau.

… +++ FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache: „Unsere Gedanken sind bei den Familien der Opfer von Brüssel! Ich hoffe, daß es den belgischen Sicherheitskräften gelingt, sämtliche Täter und ihre Terror-Hintermänner rasch ausfindig zu machen und ihrer gerechten Strafe zuzuführen. Hier rächen sich die Fehler der EU-Politik wieder einmal dramatisch! Die unverantwortliche Massenzuwanderung aus der arabischen Welt und von radikalen Islamisten unter dem Deckmantel des Asyl, Förderung von Gegen- und Parallelgesellschaften und offene EU-Grenzen müssen ein für alle Mal beendet werden.“

… Am Freitag war in der belgischen Hauptstadt einer der mutmaßlichen Drahtzieher der Pariser Terroranschläge festgenommen worden. Der Islamist Salah Abdeslam war im Stadtteil Molenbeek verhaftet worden. Er soll laut Ermittlern weitere Terroranschläge geplant haben. Molenbeek gilt als Islamistenhochburg. …

——————————-

Henning Hoffgaard: https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2016/es-war-das-totale-chaos/ (22.3.):

Die Terrorwelle von Brüssel erschüttert Europa. Bisherige Schreckensbilanz: Mehr als 30 Tote und über einhundert Verletzte. Der Belgier Rob Verreycken war am Flughafen, als die erste Bombe explodierte. Für die JUNGE FREIHEIT hat der Mitarbeiter im EU-Parlament seine Eindrücke aufgeschrieben.

—————————

Michael Paulwitz: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/was-mit-was-etwas-zu-tun-hat/ (23.3.):

Nach der ersten Schrecksekunde gehen die belehrenden Zeigefinger gleich wieder in die Höhe: Der Islam-Terror in Brüssel, Paris und anderswo habe nichts mit „dem Islam“ zu tun, böse „Rechte“ würden die Anschläge wieder mal schamlos mißbrauchen, um Stimmung gegen die große Mehrheit der friedlichen Muslime zu machen, und überhaupt: Wehe, es würden jetzt „alle Muslime“ unter „Pauschalverdacht“ gestellt, dann hätten die Attentäter ihr Ziel erreicht und die Islamkritiker ihnen auch noch in die Hände gespielt.

——————————–

Ergänzung 24.3.2016:

http://www.freiewelt.net/nachricht/bruessel-attentaeter-wurde-aus-der-tuerkei-abgeschoben-10066053/ (24.3.):

Stimmen Aussagen des türkischen Präsidenten Erdogan, wurde einer der Brüsseler Attentäter als aus dem IS-Gebiet kommender Extremist inhaftiert und wenig später mit dem Hinweis nach Belgien abgeschoben. Dort wurde er aber freigelassen. …

——————————-

http://www.freiewelt.net/nachricht/drei-attentaeter-von-bruessel-identifiziert-10066048/ (23.3.):

Als Selbstmordattentäter vom Brüsseler Flughafen wurden zwei der Polizei lange als Schwerkriminelle bekannte Brüder El Bakraoui identifiziert. Auch ein dritter Täter namens Laachraoui war bereits wegen Paris im Visier der Ermittler. Spuren führen auch nach Deutschland. …

——————————-

Ergänzung 25.3.2016:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/03/25/bruessel-killer-waren-us-behoerden-als-islamisten-bekannt/:

US-Sicherheitsbehörden haben zwei der Brüsseler Attentäter vor den Anschlägen als potenzielle Terroristen in einer Datenbank geführt. Ob die Informationen auch an Belgien weitergegeben wurden, ist unklar. …

————————–

Ergänzung 26.3.2016:

Andreas Köhler: http://journalistenwatch.com/cms/masochismus-irrsinn-und-wahnsinn-der-verantwortlichen-regierenden-es-wird-jetzt-zeit-aufzuwachen/ (26.3.):

Anschläge auf Atomkraftwerke rücken näher – Sicherheitsbeamter vor belgischem Atomkraftwerk getötet – Zugangsausweis gestohlen …

http://www.welt.de/politik/ausland/article153696315/Wachmann-eines-belgischen-AKW-getoetet.html (26.3.)

————————–

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/03/26/koenig-von-jordanien-tuerkei-schickt-terroristen-nach-europa/:

Der jordanische König Abdullah hat die Türkei beschuldigt, Terroristen nach Europa zu schicken. Dies sei Teil der Politik des türkischen Präsidenten Erdogan. Eigentlich sind Jordanien und das Nato-Mitglied Türkei Verbündete im Nahen Osten.

… Der König von Jordanien sagte weiters, dass kein Zweifel daran bestehe, dass die Türkei der Terror-Miliz IS helfe, Öl zu exportieren. …

… Abdullah sagte, dass die Türkei nicht nur islamistische Gruppen in Syrien, sondern auch in Libyen und Somalia unterstütze.

