Die verwahrloste Gesellschaft

https://helmutmueller.wordpress.com/2016/09/05/die-verwahrloste-gesellschaft/:

Um etwas richtig zu schätzen, muß es einem nur einmal ab- oder verloren gehen. Wie die Freiheit zum Beispiel. Besonders in Zeiten des Wohlstandes wird sie ja zu gering geschätzt, über Gebühr strapaziert und mißbraucht, was letztlich ihr Ende bedeuten kann. Einer im Zuge des Werteverfalls falsch verstandenen Liberalität verdanken wir es immerhin schon, daß immer mehr Bereiche der Gesellschaft einer zunehmenden Verwahrlosung und Zerrüttung anheimfallen. Wobei die vielen Facetten des Niedergangs von vielen – vielleicht auch weil dieselben den menschlichen Fortschritt mit jenem der Technik verwechseln oder diesem gleichsetzen – gar nicht mehr als solche wahrgenommen werden. Wobei das Nicht-mehr-Wahrnehmen das besonders Schlimme daran ist.

Was die wahre Freiheit und den wahren Gebrauch derselben am deutlichsten charakterisiere, sei der Mißbrauch derselben, wußte schon  Georg Christoph Lichtenberg. Und da wird es da und dort schon auf die Spitze getrieben. Nicht nur auf Gender-„Events“ und bei „Big Brother“. Wenn selbst die sogenannten Eliten die um sich greifende Verlotterung und Rücksichtslosigkeit sowie die Verwahrlosung öffentlicher Bereiche bereits als unvermeidlich hinnehmen oder tolerieren, dann sagt das über den Zustand einer Gesellschaft doch einiges aus. Wo die Verantwortung bei der  einen Tür hinausgeht, kommt bei einer anderen die Verantwortungslosigkeit herein, und mit ihr der Niedergang. Auch wenn er für viele eher harmlos daherkommt, er ist es absolut nicht.

Noch aber gibt es keine Gewißheit, daß wir den Tiefstwert der allgemeinen Verwahrlosung bereits erreicht haben. Gewiß ist nur, daß wir uns zumindest  in diese Richtung bewegen. Es ist zwar richtig, daß wir die Medien und die politisch Verantwortlichen dafür verantwortlich machen, aber ganz unschuldig sind wir, das Volk, auch nicht. Wir rümpfen zwar die Nase, ja dem einen oder anderen kommt gar schon die Galle hoch, aber letztlich konsumieren wir doch wieder die dafür mitverantwortlichen, uns manipulierenden  Medien. Und wählen immer wieder die gleichen, verantwortungslosen Politiker, die uns mit den immer wieder gleichen Versprechungen am Kernproblem der Gesellschaft außen herumführen.

************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Anthropologischer Umsturz abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die verwahrloste Gesellschaft

  1. Zwei Euro schreibt:

    Kindergeld. Das ist es ihm wert! 🙂
    Solche CDU-Spacken wählt man doch nicht mehr! ?
    Geissler ist auch keine Instanz mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s