Amadeu-Antonio-Stiftung installiert Denunziantenstadl „gegen rechts“

Stefan Hofer: http://www.compact-online.de/amadeu-antonio-stiftung-hat-jetzt-eigenen-online-pranger-fuer-rechte/ (10.8.):

Es war nur eine Frage der Zeit, bis die Amadeu-Antonio-Stiftung einen eigenen Online-Pranger errichten würde (http://neue-rechte.net/). Und zwar nicht für Extremisten aller Richtungen (was auch schlimm wäre), sondern ausschließlich gegen „rechts“.

Damit ist die jüngste Behauptung der Stiftung, sie verfolge auch linke oder islamistische Hasskultur, endgültig widerlegt. Es geht ihr ausschließlich um Gesinnungsterror. Da die Denunziations-Plattform „Netz gegen Nazis“ und die anonyme Hass- und Hetzseite „indymedia“ noch nicht genügen, kommt jetzt also ein „Wiki NEUE RECHTE“. Wozu auch die Zusammenarbeit mit dem Verfassungsschutz, wozu die Spitzelbroschüre (in der bereits Zweifel an der Konformistenpresse als Hassverbrechen gelten), ohne den Genuss, die Denunzierten in den sozialen Tod zu schicken?

Wer das Establishment kritisiert, der darf dem „gesunden Volksempfinden“ der Konformisten vorgeführt werden. Für so ein Schmutz-Projekt braucht man freilich keine „Fachleute“. Die Stasi 2.0 verrät: „Das Wiki NEUE RECHTE ist ein öffentlich zugängliches Wiki, das von einer Gruppe junger Menschen zwischen 16 und 25 erarbeitet wird, die sich im Rahmen der Amadeu-Antonio-Stiftung zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus in den Sozialen Medien engagieren.“ Junge Menschen zwischen 16 bis 25 sollen beurteilen, wer ein rechter Hasstäter ist oder wer nicht. Sollen beurteilen, wie seriös ein Quellennachweis ist. Sollen beurteilen, welche verschiedenen Gruppierungen und Schattierungen es im politischen Sektor gibt und sie entsprechend einordnen? Eine Aufgabe, an der selbst gestandene Politologen inzwischen scheitern… Nein, die Stasi 2.0 missbraucht den undifferenzierter Zorn der Jugend, um Schrecken zu verbreiten! Die Jugend als ideologisch aufgehetzte Terrortruppe durchs Land zu schicken ist ein Diktatorentrick, der sich bereits bei Hitler und Mao findet. …

Im oben genannten Vernaderungswiki findet sich freilich alles, was nicht links ist:
kath.net, Demo für alle, Hedwig von Beverfoerde, Gabriele Kuby, Birgit Kelle etc. etc.

************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kampf gegen rechts abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Amadeu-Antonio-Stiftung installiert Denunziantenstadl „gegen rechts“

  1. hedFfM schreibt:

    „Sind die Deutschen dämlich“? Cicero

    „alles was nicht links ist“
    Ein Beispiel wie linke Fuzzis agieren/agitieren – Artikel leider z.zt. noch nicht online – „Sieht so das Böse aus?“ ZEIT (keineswegs eine von Zahnarzt-oder Professoren-Eltern alimentierte Existenzgründung…)

    Dabei las man im Zusammenhang mit Grünen (Palmer) in BW, dass „linke“ Profs die Töchter auf krichlichen Privatschulen anmelden…Warum wohl?
    Mit dem Schimpfwort Populismus beschäftigt sich Albrecht Müller
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=34572
    Eine Hasskampagne der besonderen Art (nicht gegen „Ausländer“) widerfuhr Natascha K.
    http://web.de/magazine/panorama/natascha-kampusch/natascha-kampusch-veroeffentlicht-buch-10-jahre-freiheit-rezension-31736282
    Das ist auch hierzulande der übliche (fraktionistische) Umgang. (Man kann ihn ebenfalls in gewissen Blogs genießen)
    Auf politisch-medialer Ebene sieht das dann so aus mit der „Meinungsfreiheit“ (mit Toleranz und Lebenlassen…)
    http://www.idea.de/politik/detail/buergermeister-und-christ-verklagt-sueddeutsche-zeitung-97816.html
    Ja, nicht wahr?:
    http://www.idea.de/gesellschaft/detail/wenn-asylheime-zu-schulen-der-diskriminierung-werden-97847.html
    „‚die Einfalt der Deutschen und, wie es scheint, des Westens insgesamt, zu mutmaßen, alle Welt sei im Grunde ebenso harmlos, duldsam, ungezwungen und lustig wie sie gerade selbst.’“ Diese „Mischung aus Dämlichkeit und Anmaßung“ addiere sich zu den Kosten, die niemand begleichen wolle, obwohl sie allen präsentiert würden.“
    http://www.idea.de/gesellschaft/detail/pastorin-uebergriffe-auf-christliche-fluechtlinge-konsequenter-bestrafen-97824.html
    Bin mal gespannt, was bei der neuen Anstrengung gegen „Rechts“ alles in einen Topf geschmissen wird (und auf dem linken Auge weiter Blindheit HERRSCHT.)

    „Welche Rolle spielt Religion heute ?“Die Sendung hat jedenfalls keinen Durchbruch gestiftet
    http://www.deutschlandfunk.de/lebenszeit.1175.de.html
    http://www.deutschlandfunk.de/christlicher-glaube-welche-rolle-spielt-religion-heute.1176.de.html?dram:article_id=362666
    immerhin einige bemerkenswerte Zugeständnisse (des Pfaffers aus Köln) cc Zugehörigkeit.
    und die FAZ zum „Sehnsuchtsort“ Deutschland
    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/f-a-z-serie-zur-fluechtlingskrise-sehnsuchtsort-deutschland-teil-vii-13840383.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s