Hamburg: Schuldirektorin akzeptiert Handschlagsverweigerung

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/handschlag-verweigert-lehrer-boykottieren-abifeier/ (11.7.):

HAMBURG. In Hamburg haben mehrere Lehrer die Abiturfeier ihrer Schule boykottiert, weil die Direktorin sich geweigert hatte, einen moslemischen Schüler auszuschließen. Der Abiturient hatte zuvor einer Pädagogin den Handschlag verweigert und dies mit seinem Glauben begründet, berichtete das Hamburger Abendblatt.

Er habe die Lehrerin mit seinem Verhalten nicht beleidigen oder ihr den Respekt verwehren wollen, sagte der Schüler. Zudem hatte der Abiturient angekündigt, auch der Direktorin Andrea Lüdtke bei der Zeugnisübergabe nicht die Hand zu reichen. Die Feier fand bereits am vergangenen Donnerstag abend statt.

… Einige Lehrer wollten dies nicht hinnehmen und forderten die Schulleitung auf, den betreffenden Schüler von der Veranstaltung auszuschließen. Doch Lüdtke akzeptierte die Entscheidung des jungen Mannes und lehnte die Forderung ab, woraufhin sieben der 13 Pädagogen nicht an der Feier teilnahmen. …

Siehe auch: https://kreidfeuer.wordpress.com/2016/04/10/schweiz-empoerung-ueber-haendedruck-dispens-fuer-moslems/

————————————

Ergänzung 14.7.2016:

Susanne Reddig: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/berliner-privatschule-entschuldigt-sich-bei-imam/ (14.7.):

Der Fall hatte bundesweit Aufsehen erregt: Imam Kerim Ucar hatte sich Ende Mai bei einem Elterngespräch geweigert, einer Lehrerin an einer Berliner Privatschule die Hand zu geben. Der Imam begründete die Verweigerung des Handschlages mit seinem islamischen Glauben, er dürfe Frauen nicht die Hand geben. Alternativ habe er eine andere Respektsbezeugung angeboten, indem er die Hand aufs Herz lege, dies sei die höchstmögliche Respektbezeugung gegenüber einer Frau.

Die Lehrerin fühlte sich aber weiterhin als Frau diskriminiert und soll von ihm verlangt haben, sich an die deutschen Gepflogenheiten anzupassen. Als er sich wiederum weigerte, ihr die Hand zu geben, brach sie das Gespräch ab. Daraufhin stellte der Imam gegen die Schule eine Strafanzeige wegen Beleidigung und Verletzung der Religionswürde, außerdem kündigte er den Schulvertrag seiner Kinder.

… In einem Schreiben an die Anwältin des Imams entschuldigte sich nun die Platanus-Schule dafür, sollte es „zwischen der Familie und Mitarbeitern unserer Schule zu Mißverständnissen gekommen sein“, wie der Rundfunk Berlin-Brandenburg berichtete. Außerdem bestätigte sie die Kündigung des Schulvertrages. Das genügt der Familie des Imams nicht. Sie fordert ein „offenes und ehrliches Gespräch unter allen Beteiligten“. …

************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Islamisierung abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Hamburg: Schuldirektorin akzeptiert Handschlagsverweigerung

  1. Wow schreibt:

    WOW. 7 von 13

    – das ist doch mal was (Mehrheit :- )), in einer Stadt, in der sonst nichts los ist, ausser „Events“ (Lärm-Dreck-Tourismus), Gastronomie, Kommerz, Wohnungsnot, ideologische „Willkommens-Weltoffenheit“ und STAU‘, und wo selbst ein Tim Mälzer sich über das schlechte Brot (und die schlechten Bäcker) beschwert…Dachte so: Hannover…Rüdiger Safranski in der Stadtkirche 2016! ….aber wohin in HH? (Hamburg ist ja nicht Zell am See :- ) Spiegel TV) …
    Bei den Eingaben fand ich -lokal abdriftend- interessante Artikel wie jenen -und das erlaubt beim links durchtränkten NDR:
    http://www.ndr.de/ndrkultur/Ruediger-Safranski-ueber-Sinn-von-Grenzen,safranski116.html.
    Suche auf web
    https://suche.web.de/web?origin=serp_sf_atf&q=R%C3%BCdiger+Safranski+Hamburg
    Suche google
    https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=R%C3%BCdiger+Safranski+Hamburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s