Sexuelle „Bereicherung“ – 2

(Fortsetzung zu https://kreidfeuer.wordpress.com/2016/07/13/sexuelle-bereicherung/) ————–

L. S. Gabriel: http://www.pi-news.net/2016/08/rapefugees:-vorher-nach-dem-alter-fragen/ (12.8.):

Offenbar muss man bei Gutmenschen ein gewisses Maß an geistiger Schwäche voraussetzen. Anders sind manche Taten und Aussagen nicht einzuordnen. Auch wenn man bei den freiwilligen Invasorenbetreuern in Illegalenunterkünften davon ausgehen kann, dass ein nicht unerheblicher Gruppenzwang herrscht und nach längerer Tätigkeit eine Art Stockholmsyndrom zu wirken scheint, ist manches nur mit Debilität zu erklären. Im bayerischen Landkreis Traunstein ereigneten sich allein in der vergangenen Woche drei sexuelle Übergriffe durch bei uns nach Frischfleisch Frieden Suchende. Nun sind die Bediensteten der Asylindustrie eiligst bemüht, die Kausalitäten umzukehren und die Zudringlinge zu Opfern zu machen.

In der rund 5000 Einwohner zählenden oberbayerischen Gemeinde Übersee gibt es, wie fast schon überall im Land, eine Unterkunft für illegal nach Deutschland eingedrungene Kriminelle (illegaler Grenzübertritt ist per Gesetzesdefinition auch im Merkel-diktierten Germoney immer noch eine schwere Straftat). Derzeit leben dort rund 40 „Geflohene“. Nach mehreren Überfällen auf Frauen jammern nun die dort tätigen Betreuer, dass diese „Vorfälle“ (gemeint ist wohl mehr die Berichterstattung darüber) „alles kaputt“ machten.

Es sei alles sehr schwierig und die „Flüchtlinge“ hätten doch so viel Neues zu lernen gehabt. Nun, wo sie sich einlebten, suchten sie eben nach Frauen. „Ich habe ihnen neulich wieder einen Vortrag gehalten. Ich habe ihnen gesagt, dass sie vorsichtig sein müssen. Sie müssen schauen, wie alt die Mädchen sind. Sie haben zugehört und genickt“, plappert eine der GutmenschInnen über ihr schweres Los Gutes zu tun und ist überzeugt, es müssten sich doch Frauen finden für die zum Großteil moslemischen Asylforderer. …

—————————-

Ergänzung:

http://www.pi-news.net/2016/08/grabsch-attacke-auf-muetter-#merkelsommer/ (12.8.):

St. Georgen [am Ybbsfelde (Amstetten)]: Am späten Montagvormittag der Vorwoche spazierten zwei St. Georgner Mütter mit ihren kleinen Söhnen im Kinderwagen am beliebten Rad- und Gehweg, dem Pfarrer-Josef-Lammerhuber-Weg, vom St. Georgner Fußballplatz in Richtung Blindenmarkt. Da kreuzte ein junger Mann ihren Weg, begrapschte im Vorbeigehen eine der beiden Frauen am Po und ging weiter. Perplex erzählte die St. Georgnerin ihrer Freundin, was soeben passiert war, als diese bemerkte: „Er kommt zurück.“ Der 17-jährige Afghane versuchte daraufhin, eine der beiden Frauen auszuziehen. Dabei machte er laut Aussagen der beiden klare Gesten und Andeutungen, dass er sie vergewaltigen wolle. … [und weitere neun Attacken…]

—————————

Ergänzung 16.8.2016:

http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/Frau-in-Wien-vergewaltigt-9-Fluechtlinge-in-Haft/247707652 (15.8.):

… Laut Polizei sollen neun Iraker über eine 28-Jährige hergefallen sein. Sie sind in Haft.

Wien. Über dieses Verbrechen hüllte sich die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen über ein halbes Jahr in Schweigen, nun wurde bekannt: In der Nacht zu Neujahr soll eine neun Mann starke Horde von irakischen Flüchtlingen und Asylberechtigten in einer Wohnung in Wien-Leopoldstadt über eine wehrlose junge Frau hergefallen sein. Laut der Wiener Polizei kam es dabei zu einer brutalen Massen-Vergewaltigung.

… Das 28-jährige Opfer stammt aus Niedersachsen (D), war über den Jahreswechsel zu Besuch bei einer Freundin in Wien. Nach einer ausgedehnten Silvesterfeier war die Deutsche am Schwedenplatz auf einer Parkbank eingeschlafen. Stunden später wachte sie in einer fremden Wohnung auf, konnte sich vor Schmerzen kaum bewegen. Mit letzter Kraft schaffte es die missbrauchte und schwer verletzte Frau zur Polizei und ins Spital. An ihre Vergewaltiger hatte sie kaum eine Erinnerung.

