Der Große Austausch – 37

(Fortsetzung von https://kreidfeuer.wordpress.com/2016/10/06/der-grosse-austausch-36/)                   —————

http://www.focus.de/regional/muenchen/familie-verlaesst-muenchen-wegen-gescheiterter-integration-verzweifelte-mutter-schreibt-abschiedbrief-an-die-stadt_id_6071842.html (14.10.):

… „Warum meine Familie heute München verlässt“ – unter diesem Betreff erreichte die FOCUS-Online-Redaktion die E-Mail einer verzweifelten Mutter. Ein Schreiben, das Anna H. (Name geändert) an Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) und das Sozialreferat der Stadt München richtet. Ein Brief, in dem die 35-Jährige die Integrationspolitik im Stadtteil Milbertshofen/Am Hart scharf kritisiert.

„Ich wohne hier mit meinen beiden kleinen Söhnen – ein Jahr und zwei Jahre alt – und meinem Mann in einer gehobenen Doppelhaushälfte mit Parkzugang“, schreibt Anna H. „Als wir unser erstes Kind bekamen, habe ich angefangen, mich über Einrichtungen zu informieren, in denen ich mit meinem Kind, anderen Müttern und Kindern zum Austausch zusammenkommen kann. Hier bin ich auf einige Stellen gestoßen.“

Von ihren Erfahrungen möchte die 35-Jährige nun der Stadt berichten. „Ich gehe nämlich davon aus, dass Ihre Kinder – falls überhaupt vorhanden – nicht in solchen Einrichtungen verkehren, dass sie weder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren noch in öffentlichen Schulen in ‚Problemstadtteilen‘ lernen.“ …


Ergänzung:

Ähnlich wie in München schaut’s in Wien aus:
http://www.andreas-unterberger.at/2016/10/immer-weniger-österreicher-immer-mehr-migranten/
(16.10.):

Eine der derzeit meistverbreiteten Unwahrheiten lautet: Wien wächst, weil so viele Menschen aus den Bundesländern in die Hauptstadt ziehen. Nichts ist jedoch falscher als diese Behauptung. Das lässt sich sehr leicht beweisen. Wahr ist nämlich: Wien wächst zwar, es wächst sogar rapide – aber einzig und allein durch Zuzug aus dem Ausland, durch Arbeitsmigranten aus den EU-Ländern und durch Asylmigranten aus Nicht-EU-Ländern in Asien und Afrika. Die Zahl der Österreicher in Wien schrumpft hingegen. Und zwar im Unterschied zum Rest der Republik.


Ergänzung 21.10.2016:

Gunnar Heinsohn: http://www.achgut.com/artikel/kleiner_atlas_der_voelkerwanderungen_bis_2050 (16.10.):

In der globalen Wirtschaft ringen 1,7 Milliarden Ostasiaten (Sino-Staaten, Japan, Korea, Vietnam) mit 1,1 Milliarden Europäiden (davon 460 Millionen in der Anglo-Sphäre/Israel). Die Ostasiaten machen den späten Start in die Eigentumsstruktur (zwischen 1880 und 1980) durch überlegene Kompetenz wett.

Bei internationalen Schülerwettbewerben (etwa PISA 2012) erklimmt ihr Top-Quintett in Mathematik einen Durchschnitt von rund 560 Punkten, während Europas Fünferspitze bei respektablen 520 Punkten landet.

Alle am Rennen Beteiligten durchlaufen Finanzkrisen mit den entsprechenden Rückschlägen, aber das Verteidigen ihrer Industrien durch nie endende Modernisierungen geht dabei immer weiter. …


Norbert Bolz: https://m.taz.de/!5131081;m/ Linke Lebenslügen: Die drei dogmatischen Mythen der deutschen Linken in Sachen Einwanderung und Integration. (4.12.2010):

Nicht alle Probleme, die unser Land bewegen, sind heillos komplex. Manchmal würden schon ein wenig historische Bildung und gesunder Menschenverstand genügen, um sie zu lösen. Das zeigt sich vor allem in der Integrationsdebatte. Dass es hier keine Fortschritte gibt, liegt nicht an den Dummen und Ewig-Gestrigen, die man an den Stammtischen vermutet, sondern an den Linken. Das ist erstaunlich, denn Linke sind in der Regel intelligent und gebildet. Was ihr Denken blockiert, lässt sich aber sehr genau bestimmen. Es sind drei dogmatische Mythen, die wir hier kurz skizzieren wollen. …


Ergänzung 25.10.2016:

http://www.pi-news.net/2016/10/bayern-mufl-mit-tuberkulose-als-kita-betreuer/ (24.10.):

