„Einsame Wölfe“ — Unberechenbarer Individualterrorismus

ISSB: http://www.freiewelt.net/reportage/der-unberechenbare-terrorismus-der-einzeltaeter-10067808/ (20.7.):

Selbstmord und Amok sind im Islam Tabuthemen. Doch ein Selbstmordattentat im Namen des Dschihad gilt unter Fundamentalisten als gute Tat. So werden frustrierte Individuen zu tickenden Zeitbomben.

Israel leidet seit vielen Monaten unter wiederholten Attacken von Einzeltätern, die plötzlich mit Messer oder Pistole Zivilisten oder Sicherheitskräfte töten. Auch in Deutschland hat aktuell ein islamischer Jugendlicher mit einer Axt in einem Zug gewütet. Er hatte zuvor in einem Internet-Video angekündigt, dass er aus Rache Ungläubige töten will. Und in Frankreich hat letzte Woche ein islamistischer Einzelgänger mit tunesischem Migrationshintergrund in einem Lkw mehr als 80 Menschen totgefahren.

Immer häufiger werden Individuen zu Tätern, die in Eigeninitiative handeln. Zwar beanspruchen die Terrororganisationen wie der „Islamische Staat“ oder Al-Qaida die Taten für sich. Doch handelt es sich bei den Tätern immer häufiger um Individuen, die zuvor kaum Kontakt zur Islamistenszenen hatten und mehr oder weniger selbsttätig zur Tat schreiten. Sie handeln [anscheinend] außerhalb jeglicher Kommandostruktur, sondern durch einen inneren Antrieb. In ihrer Art, Menschen zu töten und ihren eigenen Tod hinzunehmen, gleichen sie Amokläufern. …

—————————-

Ergänzung:

Felix Krautkrämer: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/die-attentaeter-sind-unter-uns/ (19.7.):

… Der IS war es auch, der in zahlreichen Aufrufen seine Anhänger aufforderte, als „einsame Wölfe“ eben genau solche Anschläge zu begehen wie in Nizza oder Würzburg. Dazu braucht es keine große Logistik, keinen Sprengstoff und keine Feuerwaffen. Ein Auto, ein Messer oder eine Axt reichen zum Morden. Es kann jeden treffen. Immer und überall.

Sind die einsamen Wölfe zuvor nicht in islamistischen Kreisen aktiv, ist es für die Sicherheitsbehörden nahezu unmöglich, solche Attacken zu verhindern. Denn wie in Nizza hatte wohl auch den 17 Jahre alten Afghanen niemand auf einer Gefährderliste.

Durch die unkontrollierte Masseneinwanderung seit der Grenzöffnung im vergangenen Sommer ist die Zahl der potentiellen Attentäter in Deutschland gestiegen – auf unbekannte Höhe. Niemand weiß, wie viele Islamisten sich als „Flüchtlinge“ getarnt unter den Einwanderern befanden und befinden. …

————————–

Michael Paulwitz: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/vernagelte-realitaetsverweigerung-und-zynische-buergerverhoehnung/ (20.7.):

… Hinter diesen grotesken Politiker-Sprüchen steckt ein perfides Muster. Weil sie nicht zugeben wollen, daß die rapide gestiegene islamische Terrorgefahr eine direkte Folge der von ihnen vertretenen Politik ist, schieben die Künasts und Gaucks, die Schwesigs und Altmaiers dieser Republik den Bürgern den Schwarzen Peter zu. Daß die eigenen Landsleute mittlerweile Angst haben, Großveranstaltungen zu besuchen oder in einen Zug zu steigen, interessiert sie nicht.

Sie erklären deren berechtigte Furcht selbstherrlich für irgendwie eingebildet, stellen die vom angerichteten Asyl-Chaos an die Grenzen ihrer Kräfte getriebene Polizei unter Pauschalverdacht und fordern von den Bürgern noch mehr Opfer an Geld und Lebensqualität für „Integrations“- und Sozial-Hokuspokus, von dem am Ende nur die grünlinke Sozialpädagogen-Klientel profitiert.

Noch absurder als diese offene Bürgerverhöhnung ist nur, daß so viele der solcherart durch den Kakao Gezogenen das immer noch widerstandslos schlucken. …

——————————–

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/afd-chefin-petry-radikalislamische-killer-muessen-unschaedlich-gemacht-werden/ (20.7.):

BERLIN. Nach dem Terrorattentat von Würzburg hat die AfD scharfe Kritik an der Asylpolitik der Bundesregierung geäußert. „Die Bundesregierung wußte zu keinem Zeitpunkt und weiß bis heute nicht, wie viele und was für Einwanderer sich in Deutschland aufhalten. Dennoch haben uns Regierungsvertreter und ihre gehorsamen Medienvertreter lange versichert, es kämen keine Terroristen auf der Flüchtlingsroute ins Land und es drohe durch die Einwanderer keine Terrorgefahr. Dieses Märchen ist schon durch die Pariser Anschläge geplatzt, und nun ist der Terror auch in Deutschland angekommen“, sagte Petry der JUNGEN FREIHEIT. …

************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Terrorismus abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu „Einsame Wölfe“ — Unberechenbarer Individualterrorismus

  1. Willkommen schreibt:

    Die größte SEUCHE unserer Zeit ist die EINSAMKEIT! Sie trifft nicht nur die ALTEN, sondern auch die JUNGEN…. Ohne PEERGROUP sind derer viele…
    Was hat diese Gesellschaft wohl so GESPALTEN????
    Seltsam, dass gerade mal die Münch’ner VHS ein Seminar anbietet zum Thema FREUNDSCHAFT….
    (Die „Freikirche“ jedenfalls hats nicht nötig….Sie tönt: „Habt keine Freunde in der Welt!“ Und folglich hat man dort nicht mal FREUNDE in der Freikirche!, sondern hilft sich selbst und man lädt alle möglichen Clans zum oppulenten Mal ein und läßt die „Probleme“ am Garderobenhaken…)
    Die Telefonseelsorge der Ev. Kirche sieht sich mit dem Problem zwar konfrontiert….(Manchmal 20 Suizidwillige täglich) Aber was „tut“ sie???? (Mit ihren vielen Steuereinnahmen?) Sie „bietet“ Kurse an zu horrenden Teilnahmegebühren… (über diverse „Inhalte“…wie Kunstgeschichte – für wohlhabende Senioren) als ob sich die (vornehmlich auch materiell) abgehängten Menschen die verschiedenen „Inhalte“ (und überteuerte Reisen) leisten könnten!
    Tja…Deutschland „tut viel“! 🙂 FÜR WEN????
    Für Gruppen und GÄSTE ALLER Herren Länder….Alle fühlen sich hier wohl! freu…
    Italienische Mafiosi (1 Drittel in BW…) Geldwäsche…Die Russen-Mafia…Autoklauer, Sozialsysteme (Pflege) , die Polen mit Fahrrad- und Baustellenklau (Kupfer, Geräte), Rumänische Großfamiliensippen auf (Kinder-)Diebeszug…(die Häuser daheim sind oft nobel, wenn auch geschmacklos…) usw. (wir wollen niemand diskriminieren)
    „Willkommen! „( krätscht die synthetische Postbankstimme…)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s