Gravierende Christenverfolgung in Nigeria

http://www.katholisches.info/2016/06/01/nigeria-11-500-getoetete-13-millionen-vertriebene-christen-13-000-zerstoerte-kirchen/:

(Abuja) Mindestens 11.500 getötete Christen, 1,3 Millionen vertriebene Christen und 13.000 zerstörte oder verwaiste Kirchen. Das sind die erschütternden Zahlen, die Bischof Joseph Bagobiri von Kafanchan in Nigeria den Vereinten Nationen (UNO) in New York vorlegte.

Der Bischof sprach von einem schrecklichen Verbrechen, von einem Schlachtfest gegen Christen, das zum Himmel schreie. Msgr. Bagobiri appellierte an die internationale Staatengemeinschaft, nicht länger wegzuschauen, sondern der brutalen Christenverfolgung ein Ende zu setzen und sich des humanitären Notstandes anzunehmen.

… Bischof Bagobiri belegte, daß der Großteil des unaussprechlichen Verbrechens auf das Konto der islamischen Dschihad-Miliz Boko Haram geht. Die meisten von der Christenverfolgung betroffenen Bundesstaaten sind Adamawa, Borno, Kano und Yobe. Die vertriebenen Christen haben in den Bundesstaaten Plateau, Nassarawa, Benue, Taraba und im Süden von Kaduna Zuflucht gefunden.

… Doch auch in diesen Staaten kam es in jüngster Zeit vermehrt zu Gewalttaten. Wie Bischof Bagobiri ausführte, gehe diese Gewalt von den Fulbe aus, einem islamischen Nomadenvolk.

„Dabei handelt es sich offenkundig um die Invasion Fremder in das angestammte Land der Christen und anderer Minderheiten. Die Fulbe terrorisieren unentwegt verschiedene seßhafte Gemeinschaften. Einige Gemeinschaften wurden von ihnen regelrecht ausgelöscht. In Orten wie Agatu im Staat Benue und in Gwantu und Machok im Staat Kaduna haben die Fulbe-Angriffe das Ausmaß eines Genozids angenommen mit 150–300 Toten in einer Nacht.“ …

************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Christenverfolgung abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Gravierende Christenverfolgung in Nigeria

  1. regentraum schreibt:

    Hat dies auf textblätter rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s