Ermittlern des Landeskriminalamtes ist es über Monate dennoch gelungen, Steinchen für Steinchen zu einem Mosaik zusammenzusetzen.

… Immerhin konnten Sperma- und DNA-Spuren der Täter gesichert werden. Doch nicht einmal der genaue Tatort im 2. Bezirk stand zu Beginn der Ermittlungen fest. Dank umfangreicher Erhebungen und gerichtsmedizinischer Gutachten kamen die Fahnder den mutmaßlichen Vergewaltigern dennoch auf die Spur. …

———————–

Ergänzung 18.8.2016:

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/zahlreiche-sexuelle-uebergriffe-auf-bayerischem-stadtfest/ (17.8.):

SCHONGAU. Bei einem Stadtfest im bayerischen Schongau soll es zu zahlreichen sexuellen Belästigung und Beleidigungen gekommen sein. Während der elftägigen Veranstaltung hätten immer wieder Mädchen beim Sicherheitsdienst Hilfe gesucht, berichtete der Münchner Merkur unter Berufung auf Sicherheitsleiter Stefan Junitsch. Kleingruppen von zwei bis drei Asylbewerbern hätten sich zusammengetan und Mädchen verfolgt. …

————————–

Ergänzung 29.8.2016:

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/harburger-vergewaltiger-traten-wie-popstars-vor-gericht-auf-grossfamilie-winkte-ihnen-zu-a1927773.html (29.8.):

Sie traten vor Gericht auf wie Popstars: die Arme in Siegerpose hochgereckt, ein breites Grinsen im Gesicht, machomäßiger Gang, winkten sie den Mitgliedern ihrer Großfamilie zu, die ihnen Küsschen zuwarfen.

Vier jungen Serben vergewaltigten am 11. Februar eine bis zur Besinnungslosigkeit betrunkene 14-Jährige auf der Geburtstagsfeier eines gleichaltrigen Angeklagten.

Die Verwandten der Jugendlichen, Mitglieder einer Großfamilie sagten, dass das Mädchen selbst schuld gewesen sei, dass es zum Sex kam. Auch das Jugendamt sei schuld. …

—————-

Ergänzung 4.9.2016:

https://karatetigerblog.wordpress.com/2016/06/28/seehofer-vertuscht-schwere-gruppenvergewaltigung-durch-muslimische-fluechtlinge-iraker-und-migranten/

——————————-

Ergänzung 6.9.2016:

https://schreibfreiheit.eu/2016/09/04/alles-nur-einzelfaelle-aber-machen-sie-sich-selbst-ein-bild/
1221 Einzelfälle, davon 585 Sex-Delikte

———————————

Ergänzung 7.9.2016:

http://www.freiewelt.net/nachricht/wieder-etliche-straftaten-gegen-die-sexuelle-selbstbestimmung-10068439/ (7.9.):

Die Zahl der von Migranten, Flüchtlingen und Asylbewerbern begangenen Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung bleibt, trotz Gegenmaßnahmen und Sicherheitskonzepten, unverändert hoch. Eine kleine Sammlung der Vorfälle vom vergangenen Wochenende beweist die Untauglichkeit dieser Maßnahmen. …

(Fünf Sex-Delikte)

———————

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/erneut-zahlreiche-sexuelle-uebergriffe/ (6.9.):

Trotz der verschiedensten Gegenmaßnahmen und Sicherheitskonzepte in den vergangenen Monaten ist es am Wochenende in Deutschland erneut zu zahlreichen sexuellen Übergriffen von Ausländern auf Frauen gekommen. …

—————————-

Ergänzung 9.9.2016:

http://www.freiewelt.net/nachricht/sexuelle-uebergriffe-durch-migranten-fluechtlinge-und-asylbewerber-10068467/ (9.9.):

Die Zahl der erfassten sexuellen Übergriffe durch Migranten, Flüchtlinge und Asylbewerber bewegt sich auf einem traurigen Rekordniveau. Die bereits vor einigen Wochen publizierten Tipps der Polizei zeigen das Ausmaß der Hilflosigkeit der Sicherheitsbehörden. Nun bilden sich erste Privatinitiativen gegen die Übergriffe. …

************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kriminalität abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Sexuelle „Bereicherung“ – 2

  1. DIVISION DUISBURG schreibt:

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

  2. corvusalbusberlin schreibt:

    Warum zahlt die oberbayrische Gemeinde nicht einen Betrag für – sagen wir mal – 8 Bordell-Besuche monatlich. Irgendwas von : “ In der Woche zwier, schaden weder ihm noch ihr. “ hat doch schon Luther was gesagt.
    Lacht nicht , das kommt alles noch. Die armen Jungs können einem ja leid tun und – vielleicht verhindern wir dadurch schlimmeres.

  3. Pingback: Sexuelle „Bereicherung“ – 3 | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s