Der Große Austausch – 30

(Fortsetzung zu https://kreidfeuer.wordpress.com/2016/06/24/der-grosse-austausch-29/)

http://www.freiewelt.net/nachricht/es-ist-ein-wahnsinn-10067747/ (14.7.):

In einem Video auf dem Portal youtube.com beschreibt eine Mitarbeiterin des »Bundesamts für Migration und Flüchtlinge« ihren alltäglichen Wahnsinn. Diese neun Minuten machen das von Merkel zu verantwortende Chaos deutlich.

… Der Sprecher aus dem Hintergrund schildert, was die vorsorglich anonym bleibende Mitarbeiterin täglich erlebt. »Die sitzen vor meinem Schreibtisch und holen sich einen runter, fummeln an dem Hosenschlitz«, hört man da.

»Natürlich nicht jeder,(….), aber die Mehrheit, die ist so«, heißt es an anderer Stelle. Sie erwähnt auch das Verhalten der Flüchtlinge untereinander. Die mehrheitlich muslimischen Migranten verprügeln die christlichen Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak, »die haben doch gar keine Chance«, und der überwiegend mit Muslims besetzte Sicherheitsdienst schaut zu. …

https://www.youtube.com/watch?v=5L3-o_Q3brk BAMF-Mitarbeiterin schildert den Alltag in der Asylhölle (6.7.  9 min)

———————————

Ergänzung 19.7.2016:

https://www.youtube.com/watch?v=6nf2lxniK1A Würzburg: Afghane (17) geht mit Axt auf Zug-Reisende los – ISIS-Flagge bei Täter gefunden (19.7.  1 min):

Anschlag in Würzburg! Ein Jugendlicher (17) aus Afghanistan hat in einem Regionalzug Reisende angegriffen. Vier Menschen sind schwer verletzt, möglicherweise lebensgefährlich. 14 Passagiere stehen unter Schock, eine Person ist leicht verletzt. Unter den Opfern sollen auch Mitglieder einer Reisegruppe aus Asien sein. …

———————————-

Ergänzung 20.7.2016:

http://www.vision2000.at/?nr=2016/4&id=3030 Leserbriefe:

… Was hätte Jesus geantwortet auf die Frage nach einer solchen kulturfremden Massenzuwanderung (im obigen Ausmaß) im damaligen Israel? Wäre er für eine beharrliche Nichtbeachtung der hochsensiblen religiös-politisch-sozialen Ordnung Israels eingetreten? Meines Erachtens bei der Klugheit unseres Meisters mit ziemlicher Sicherheit nicht. Blutige Aufstände wären die Folge gewesen. …

———————————

Ergänzung 21.7.2016:

Vera Lengsfeld: http://www.freiewelt.net/blog/was-der-einzelfall-von-wuerzburg-so-alles-ans-licht-bringt-10067826/ (21.7.)

Wie zu erwarten war, geht es nach dem Attentat von Würzburg mit voller Kraft ans Beschwichtigen. Als oberster Beschwichtiger betätigt sich unser Innenminister Thomas de Maizière. …

———————–

Ergänzung 22.7.2016:

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/mazyek-sorgt-sich-um-spaltung-der-ursprungsbevoelkerung/ (21.7.):

BERLIN. Der Zentralrat der Muslime in Deutschland hat sich dagegen verwahrt, Moslems nach den jüngsten Terrorattacken in Nizza und Würzburg unter Generalverdacht zu stellen. Er mache sich große Sorgen um die Stimmung in Deutschland, schrieb der Vorsitzende des Zentralrats, Aiman Mazyek, in einem Gastbeitrag für den Tagesspiegel.

„Sie droht zu kippen, und ich befürchte, daß das genau zu den Zielen solcher Attentäter gehört.“ Diese könnten beabsichtigen, mit den Angriffen gelungene Integrationsbemühungen zu zerstören. „Was ist, wenn sie einem schrecklichen Plan folgen, die Ursprungsbevölkerung in den jeweiligen Ländern wie etwa in Frankreich oder hier bei uns in Deutschland zu spalten?“

„Lückenfüller-Diskussionen um Kopftuch“ …

———————————-

Ergänzung 28.7.2016:

http://www.freiewelt.net/nachricht/viktor-orban-sieht-einwanderung-als-gift-10067885/ (27.7.):

Orbán wendet sich scharf gegen die EU-Flüchtlingspolitik. Sie werde zu einem Sicherheitsrisiko. Sein Land brauche keinen einzigen Migranten, damit die Wirtschaft funktioniere. Migration sei keine Lösung, sondern Problem und »Gift«, sagt der Ungar. …

—————————

Ergänzung 31.7.2016:

http://www.freiewelt.net/nachricht/imam-fordert-kinderehen-in-europa-zu-legalisieren-10067907/ (28.7.):

Dänemark will jetzt Flüchtlinge, die mit Minderjährigen verheiratet sind, sofort abschieben. Ein Imam namens Osama El-Saadi wendet sich dagegen und fordert, die Familien zu respektieren und in Europa Kinderehen zu erlauben. Eine Debatte ist darüber entbrannt, wie der Staat mit solchen Fällen umgehen soll. In Norwegen wurde sogar eine Elfjährige registriert, die bereits einen Ehemann hat. …