Schon 2014 warnten Seuchenexperten davor, dass mit den Eindringlingen, besonders aus Afrika und Osteuropa, die bei uns de facto ausgerottete Tuberkulose (TBC) wieder nach Deutschland zurückkehren könnte. Und in der Tat sind seit der von Merkel inszenierten „Flüchtlingskrise“ vermehrt Fälle von TBC aufgetreten, darunter auch die hochinfektiöse sogenannte „offene Tuberkulose“. TBC wird durch Tröpfcheninfektion von Mensch zu Mensch übertragen. Weil aber die neuen Heiligen, die sogenannten „Flüchtlinge“, um jeden Preis „integriert“ werden müssen, werden sie unbedacht, nicht nur dieser Gefahr, auch auf unsere Kinder losgelassen. Es stellte sich heraus, dass ein angeblich 17-jähriger Eindringling, der im Rahmen eines Praktikums in einer Kita im bayerischen Aystetten eingesetzt war, an Tuberkulose erkrankt ist. …


http://www.epochtimes.de/politik/europa/zwoelfjaehriger-fluechtling-war-21-jaehriger-dschihadist-pflegefamilie-in-uk-geschockt-a1957366.html (24.10.):

In Großbritannien wurde ein angeblich 12-jähriger Kriegswaise aus Afghanistan als trainierter Taliban um die 21 enttarnt. Er lebte wochenlang bei einer Pflegefamilie.

Es ist lächerlich. Das fiel jedem auf, nur den Sozialarbeitern offensichtlich nicht.“ Das sagte Pflegemutter „Rosie“ zur britischen „Sun“ nachdem ein angeblich 12-jähriger Asylbewerber aus Afghanistan per Zahnuntersuchung als 21-Jähriger eingestuft wurde. Mittlerweile ist er in Haft und sein Asylgesuch ist abgelehnt. Gegen ihn läuft ein Verfahren, um seinen möglichen terroristischen Hintergrund zu klären.

Nachdem der Zahnarzt das Alter des jungen Mannes festgestellt hatte, fand man auf seinem Handy eindeutiges Taliban-Material und Kinderpornos. …


https://michael-mannheimer.net/2016/10/21/muenchen-zwei-schwarze-immigranten-geben-tochter-bei-mutter-gegen-schutzgelderpressung-ab-polizei-schreitet-nicht-ein/:

…  München … : Die kleine Tochter klingelt an der Tür, wie jeden Tag, wenn sie von der Schule heimkommt. Als die Mutter aufmacht, stehen hinter der Tochter zwei Neger und sagen der Mutter, daß sie das kleine Mädchen von der Schule heimbegleitet haben. Es sei somit sicher daheim angekommen – und damit das in Zukunft so bleibt, soll die Mutter nun Schutzgeld zahlen. Polizei daraufhin geholt, die ,kann aber nichts machen‘, DA NOCH NICHTS VORGEFALLEN sei! …


Ergänzung 29.10.2016:

Thorsten Hinz: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/der-verpfaendete-rechtsfrieden/ (29.10.):

Nun will die Staatsanwaltschaft in Revision gegen das Urteil des Hamburger Landgerichts gehen, das vier der fünf Täter, die im Februar in Hamburg eine alkoholisierte 14jährige vergewaltigt hatten, mit Bewährungsstrafen davonkommen ließ. Bei den Vergewaltigungen war es nicht geblieben. Man hatte dem Mädchen auch verschiedene Gegenstände eingeführt und es anschließend  leicht bekleidet bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt im Freien abgelegt, ihren Tod also in Kauf genommen. …


https://www.unzensuriert.at/content/0022137-Verteidigungsminister-Doskozil-bestaetigt-dass-die-Bundesregierung-keine-Ahnung-hat (28.10.):

… Der Verteidigungsminister beharrte auf seiner Ansicht, dass es der Bundesregierung in 90 Prozent der Fälle nicht gelingt, abgelehnte Asylwerber außer Landes zu bringen. Es gehe dabei nicht um freiwillige Rückkehrer oder Dublin-Überstellungen. Die Frage sei, wie viele Personen man in deren Heimatländer zurückbringen könne, mit denen Österreich kein Rückübernahmeabkommen hat. „Und da gibt es viele Länder, mit denen Österreich keines hat und Abschiebungen daher schwierig sind“, brachte Doskozil die Misere der österreichischen Außenpolitik auf den Punkt. …


Ergänzung 30.10.2016:

https://www.unzensuriert.at/content/0022171-EU-hat-Angst-vor-Fluechtlingen-Deutschland-winkt-sie-weiter-durch (29.10.):

Ähnlich wie im französischen Calais geht es mittlerweile auch in diversen Flüchtlingsunterkünften auf griechischen Inseln zu. Regelmäßig werden dort Überfälle, Brände und Gewalttaten gemeldet. Das Massenlager „Moria“ brannte erst vor wenigen Wochen fast vollständig aus, hunderte Asylwerber versuchten im Anschluss auf das Festland zu gelangen. Nun wird sogar der EU vor ihrer eigenen Willkommenskultur angst und bange. …

******** ***************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Umvolkung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Der Große Austausch – 37

  1. Artensterben schreibt:

    Bald fliegt uns das ganze um die Ohren! Der soziale Frieden in Deutschland ist hin! Dabei geht es nicht um eine NEID-Debatte!
    In den“kontroversen“ Kommentaren in der tz äussern sich Grünschnäbel über „Herrenmenschen“ und klagende Mutter weißer Oberschicht….Hört hört! Eine normale hiesige Familie, die Leistungsträger dieses Landes ist, wird von klugscheißerischem Youngster desavouiert (das mediendominierende Meinungsbild bisher), während islamische Polyfgamistenclans willkommen geheißen und mit 300.000€ monatlich alimentiert werden, so geschehen.

