Diktatur der Politischen Korrektheit

http://bazonline.ch/ausland/europa/eine-beleidigung-fuer-den-verstand/story/23367635 (1.10.):

Mit entsicherter Moralpistole zwingt die Diktatur des politisch Korrekten die Bürger, nur noch so zu sprechen, wie es ihr gefällt. Ein Kommentar von Jörg Baberowski.

Am vergangenen Mittwoch erhielt der Schriftsteller Michel Houellebecq den Frank-Schirrmacher-Preis. In seiner Dankesrede beklagte er, dass die Europäer nicht mehr verteidigten, was ihnen einst lieb und teuer gewesen sei, weil eine politisch korrekte Kaste von Journalisten und Politikern jeden zum Reaktionär erkläre, der sich ihrem Diktat nicht unterwerfen wolle. Auf die Bestätigung seiner Thesen musste der Schriftsteller nicht lange warten. Sie erschien auf Zeit Online, aus der Feder des Journalisten Robin Detje.

Er warf Houellebecq vor, die Welt seines ­Werkes mit der wirklichen Welt zu verwechseln, also mit jener Welt, in der Detje zu Hause ist. Die Rede des Schriftstellers sei das «Vermuffteste, was an freiwilliger intellektueller Korruption derzeit zu haben ist, im Chor von Sarrazin, Safranski, Monika Maron, dem ganzen reaktionären Swingerclub». Jetzt wissen wir es: Houellebecq hat gar nichts gesagt, womit man sich auseinandersetzen müsste. Er ist einfach nur Mitglied eines Clubs von finsteren Gesellen. Die Tugendwächter toben, weil man sie ertappt hat.

Zu den Wurzeln der PC siehe https://kreidfeuer.wordpress.com/2011/10/17/politische-korrektheit/


Ergänzung 23.10.2016:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/10/22/facebook-like-fuer-afd-kostet-cdu-politiker-job-als-minister/:

Staatsanwalt Ott aus Mecklenburg-Vorpommern darf nicht Justizminister werden. Sein Fehler: Er hatte auf Facebook Beiträge der AfD geliked.

… Ott verteidigte sein Verhalten. Er forderte auf dem Parteitag zudem eine Rückkehr seiner Partei zu konservativen Inhalten. «Ich werde mich nicht öffentlich entschuldigen und sage in aller Deutlichkeit, dass ich nicht bereit bin, mich in einen Käfig politischer Korrektheit sperren zu lassen», sagte Ott. «Das ist das, was uns von der Basis entfernt.» In vielen Bereichen unterscheide sich die CDU kaum noch von SPD und Grünen …

… AfD-Fraktionschef Leif-Erik Holm erklärte, die CDU entferne mit Ott «den einzigen Lichtblick ihrer Ministerkandidaten». «Einen Ministerkandidaten wegen eines „Gefällt mir“-Klicks für eine AfD-Seite in die Wüste zu schicken, verursacht bei mir Fremdschämen.» Dies solle für CDU-Mitglieder «das letzte Menetekel sein, um diese Partei zu verlassen». Holm lud Ott ein, bei der AfD aktiv zu werden. Ott kündigte jedoch an, er werde nicht aus der CDU austreten. …


https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/afd-seite-geliked-ott-wird-doch-nicht-neuer-justizminister/ (22.10.)


https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/linke-aktivisten-wollen-alternativen-kongress-verhindern/ (21.10.):

LINZ. Die Gegner des kommende Woche stattfindenden „Europäischen Forums Linz“ haben angekündigt, den Kongreß von alternativen Medien und Vortragenden verhindern zu wollen. Sie fordern eine Kündigung des Vertrages zwischen der Stadt Linz und dem Veranstalter.

„Bei diesem Kongreß wird darüber gesprochen, wie Europa in der Vielfalt seiner Völker, Traditionen und Werte beschützt und erhalten werden kann. Angesichts der immer deutlicher sichtbar werdenden Folgen der sogenannten Asylkrise halten wir das für überaus wichtig“, sagte der Kongreßveranstalter der JUNGEN FREIHEIT. Über 500 Personen werden unter dem Titel „Verteidiger Europas“ erwartet.

… Um Vorträge unter anderem von der Rechtsanwältin Eva-Maria Barki oder dem FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl zu verhindern, sammelte das „Mauthausen-Komitee“ Unterschriften. Damit sollten die Veranstalter aus den Linzer Redoutensälen ausgeladen werden. Zahlreiche Unterstützer aus dem Personenkomitee von Präsidentschaftskandidat Alexander van der Bellen (ehemaliger Obmann der Grünen) unterzeichneten die Forderung. …


PC, auf die Spitze getrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=iKcWu0tsiZM Modern Educayshun (9.11.2015  7 min)

************************************************************************

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter PC abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Diktatur der Politischen Korrektheit

  1. Nogo - unsere dreckigen Städte schreibt:

    das ist die „Schreiber-Liga“ der Generation heute um 50, verletzter Nachkriegs-Jüngline, die ihren bornierten Deutschen-Selbsthaß nicht aufgearbeitet haben.(und der dann in grünschnäbeligen Kommentaren wie zum ‚Abschiedsbrief Anna, München‘ ihre Realitätsferne spiegelt)
    Hab mich neulich schon aufgeregt über einen Beitrag auf nachdenkseiten, als jemand dieser verblendeten Knaben in Multiplikatorenfunktion über Lloyd DeMausse her zog…
    Noch fünfzehn Jahre jünger befinden wir uns dann in der Liga Nerds und Fuzzis (vorzugsweise Wohnsitz Kalifornien in „Thinktanks“, leider hirnverrammelt) die uns die bereits gegenwärtige (und widerwärtige) Monsterwelt und E-Commerce-Welt -bescheren. (und EINREDEN wollen, Bitcoins oder ein Datenhandschuh/Brille seien effektiver und notwendiger als die gute alte DMark 🙂 (und schwupps gründen sie eine Startup-banc…)

    Gechipt und genverändert sind wir besser und lebensfähiger?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s