——————————–

https://conservo.wordpress.com/2016/03/22/der-teufel-traegt-gruen-nicht-prada-gruener-hohn-zum-islamterror/:

… Es ist unglaublich und skandalös! Während die Welt noch geschockt ist von diesem neuen islamischen Terror-Attentat in Brüssel, zwitschert die [Schweizer] Grüne Irina Studhalter: „Ich habe Angst. Nicht vor dem Islam, nicht vor Terror – sondern vor der rechtspopulistischen Hetze, die folgen wird.“

————————-

Ergänzung 27.3.2016:

http://de.sputniknews.com/panorama/20160326/308739614/merkel-attentaeter-selfie-netzwerken.html:

Twitter-Nutzer haben eine auffällige Ähnlichkeit zwischen einem der Selbstmordattentäter von Brüssel und dem jungen Mann festgestellt, der auf einem im September gemachten Selfie neben der deutschen Kanzlerin Angela Merkel zu sehen ist. …

————————

http://de.sputniknews.com/panorama/20160327/308747619/selfie-merkel-fluechtling-terrorist.html Selfie-Wirrwarr: Wie Berliner Flüchtling auf Merkel-Bild zu Brüssel-Terrorist wurde:

Der Syrer auf dem bekannten Selfie mit der deutschen Kanzlerin Angela Merkel ist kein mit den Brüsseler Anschlägen verbundener Terrorist, wie nun deutsche Medien berichten. …

—————————-

Ergänzung 28.3.2016:

http://kath.net/news/54505 Kirchenrat: Der Terror hat natürlich etwas mit dem Islam zu tun (23.3.):

… Mehr Realismus im Umgang mit dem Islam angesichts der Terroranschläge von Brüssel hat der württembergische Islam-Experte Kirchenrat i. R. Albrecht Hauser (Korntal bei Stuttgart) gefordert. …

… Wie Hauser der Evangelischen Nachrichtenagentur idea sagte, ist es „Wahnsinn“ zu behaupten, solche Taten hätten nichts mit dem Islam zu tun. Vom Islam ausschließlich als von einer „Religion des Friedens“ zu sprechen, sei nicht mehr als eine Worthülse. Islam bedeute Unterwerfung. … Hauser: „In der Begegnung mit dem Islam haben wir es eben nicht nur mit Menschen anderen Glaubens zu tun, die sich mit etwas gutem Willen leicht in einer multikulturellen Gesellschaft integrieren lassen würden, sondern auch mit einer Weltanschauung, die diesem Integrationswillen zäh entgegensteht und der freiheitlichen demokratischen Werteordnung westlicher Demokratien die islamische Scharia als letztgültiges Recht entgegenstellt.“

Hauser war von 2004 bis 2010 Vorsitzender des Arbeitskreises Islam der Deutschen Evangelischen Allianz. …

——————————–

Ergänzung 30.3.2016:

Rainer Hermann: http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/amr-adeeb-sieht-ursprung-der-bruesseler-anschlaege-im-islam-14150057.html (29.3.):

Ein Starmoderator im ägyptischen Fernsehen rastet zur besten Sendezeit aus: Der Ursprung der Attentate in Brüssel läge im Islam, schimpft er – und mit dieser Religion könne man nicht in Harmonie leben.

„Diese schlimmen Dinge kommen aus unserer Religion, unsere Religion ist voll von diesen menschenverachtenden Lehren.“

… „Quatsch, das ist Bestandteil des Islams! Wir wachsen mit diesen Lehren auf, das ist Teil unserer kranken Psyche. Für diese Menschen ist es okay, Nichtmuslime umzubringen. Sag mir nicht, der IS – das seien keine Muslime. Niemand kann dich missbrauchen, wenn du gesund bist.“ Dann die Steigerung: „Weshalb passiert das nur beim Islam? Immer sind wir es, der Islam. Wir haben doch ein Problem mit unserer Religion. Wir können mit unserer Religion nicht in Harmonie leben. Wacht doch auf und erkennt diese Realität!“

——————————-

Ergänzung 1.4.2016:

http://www.andreas-unterberger.at/2016/03/brüssel-treibt-die-briten-in-die-flucht/ (26.3.):

Die jüngsten Informationen aus Belgien aber machen endgültig fassungslos: Der lange mit großem Aufwand gesuchte Terrorverdächtige Abdeslam ist zwischen seiner Festnahme und dem vier Tage später erfolgenden Massenmord in Flughafen und U-Bahn nur ein einziges Mal verhört worden, wie jetzt durchsickert! Und dieses Verhör hat nur eine Stunde gedauert! Kein Wunder, dass man dabei keine Hinweise auf bevorstehende Anschläge gehört hat.

Als Begründung für diese skandalöse Nachlässigkeit hört man, dass der leicht verletzte Mann „sehr müde“ gewirkt habe. Na, wenn das kein Grund ist! Hoffentlich haben die Polizisten und Staatsanwälte ihn nicht während dieser Stunde mit unangenehmen Fragen überanstrengt. Und hoffentlich haben sie ihm auch Blumen und Genesungswünsche überbracht.

Noch schlimmer ist der Bericht einer belgischen Zeitung, dass die Polizei in Mechelen schon drei Monate lang den genauen Aufenthaltsort des Mannes gewusst, aber aus Schlamperei nicht weitergegeben hat. …

———————————-

Ergänzung 2.4.2016:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/04/01/polizei-warnt-50-is-sympathisanten-arbeiten-am-flughafen-bruessel/:

Die Polizei warnt in einem offenen Brief vor enormen Sicherheitsmängeln am Brüsseler Airport: Etwa 50 IS-Sympathisanten arbeiten trotz Vorstrafen am Flughafen. Die Mitarbeiter würden ohne Schwierigkeiten in das Cockpit eines Flugzeuges gelangen können. Einige von ihnen hätten in Syrien gekämpft.

************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Terrorismus abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Terror in Brüssel

  1. Pingback: IS auslöschen und Islam in Europa verbieten! | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s