Entwicklungen im Nahen Osten – 7

(Fortsetzung zu https://kreidfeuer.wordpress.com/2016/05/07/entwicklungen-im-nahen-osten-6/)

——————

http://www.freiewelt.net/nachricht/libysche-regierungstruppen-ruecken-in-is-hochburg-sirte-ein-10067308/ (9.6.):

Die seit zwei Monaten amtierende libysche Einheitsregierung steht womöglich vor einem großen Erfolg, der Eroberung der IS-Hochburg Sirte. Regierungstruppen konnten auf das Stadtzentrum vorrücken.

Libysche Regierungstruppen sind offensichtlich in das Machtzentrum der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) im nordafrikanischen Bürgerkriegsland vorgerückt. …

… Auch in Syrien und dem Irak steht der IS wegen Offensiven seiner Gegner seit Monaten immer mehr unter Druck. …

——————————-

Ergänzung 17.6.2016:

http://kurier.at/politik/ausland/irak-premier-verkuendet-befreiung-falludschas-vom-is/205.099.509 (17.6.):

… Iraks Ministerpräsident Haidar al-Abadi hat die Befreiung der Stadt Falludscha im Westen des Landes aus den Händen der Terrormiliz Islamischer Stadt (IS) erklärt. Im Irak gibt es keinen Platz für Daesh“, sagte Al-Abadi am Freitagabend in einer TV-Ansprache. Daesh ist die arabische Abkürzung für den IS. Nächstes Ziel sei die nordirakische IS-Hochburg Mossul, sagte Abadi. …

———————-

Ergänzung 18.6.2016:

http://www.freiewelt.net/nachricht/tuerkei-kann-syrien-krieg-kaum-noch-gewinnen-10067439/ (17.6.):

Die russische Luftwaffe hat im Norden Syriens ein Waffendepot der Islamisten-Söldner zerstört. Die syrische Armee hingegen hat das Turkmenen-Gebirge komplett befreit. Für den Nato-Staat Türkei ist der Syrien-Krieg damit fast verloren. …

————————–

Ergänzung 20.6.2016:

http://www.zeit-fragen.ch/de/ausgaben/2016/nr-13-7-juni-2016/die-sanktionen-gegen-syrien-und-die-syrer-sind-unverzueglich-aufzuheben.html:

Appell kirchlicher Würdenträger aus Syrien

2011 hat die Europäische Union beschlossen, Wirtschaftssanktionen gegen Syrien zu verhängen. Die EU stellte sie als «Sanktionen gegen Persönlichkeiten des Regimes» dar. Tatsächlich verhängte sie gegen das ganze Land ein Öl-Embargo, eine Blockade jeglicher Finanztransaktionen und ein Handelsverbot für sehr viele Güter und Produkte. Diese Massnahmen sind immer noch in Kraft. Dagegen wurde 2012 auf Grund einer schwer verständlichen Entscheidung das Öl-Embargo für die Regionen aufgehoben, die die bewaffnete und dschihadistische Opposition kontrolliert. Dadurch sollen offenkundig den sogenannten «revolutionären Kräften und der Opposition» wirtschaftliche Ressourcen zur Verfügung gestellt werden.

In diesen fünf Jahren haben die Sanktionen gegen Syrien dazu beigetragen, die syrische Gesellschaft zu zerstören: Sie lieferten sie dem Hunger, Epidemien und Elend aus und arbeiten somit den Milizen von Fundamentalisten und Terroristen, die heute auch in Europa zuschlagen, in die Hand. Die Sanktionen vergrössern die Schäden durch den Krieg, der bereits zu 250 000 Toten, sechs Millionen intern Vertriebenen und vier Millionen Flüchtlingen geführt hat. …

—————————-

Ergänzung 21.6.2016:

http://web.de/magazine/politik/gefaehrliche-marsch-letzte-is-metropole-millionenstadt-mossul-31634228 (20.6.):

Falludscha ist vom IS befreit, nun nimmt die irakische Armee das nächste Ziel ins Visier: die Millionenstadt Mossul. Doch viele Bewohner fürchten die Befreier.

Erst Tikrit, dann Ramadi, jetzt Falludscha: Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) hat innerhalb von 15 Monaten die dritte Großstadt im Irak verloren. Nun kontrollieren die Dschihadisten nur noch eine Metropole im Land: die Millionenstadt Mossul.

Während das irakische Militär und verbündete Milizen die Straßen von Falludscha noch nach versprengten IS-Kämpfern durchkämmen, planen das US-Militär, die irakische Regierung und die kurdische Autonomiebehörde bereits die Offensive gegen Mossul. Neben der inoffiziellen IS-Hauptstadt Rakka in Syrien ist Mossul die wichtigste Hochburg der Terrororganisation. Hier trat im Juli 2014 IS-Chef Abu Bakr al-Baghdadi öffentlich in einer Moschee auf und ließ sich als Kalif huldigen. Sollte die Stadt fallen, wäre es das bislang deutlichste Zeichen an die IS-Unterstützer, dass das selbsternannte Kalifat nach zwei Jahren vor dem Zusammenbruch steht. …

—————————–

Ergänzung 28.6.2016:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/06/27/tuerkei-erdogan-entschuldigt-sich-bei-putin-fuer-jet-abschuss/:

Der Kreml meldet, dass sich der türkische Staatschef Erdogan bei Putin für den Abschuss des russischen Kampfjets schriftlich entschuldigt habe. Auch mit Israel hat die Türkei eine Aussöhnung angekündigt. …

—————————–

Ergänzung 2.7.2016:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/07/02/syrien-russland-nimmt-luftschlaege-gegen-islamisten-wieder-auf/

—————

Ergänzung 5.7.2016:

ISSB: http://www.freiewelt.net/reportage/islamischer-staat-ausweitung-des-terrorkrieges-10067656/ (4.7.):

Im Irak und in Syrien ist der IS militärisch auf dem Rückzug. Global dagegen wächst das Terrorpotenzial durch selbsttätige Gruppen und Einzeltäter. Der islamistische Terrorismus wird zu einer Hydra. …

************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter NWO abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Entwicklungen im Nahen Osten – 7

  1. Pingback: Entwicklungen im Nahen Osten – 8 | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s