Der Große Austausch – 33

(Fortsetzung zu https://kreidfeuer.wordpress.com/2016/08/22/der-grosse-austausch-32/)                       —————–

Thorsten Hinz: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/gewaltakt-gegen-europa/ (4.9.):

Angela Merkel hat Deutschland und Europa verändert wie kein anderer Politiker seit Michail Gorbatschow. Die Qualität der Veränderungen aber könnte unterschiedlicher nicht sein. Der sowjetische Parteichef hatte mit dem Entschluß, seine Truppen zurückzuziehen, unserem Land und dem Kontinent eine historische Chance eröffnet. Mit ihrer am 4. September 2015 getroffenen Entscheidung, die deutsche Grenze für Millionen Menschen aus fremden Kulturkreisen zu öffnen, hat die bundesdeutsche Kanzlerin diese Chance zerstört! …

  • Deutschland als Beutegesellschaft freigegeben …
  • Europa aus seiner Mitte destabilisiert …
  • Ungebremstes Zerstörungswerk der Kanzlerin …
  • Ein auf Dauer gestellter Ausnahmezustand als Normalfall …
  • Gewaltkulturen besetzen den Raum der Gesetzlosigkeit …
  • Transatlantische Denkfabriken stehen hinter dem Gewaltakt …

… Auf der Suche nach ihren Bezugspunkten und Legitimationsquellen stößt man unweigerlich auf internationale Organisationen, globalistische Netzwerke und transatlantische Denkfabriken, die im Zuge einer „ausgewogenen Verantwortungsaufteilung“ (UN-Generalsekretär Ban Ki-moon) große Migrations- und Flüchtlingsströme aus der Dritten Welt nach Europa umleiten wollen. Diesen umfassenden Gewaltakt gegen die Völker Europas haben die europäischen Funktionseliten, namentlich die deutschen mit Merkel an der Spitze, sich zu eigen gemacht. …

——————————

Ergänzung 6.9.2016:

https://schreibfreiheit.eu/2016/09/05/die-veraechtlichmachung-der-waehler/:

… Die Diffamierung der Wähler durch Medien und Vertreter der Altmächtigen ist unerhört.

… In unseren Ländern sind dunkelhäutige, unseren Frauen nachgaffende, herumlungernde Männer nicht erwünscht, auch nicht ihre anwesenden, durch Kopftücher oder Burkas verunstalteten weiblichen Begleitpersonen. Das gefällt nicht, ganz einfach. Das hat nichts mit Ängsten zu tun, sondern mit klaren Standpunkten, Meinungen und kulturellen Prägungen – dürfen wir selbst noch eine kulturelle Prägung haben, ohne von Politikern verächtlich gemacht zu werden?

… Daher ein Aufruf an unsere Journalisten, Nachrichtensprecher und Politiker: stellen Sie das Bombardement an Verleumdungen der Wähler ein, seien Sie kein Sargnagel der Demokratie! …

——————————

Ergänzung 7.9.2016:

http://www.freiewelt.net/nachricht/in-lettland-anerkannte-fluechtlinge-zieht-es-nach-deutschland-10068435/ (7.9.):

Fast alle der von der EU nach Lettland umgesiedelten Flüchtlinge haben den Baltenstaat unmittelbar nach ihrer Anerkennung – und damit der Gewährung der vollen EU-Reisefreiheit – wieder verlassen, um Richtung Deutschland zu reisen. …

—————————

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/cdu-und-spd-weiter-gegen-asyl-obergrenze/ (7.9.):

BERLIN. CDU und SPD haben die CSU-Forderung nach einer Obergrenze bei der jährlichen Aufnahme von Asylbewerbern zurückgewiesen. „Wir haben mehrfach gesagt, daß wir Obergrenzen nicht für sinnvoll halten“, sagte der Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Volker Kauder (CDU), dem ARD-Morgenmagazin. …

—————————

Ergänzung 13.9.2016:

http://www.mmnews.de/index.php/politik/83102-2016-09-13-08-14-16 Luxemburg will Ungarn aus EU werfen:

Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn hat den Ausschluss Ungarns aus der Europäischen Union gefordert. „Wir können nicht akzeptieren, dass die Grundwerte der Europäischen Union massiv verletzt werden. Wer, wie Ungarn Zäune gegen Kriegsflüchtlinge baut oder wer die Pressefreiheit und die Unabhängigkeit der Justiz verletzt, der sollte vorübergehend oder notfalls für immer aus der EU ausgeschlossen werden“, sagte Asselborn der „Welt“ wenige Tage vor dem mit Spannung erwarteten EU-Sondergipfel zur Zukunft der Union in Bratislava.  …

—————————-

Ergänzung 14.9.2016:

http://www.civitas-institut.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2539:immigration-eine-einzigartige-gelegenheit-das-auf-christentum-und-nationen-gegruendete-europa-zu-zerstoeren&catid=1:neuestes&Itemid=33 (13.9.):

Der Außenminister des kleinsten europäischen Landes (Luxemburg) hat das souveräne Ungarn zu einem Kurswechsel seiner Politik aufgefordert, ansonsten werde es zeitlich begrenzt oder auf Dauer aus der EU ausgeschlossen. Wenig bekannt ist eine aktuelle Rede des Premierministers Viktor Orban zum Thema der Flut illegaler Immigranten nach Europa (siehe hier), die wohl den Zorn der EU-Mächtigen auf sich gezogen hat und die wir hier in den wichtigsten Auszügen wiedergeben. …

—————

Alexander Dilger: http://www.freiewelt.net/blog/ungarn-soll-wegen-rechtstreue-aus-eu-fliegen-10068506/ (14.9.):

… Er fordert dies insbesondere deshalb, weil Ungarn sich an die EU-Vereinbarungen zum Umgang mit Flüchtlingen hält, die vor allem die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Füßen tritt. …

——————-

Ergänzung 17.9.2016:

http://www.andreas-unterberger.at/2016/09/luxemburg-aus-der-eu-ausschließen/ (13.9.):

Es gibt eigentlich nur eine einzige Alternative: Entweder Luxemburg setzt seinen linkssozialistischen Außenminister ab – oder das Land verlässt die EU.

… Es geht darum, dass die sechs Urmitglieder der Integration immer mehr mit einer elitären Präpotenz auftreten, als gehöre die heutige EU immer noch ihnen (man denke nur an das führerartige Auftreten der Zweieinhalber Achse Deutschland-Frankreich-Italien).

Es geht darum, dass Ungarn genau das tut, wozu es laut dem Schengen-Vertrag eigentlich verpflichtet ist, nämlich die Schengen-Außengrenze effektiv zu schützen. …

************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Umvolkung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Der Große Austausch – 33

  1. Ein Land im Wandel? schreibt:

    „Populismus“ – man kanns nicht mehr hören!

    Heute im dlf, Kontrovers,
    http://www.deutschlandfunk.de/wahlerfolg-fuer-die-afd-die-folge-von-merkels.1784.de.html?dram:article_id=364951
    (u.a. über Rundfunkräte und Parteipolitik, über Integration, die nicht funktioniert, über Asyl, welches nicht = Integration heißt, über die VerfassungsbrüchE der Kanzlerin… ),
    sprach A.P. Hampel davon, dass man D. durchaus als ein Kalifat bezeichnen könne: Wo 5 oder 6 Millionen Muslime politischen Einfluß nähmen…
    Linken, wie Martina Renner ist es nicht auszumerzen, dass die AfDWähler -aus der MITTE stammen und der Begriff „völkisch“ da absolut deplatziert ist. (Jene Linke mit ihrem „toleranten“ „Einschluß“ ALLER Menschen und Gruppen: nur leider war sie selbst stark daran beteilig die klassische Familie und die „brave Mutti-Hausfrau“ zu diskrimninieren, diffamieren und auszugrenzen….dafür hätschelt sie nun das total steinzeitliche Frauenbild unter dem Schleier mit.
    Und wieder scheint es so, wenn man die Phrasen-Statements der Etablierten hört, dass sie noch nicht genug auf den Deckel bekommen haben.
    Dachte mir so meinen Teil, als ich (= Rentner-Sonntags-Zeitvertreib TV-Dokus) „Zuhause im Glück“ schaute, wie Menschen hier in Deutschland leben!, – leben müssen, die sich allein nicht mehr helfen können …..(„Bio-Deutsche“) Da muß erst gespendet werden…oder (Scheiß-)Charity oder eine Stiftung greifen..oder ein lausiger Privatsender anrücken.

  2. Pingback: Der Große Austausch – 34 | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s