Dschihad-Attacke gegen Gipfelkreuz?

https://www.unzensuriert.at/content/0021476-Mann-mit-seltsamem-Akzent-faellte-wild-schimpfend-Gipfelkreuz-Religioeser Religiöser Hintergrund? (11.8.):

Dunkelhaarig, seltsamer Akzent und eine Axt im Gepäck: Einen solchen Mann beobachtete ein Ehepaar während des Viehhütens von der Alm aus am Gipfel des Prinzkopfs [Torjochs] im Almgebiet zwischen Sylvensteinsee und Tirol. Dort soll er unter lautstarken, aber unverständlichen Rufen am 30. Juli das Gipfelkreuz umgehackt haben, wie der Bayerische Rundfunk (BR) online berichtet.

… Laut Oberbayrischem Volksblatt haben sich nun zwei Zeugen zu dem seltsamen Verschwinden des Lärchkogel-Gipfelkreuzes gemeldet. Das Kreuz auf dem Prinzkopf ist 1982 vom damaligen Hirten vom Lärchkogel mit Freunden aufgestellt worden. 2012 wurde es witterungsbedingt erneuert.

Ein Ehepaar, das auf der nahegelegenen Lude[r]n-Alm Vieh hütete, griff zum Fernglas, als es Schläge und Rufe hörte und traute seinen Augen kaum, als sie einen südländisch anmutenden Mann sahen: „Er hat komische Laute heruntergeschrien. Richtig gebrüstet hat er sich“, gaben sie gegenüber der Polizei an. …

———————————-

Ergänzung 10.9.2016:

http://kath.net/news/56634 Halbmond statt Kreuz auf Schweizer Berggipfel (8.9.):

Atheistischer Künstler empfindet katholische Gipfelkreuze als absurd, da sei ihm die Idee gekommen, „einen ebenso absurden Kontrast zu setzen“ – Er installierte einen nachts leuchtenden Halbmond auf einem Appenzeller Berg …

——————————-

Ergänzung 17.9.2016:

Identitäre stellen Interims-Gipfelkreuz auf:
https://www.facebook.com/IdentitaereBewegungBayern/posts/1238442452854356 (6.9.):

+++ Gott mit Dir, Du Land der Bayern +++
Die Medien, allen voran die Süddeutsche Zeitung, überschlugen sich mit Meldungen über unsere symbolträchtige Aktion am Schafreiter. Eine „Nacht- und Nebel Aktion“ (http://www.merkur.de/…/nacht-nebel-aktion-unbekannte-stelle…), eine Provokation (http://www.sueddeutsche.de/…/alpen-rechtsextreme-errichten-…), gar von Rechtsextremen war die Rede. …

————————-

Ergänzung 19.9.2016:

Petition für Friedenskreuz an Autobahn:
http://p-on.voting/Inhalt/de/Petitionen/49

——————————-

Martin Sellner: https://www.youtube.com/watch?v=1gq2Zubvshk Identitäre stellen Gipfelkreuz wieder auf – Presse geifert (6.9.  7 min)

—————————-

Ergänzung 20.9.2016:

http://www.kreuz-net.at/index.php?id=652 Danke! (6.9.):

Die Entchristlichung unserer Landschaft ist zumindest am Schafreuter gescheitert: Unbekannte haben zerstörtes Gipfelkreuz wiedererrichtet.

… Das Gipfelkreuz am Schafreuter ist nach dem auf der Dudl-Alm und dem Prinzkopf das dritte Kreuz, das antikatholischen Eiferern zum Opfer fiel. …

… Ebenso Unbekannte (die linkslinke „Süddeutsche Zeitung“ vermutet gar „Rechtsextremisten“) haben in einer löblichen Aktion (wir gehen selbstverständlich von einem gesetzeskonformen Vorgehen aus) das Gipfelkreuz wiedererrichtet. …



Ergänzung 18.11.2016:

http://www.br.de/nachrichten/oberbayern/inhalt/scharfreiter-gipfelkreuz-toelz-100.html Gipfelkreuz schon wieder gefällt (7.11.):

Der Alpenverein ist ratlos und schockiert: Die Serie von Attacken auf Gipfelkreuze in Bayern geht weiter. Auf dem Scharfreiter im Tölzer Land wurde das Kreuz jetzt zum dritten Mal zerstört. …

*************************************************************************************

Dieser Beitrag wurde unter Islamisierung abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Dschihad-Attacke gegen Gipfelkreuz?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s