  2. Nogo - unsere dreckigen Städte schreibt:

    müssen wir schon das babylonische Sprachgewirr hinnehmen…(oder den Überbrater Englisch als Alltagssprache im Breruf…)

    EKELFAKTOR (scheinbar nicht vermittelbarer „Werte“)
    Stern TV hat sich der Schultoiletten angenommen. Wahrscheinlich sind das auch „Herrenmenschen-Allüren“ , wenn Eltern aktzeptieren, dass bei SCHULPFLICHT! 10Cent pro T.Gang für ein sauberes Klo fällig werden? wo die Steuergelder doch in ominöseren Kanälen verschwinden!
    http://www.stern.de/tv/waschraeume-an-deutschlands-schulen–sollten-eltern-fuer-die-hygiene-auf-schultoiletten-bezahlen–7106224.html

  3. Nogo - unsere dreckigen Städte schreibt:

    Sehr zutreffender Bolz-Artikel! Die Mythen der Linken haben sich inzwischen zu gesamtKOLLEKTIVEN LÜGEN aufgeschaukelt.Aber langsam checken es die Leute, dass auch die eigene Heimatlosigkeit der kulturell hier anstämmigen Bevölkerung eine Berechtigung und Würdigung haben sollten! Dass Heimat und Zuhause im „eigenen“ Land eine Rolle spielen! Dass „Zuhause“ nicht zwangsläufig da ist wo man sich wohl fühlt, und dass „Wurzeln“ eben nicht überbewertet sind. Nur weil es dieser Selbsthass über Jahrzehnte diktierte. Von daher könnten sich die Schwerpunkte in der Integrations/Migragrations/Flüchtlingsfrage gestalten, wo man nur auf Völkerwanderung und „Austausch“ setzt. .

  4. Großfamilienarmut/Kinderarmut BRD schreibt:

    Die Armut meiner Kinder….(zum Glück relativ und NOCH erträglich…aber ob sie einen Fuß in dieses System kriegen? Erben tun sie jedenfalls ZU wenig)
    -ausgerechtnet Niejahr!:
    http://www.zeit.de/2016/42/demografie-deutschland-familien-bevoelkerung-grossfamilien

    (6-fache Mutter, dafür mit Witzrente)

  5. Duisburg und "das gute Leben in Deutschland" schreibt:

    https://buergerdialog.gut-leben-in-deutschland.de/DE/Home/home_node.html
    Du meine Güte!: Carolin Emcke und de Maiziere und deren jüngste Reden…(C.E. Friedenspreis und d.M. gestern…und alle geladene versammelte Intelligenz mit Jahreseinkommen ü200.000 sperrt die Öhrchen auf und guckt „rege und interssiert“ 🙂 ) Eine DENKE, die ich NICHT MEHR „so“ teile.
    Panorama 3 traut sich nicht auf einen gesendeten Betrag hinzuweisen und ihn zwischen die anderen Burner wie (ätzendes) Planungschaos und (vera_ _ ) Riesterrente zu stellen, nämlich die Hetze des türkischen Elternbundes, Malik Karabulut, über die „Schlampe Deutschland “ und „Köterrasse“. Und die Schulbehörde schweigt und vertuscht. Ob das HA wohl nachzieht?
    http://www.abendblatt.de/nachrichten/article208495077/Tuerkischer-Elternbund-Chef-hetzt-gegen-Deutsche.html
    Das gute Leben in Parallelgesellschaften oder aufgegebenen Landschaften? Mit dem (autonomen Robotik-)Taxi als 88järiger in Ostfreisland, Oberpfalz oder Cottbus meilenweit zum Einkaufen fahren? Täglich nicht nur Artensterben, sondern auch tausendfache Verluste von Arbeitsplätzen wegen Firmenschließungen. Und „solvente“ Elite-Bürger unterstützen die Bankenkrise (wie bei Plasberg) .

    Toll, wenn sich die Zukunft eines Staates, wie dem der BRD, aus immer mehr prekären Verhältnissen generiert! – Arbeitslose , Kranke, „Asoziale“, Halb/Ganzkriminelle, Psychopaten, Alimentierte, niemals Integrierte….= unsere künftigen Leistungsträger.

    Aber nicht längst alle Beschönigungen fruchten noch. Es ist die Zeit der Entlarvung der KOLLEKTIVEN LÜGEN UND MYTHEN! Ich empfinde das Leben und unsere Zukunft (die meiner Kinder) schon jetzt als H O R R O R! Pest ODER Cholera? (Hillary oder …?)
    Wir schaffen das schon , den Horror zu etablieren…
    Tja -und Duisburg…..
    ist bald überall

  6. Pingback: Der Große Austausch – 38 | Kreidfeuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s