————————————

http://www.freiewelt.net/nachricht/sie-kommen-um-europa-zu-besetzen-10067906/ (28.7.):

In einem Interview sprach der ungarische Erzbischof [Gyula Marfi von Veszprém] über Migration und warnte dabei vor einer Islamisierung Europas. Wenn Europa Teil des Dar al-Islam werden sollte, »dann können wir die Freiheit und die Gleichheit vergessen.« …

——————————–

http://www.freiewelt.net/nachricht/europaeische-politiker-machen-merkel-verantwortlich-10067908/ (28.7.):

Für Nigel Farage von der UKIP ist die Öffnung der Grenzen die »schlechteste Entscheidung, die ein europäischer Politiker seit 1945 getroffen habe.« Er befürchtet, dass Deutschland in einer desaströsen Situation ist und niemals wieder sein wird wie zuvor.

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban hatte bereits nach den Pariser Anschlägen gesagt, dass der Zusammenhang zwischen der Einwanderung und dem Terrorismus offensichtlich ist. Darüber brauche man nicht zu diskutieren, »das ist eine Tatsache.«

Heinz-Christian Strache, Chef der FPÖ, ist in seinen Worten nicht weniger deutlich. Seit Jahren warne er vor dieser absehbaren radikal-islamistischen Entwicklung und Bedrohung. Der Terror in Europa zeige,  dass es eine andere Ausländerpolitik brauche. Außerdem müsse endlich Schluss sein »mit der gemeingefährlichen Beschwichtigungspolitik.« Die radikal-islamistische Entwicklung und Bedrohung war absehbar, so H.C. Strache weiter. »Die Politik der offenen Grenzen und der falschen Toleranz muss beendet werden.« …

—————————-

ISSB: http://www.freiewelt.net/reportage/willy-wimmer-merkels-politik-der-offenen-grenzen-zerstoert-europa-10067913/ (28.7.):

Die Kritik an Merkels Migrationspolitik wächst und wächst. Nun hat sich auch der ehemalige CDU-Parlamentarier und OSZE-Offizielle Willy Wimmer zu Wort gemeldet. …

———————————-

Ergänzung 6.8.2016:

http://www.freiewelt.net/nachricht/ergebnis-die-eu-hat-in-der-fluechtlingskrise-komplett-versagt-10068012/ (4.8.):

Untersuchung des britischen Unterhauses: Das Ergebnis der Untersuchung ist eindeutig. Weder sei die EU auf das Ausmaß der Migration vorbereitet gewesen noch habe sie die massiven Sicherheitsrisiken in den Griff bekommen. …

—————————-

http://www.freiewelt.net/nachricht/merkel-administration-leitet-eine-milliarde-euro-aus-dem-gesundheitsfonds-ab-10068010/ (4.8.):

… Insgesamt wird die Merkel-Administration für die medizinische Versorgung von Flüchtlingen und Migranten neben den bisher bereitgestellten Mitteln im kommenden Jahr aus dem Gesundheitsfonds sogar 1,5 Milliarden Euro umleiten. Neben der einen Milliarde für die Erstversorgung sind weitere 500 Millionen für den Ausbau der telemedizinischen Infrastruktur vorgesehen. …

—————————

Ergänzung 7.8.2016:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/08/06/oesterreich-droht-merkel-werden-fluechtlinge-nach-deutschland-schicken/:

Österreich verlangt von Bundeskanzlerin Merkel ein Ende der Untätigkeit in der Flüchtlingskrise: Entweder werden die EU-Außengrenzen geschützt oder Österreich werde erneut Flüchtlinge nach Deutschland weiterschicken.

… Angesichts eines möglichen Platzens des Flüchtlingsdeals zwischen der Türkei und der EU sagte Kurz, wenn die EU über einen starken Grenzschutz verfüge, erübrige sich ein solches Abkommen. Wer aber meine, die Außengrenze der EU sei nicht zu schützen, müsse „konsequenterweise die Wiedereinführung der nationalen Grenzen fordern“.

Kurz schloss in diesem Zusammenhang eigene nationale Maßnahmen in Österreich wie ein Weiterschicken von Flüchtlingen nach Deutschland nicht aus. „Wir sind definitiv gegen die Politik des Durchwinkens. Aber wir sind auch nicht bereit zuzusehen, dass in unserem Land eine Überforderung eintritt“, sagte er. …

——————————–

http://www.andreas-unterberger.at/2016/08/europa-ist-nicht-hilflos/ (5.8.):

Eine gewaltige Zunahme des islamisch motivierten Terrors, ein immer stärkerer Verlust der eigenen kulturellen Identität, und der Millionenzuzug von Menschen aus der Dritten Welt, die in den Hängematten der (zumindest derzeit noch) trotz der Wirtschaftskrise üppigen europäischen Wohlfahrt leben wollen: Diese dreifache Perspektive ängstigt derzeit immer mehr Europäer. Und dennoch ist Europa noch nicht verloren. …

************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Umvolkung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Der Große Austausch – 30

  1. Pingback: Der Große Austausch – 31 | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s